BMW 120d - unser neuer Dauertester

, 25.08.2007


Vorhang auf für unseren neuen Dauertester: Seit kurzem unterstützt uns ein BMW 120d bei der täglichen Arbeit. Hier stellt er sich vor.

Mit Heckantrieb, agilem Fahrwerk und starken Motoren ist der 1er BMW der Dynamiker in der Kompaktklasse. Was liegt also näher für uns Kurvenjäger von http://www.motorvision.de, ein Exemplar der erfolgreichen Baureihe in die Tiefgarage zu stellen. Denn anders als bei den TV-Kollegen muss bei uns Onlinern kein zentnerschweres Kamera-Equipment von A nach B und wieder zurück transportiert werden. Uns kommt es darauf an, recht flott und genussvoll am Ort des Geschehens anzukommen - das aber möglichst wirtschaftlich. Also stellt uns BMW für die nächste Zeit einen 120d - mit jungfräulichen 2.120 Kilometern auf der Uhr - als Dauertestwagen zur Verfügung. Nachbarschaftshilfe für uns Rand-Münchner, sozusagen.

Unser 1er ist eines der letzten Exemplare der ersten Generation. Da sich die Optik beim jüngst erfolgten Facelift nur geringfügig verändert hat - selbst eingefleischte BMW-Fans tun sich schwer, den Alten vom Neuen zu unterscheiden -, fällt das nicht weiter ins Gewicht. Im Gegenteil: Unser Le Mans-blaues Redaktionsmitglied steht selbstbewusst auf den schicken 17-Zöllern und signalisiert mit seinem schelmischen Blick durch die charakteristischen ,,Angel Eyes": ,,Ich bin zu jeder Schandtat bereit!" Die markante Silhouette mit langer Motorhaube, hoher Schulterlinie und entsprechend schmalem Fensterband unterstreicht optisch den sportlichen Anspruch des 1ers. Ein Eindruck, der durch das von uns als Extra georderte und die 1er-Linien nochmals straffende M-Sportpaket (mit Aerodynamikpaket, Nebelscheinwerfern und Zierleisten in Wagenfarbe) unterstrichen wird.

[strong]Nachgewürztes Interieur[/strong]

Ein ähnliches Bild im Innenraum: Das Interieur gibt sich dynamisch und wird durch die verschiedenen Leder-, Chrom- und Aluminium-Accessoires de M-Paketes deutlich nachgewürzt. M-Embleme auf dem Lederlenkrad, -schalthebel, Fußstütze und den Interieurleisten machen deutlich, dass die hauseigene Muckibude hier nochmals Hand angelegt hat. Nicht zu vergessen die Sportsitze, welche die Passagiere der ersten Reihe dank ihres exzellenten Seitenhaltes auch bei heftigerem Seegang stets auf der Ideallinie halten.

Apropos Ideallinie: Diese ertastet der 1er so zielsicher wie kein anderer Kompakter. Das liegt an drei Faktoren: 1. Der Heckantrieb, den der Bayer in der Golf-Klasse exklusiv hat und der das Hinterteil beim Einlenken schön mitarbeiten lässt. 2. Die Lenkung, die so direkt übersetzt ist, dass sie beim Cruisen und auf der Autobahn fast schon zu nervös wirkt. Doch sie findet das rechte Maß zwischen schwer- und leichtgängig und liefert damit viel Rückmeldung über den Fahrbahnzustand 3. Das knochentrockene Sportfahrwerk (ebenfalls Bestandteil des M-Pakets), das Gripniveau und Traktion auf ein Level hebt, das in dieser Fahrzeuggattung seines Gleichen sucht. Dass der Federungskomfort im Vergleich zum Normalo-120d merklich leidet, muss man mögen - wir lieben es!

[strong]Kräftig, kernig, beherzt[/strong]

Auch der Motor weiß zu begeistern. Praktisch ab Leerlaufdrehzahl schiebt der Zweiliter-Commonrail- Turbodiesel kräftig an und lässt bis Beginn des roten Drehzahlbereiches nicht nach. Den dynamischen Ampelsprint hat der 120d genauso im Repertoire wie flott vorgetragene Überholmanöver-Zwischensprints oder entspannte Autobahnetappen nahe des Topspeeds von 220 km/h. Dabei haben ihm die BMW-Ingenieure das dieseltypische Nageln fast vollständig abgewöhnt. Im Gegenteil: Oberhalb mittlerer Drehzahlen schlägt das Triebwerk sogar kernig Töne an. Einen beherzten Griff verlangt der Schalthebel, der aber sehr exakt durch die Gassen des manuellen Sechsgang-Getriebes wandert.

Bei seinem Antritt im Dienste unserer Redaktion liefert der Dauertest-120d also eine rundum gelungene Vorstellung ab. Bis August wird er uns bei verschiedenen Events und Dreharbeiten sowie Geschäfts- und Urlaubsreisen begleiten. Wir sind gespannt, ob uns der Bayer über die gesamte Zeit soviel Spaß bereiten wird.

[strong]Technische Daten (Werksangaben):[/strong]

Leistung: 120 kW (163 PS) / 4.000/min
Max. Drehmoment: 340 Nm / 2.000/min
Beschleunigung 0 - 100 km/h: 7,9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h
Verbrauch: 5,7 l / 100 km
Grundpreis (Facelift-Version): 27.550 Euro

Sie haben selbst Erfahrungen mit dem BMW 1er - speziell dem 120d - gemacht? Hier kommen Sie zu Wort: Mