Genf 2004: BMW - Ausblick auf den neuen M5 mit V10-Hochdrehzahl-Motor

, 25.03.2004

Der BMW M5 begründete bereits vor genau 20 Jahren ein neues Segment, das mittlerweile auch andere Hersteller für sich entdeckten. Und er - das Original - ist mit Abstand das erfolgreichste Auto in der Nische der leistungsstarken Limousinen geblieben. Verteilt über drei Generationen wurden über 35.000 Einheiten zuerst in Handarbeit in München bei BMW M, später am 5er Band im Werk Dingolfing gebaut und weltweit verkauft.

Das Geheimnis des BMW M5 Erfolgs war bislang die gelungene Synthese aus unaufdringlicher, aber dennoch kraftvoller Optik in Verbindung mit einem High-Performance-Triebwerk, ein Sportwagen mit Formel-1-Technologie, der zugleich eine Limousine mit allem Komfort darstellte.


BMW M5 Parameter: Performance, Style und Fahrspaß

Aufgrund des Modellwechsels in der 5er Reihe präsentiert sich das BMW M Produktportfolio derzeit ohne einen BMW M5, wenn auch die Nachfrage nach einem solchen Auto nie nachgelassen hat. So haben die Entwickler von BMW M jetzt ihre Gedanken zu einem möglichen Nachfolger auf Basis des neuen BMW 5ers in eine erste Form gebracht. Dieses Auto stellt eine schon recht weit gediehene Idee zu einem reizvollen Thema dar: den BMW Concept M5. Dieses Auto könnte durchaus Anregungen für ein späteres Serienprojekt aufgreifen und in sich vereinen.

Ganz den hauptsächlichen Kaufgründen der anspruchsvollen Kundschaft folgend, die vorwiegend die drei Parameter Performance, Style und fun to drive schätzt, lebt der BMW Concept M5 von den Gegensätzen: das Prinzip von höchster Leistung in zurückhaltender, aber im Vergleich zur 5er Baureihe differenzierter Karosserieform.

Im Exterieurdesign zeigt der BMW Concept M5 gegenüber der neuen 5er Reihe hohe Eigenständigkeit: Geänderte Front- und Heckschürzen, modifizierte Seitenschweller, die etwas tiefer gelegte Karosserie, seitliche Kiemen, ein exklusives Raddesign sowie die M-typischen vier Auspuffendrohre lassen den Sportwagenanspruch deutlich in Erscheinung treten.

Das erste V10-Zylinder-Hochdrehzahl-Triebwerk in einer Limousine

Herzstück eines jeden M-Automobils, also auch eines BMW Concept M5, muss sein exklusives Hochleistungs-Triebwerk nach dem Hochdrehzahl-Saugprinzip sein, ein Motor, der die Benchmark verkörpert. Hier stellt BMW M ein Stück Triebwerkskunst vor, das es in sich hat. Die Ziffer fünf dominiert; denn rund 500 PS (368 kW) aus fünf Liter Hubraum und ein maximales Drehmoment von gut 500 Newtonmetern sind jene Leitzahlen, die sich BMW M als Ergebnis für einen möglichen neuen M5 vorstellt.

Auch die Ziffer zehn erhält Bedeutung, denn erstmals in der BMW Geschichte soll ein Serienautomobil von einem Zehnzylinder-Ottomotor angetrieben werden, in Sound und Power eng verwandt mit jener Antriebsquelle, wie sie derzeit im BMW.Williams Formel-1-Rennwagen, dem anerkannt stärksten Auto im Starterfeld, für ungestümen Vorwärtsdrang sorgt.


Das Triebwerk eines BMW Concept M5 sollte enorme Reserven mobilisieren können, um dieser außergewöhnlichen Sportwagen-Limousine auch zu bemerkenswerten Fahrleistungen zu verhelfen: Den Sprint über die klassische Distanz aus dem Stand auf Tempo 100 stellen sich die M-Ingenieure in deutlich weniger als fünf Sekunden vor, 200 km/h sollten bereits nach rund 13 Sekunden erreicht sein.

Nicht nur Kraft allein macht ein M Triebwerk einzigartig

Dabei sollte jener neu entwickelte Zehnzylinder-V-Motor seine technologische Wertigkeit nicht allein über eindimensionale Kraft oder über schiere Leistungsabgabe zeigen, sondern vor allem über die Art der Leistungsentstehung. M Power wird auch im neuen BMW Concept M5 einmal mehr zur perfekten Darstellung des technisch Machbaren und Sinnvollen erhoben.

Dies äußert sich nicht nur in der optisch sehr ansprechenden Form eines BMW-Hochleistungsmotors. Bei diesem speziellen Motor von BMW M stehen M-typische Merkmale wie Hochdruck-VANOS, Einzeldrosselklappen, eine inhouse entwickelte Motorelektronik - abgeleitet aus den Erkenntnissen in der Formel 1 - sowie eine querkraftgeregelte Ölversorgung selbstverständlich auf der Wunschliste.

Die Ingenieure von BMW M dürften ihr Hauptaugenmerk nicht allein auf schieres Drehmoment legen, sondern vor allem auf die Schubkraft als Zeichen eines effizienten Umgangs mit dem verfügbaren, ohne Zweifel sehr reichhaltigem Leistungspotenzial.

Außerdem hebt sich der BMW Concept M5 durch das innovativste Antriebskonzept seiner Klasse hervor: Dank einer souveränen Getriebelösung, einem komplett neu entwickelten Siebengang-SMG, sind sowohl manuelles Schalten durch den Fahrer mit extrem kurzen Schaltzeiten als auch bei Bedarf komfortables Cruisen möglich. Auch diese technische Meisterleistung hat ihren Ursprung als Formel-1-Synergie.


Optimaler Vortrieb, in der Stadt wie auf dem Nürburgring

Selbstverständlich hatten die Entwickler des BMW Concept M5 den Ehrgeiz, das leichteste Auto im Wettbewerbsvergleich zu bauen; denn BMW möchte, um hohe Längs- und Querdynamik zu erreichen, die Idee des intelligenten Leichtbaus weiter verfolgen. Schon bei der neuen 5er- und 6er-Reihe präsentierte BMW einen innovativen Ansatz für einen leichten Vorderwagen. So strebten die Ingenieure von BMW M bei diesem Automobil das beste Leistungsgewicht im Marktsegment an, und sie brachten auch ihre enorme Fahrwerkskompetenz mit ins Spiel.

Basierend auf dem sehr guten Vollaluminium-Fahrwerk des neuen BMW 5er, ergänzt um einige Elemente aus dem neuen BMW 7er, haben sie den BMW Concept M5 so abgestimmt, dass er sowohl lange Autobahnstrecken oder das Stop-and-Go im Stadtverkehr komfortabel bewältigen kann, als auch auf der Nordschleife des Nürburgrings eine gute Figur macht. Neben einer speziell abgestimmten Dynamic Stability Control (DSC) sorgt auch ein variables M-Sperrdifferenzial, wie schon aus dem BMW M3 bekannt, für optimalen Vortrieb unter allen Bedingungen.

Der BMW Concept M5 rollt hinten auf extrabreiten Spezialreifen der Dimension 285/35 ZR 19 auf eigens gestylten 9½-Zoll-Leichtmetallrädern. An der Vorderachse werden 255/40 ZR 19-Reifen auf 8½-Zoll-Rädern von einer neu abgestimmten Lenkung mit serienmäßiger Servotronic geführt. Eine verstärkte, eigens für den BMW Concept M5 entwickelte Bremsanlage verzögert entsprechend der außerordentlichen Motorleistung.

Auch bei der Ausstattung eine Klasse für sich

Natürlich bietet der BMW Concept M5 auch wieder viele Ideen für eine besonders exklusive und sportliche Ausstattung. Ohne bereits auf Details einzugehen, lässt sich doch sagen, dass für die anspruchsvollen Kunden im speziellen Marktsegment hier besondere Lösungen realisiert wurden.

Wann genau die Idee eines Serien-M5 in die Realität umgesetzt wird, steht derzeit noch nicht fest. Es ist aber damit zu rechnen, dass im Laufe des Jahres 2004 ein möglicher Nachfolger des überaus erfolgreichen BMW M5 aus dem gezeigten BMW-Concept M5 entstehen und angeboten werden könnte.


Zurück zur Einleitung mit Inhaltsverzeichnis

6 Kommentare > Kommentar schreiben

27.03.2004

Wie schon gesagt - der neue M5 ist einfach absoluter wahnsinn! Ein Traum auf vier Rädern und ein mehr als würdiger Nachfolger des E39 M5! Auch die Felgen sind BMW wieder einmal perfekt gelungen, sowie eigentlich die komplette Optik. Am meisten gefällt mir das Heck mit der bekannten 4 Endrohr-Optik und dem Diffusor. Dieser Wagen wird neue Maßstäbe im Bereich der Sport-Limousinen setzen. Mercedes und Audi können sich da schon mal warm anziehen! :D

23.06.2004

Weltpremiere des Antriebs für den neuen M5: [URL=https://www.speedheads.de/forum/showthread.php?s=&threadid=1748]BMW gibt die Daten des Motors bekannt[/URL]

29.06.2004

Fand den alten optisch besser.:D

29.06.2004

Darüber kann man sich streiten. Ich denke aber, sobald man den neuen M5 mal auf der Straße zu Gesicht bekommt, wird sich deine Sympathie ganz schnell auf Seiten des E60 schlagen! Ich kann es kaum mehr erwarten, ihn fahren zu sehen. Außerdem bin ich sehr auf den V10 Sound gespannt.

29.06.2004

Die Optik des "Alten" ist auch wirklich schon "ausgelutscht". Ich seh 3mal am Tag nen E39 5er mit M-Optik. Dann dreh ich mich zum Heck um und was sieht man? Es ist ein 530i oder 530d. Ein Standart-E60-5er lässt meinen Kopf sich schon schneller drehen als ein E39er mit M-Optik. Was geht dann erst wenn ein E60 M5 an mir vorbeirauscht?! Fällt mir der Kopf dann ab?? :D

30.06.2004

Mir gefällt ein E39 5er mit M-Sportpaket nach wie vor besser wie ein E60 in 08/15 - Ausführung, auch wenn man ihn, da muss ich dir zustimmen, doch relativ häufig zu Gesicht bekommt. Der neue E60 M5 wird allerdings meiner Meinung nach ein neues Maß darstellen. Irgendwann müssten ja dann auch die Serien-E60 optional mit einem M-paket zu ordern sein ?!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

Weltpremiere für das neue 6er Cabrio von BMW

Faszinierendes Design, begeisternde Technik, athletische Spitzenleistungen – Eigenschaften für ein grenzenloses Fahrvergnügen für vier Passagiere unter freiem Himmel. Mit dem neuen Cabriolet der 6er-Reihe …

IAA 2003: BMW - Mit dem 6er Coupé auf den Spuren …

Mit dem neuen 6er Coupé setzt BMW in einer Synthese aus Sportlichkeit und Komfort nicht nur die Tradition der legendären ersten 6er Reihe (1976 bis 1989), sondern auch die lange Historie großer Luxuscoupés …

IAA 2003: AC Schnitzer V8 Topster - Der bunte und …

Alle 2 Jahre findet die IAA in Frankfurt statt und alle 2 Jahre präsentiert AC Schnitzer ein besonderes Fahrzeug auf dieser Messe: dieses Jahr den V8 Topster. Basisprodukt bildete ein BMW Z4 3.0i, bei dem …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo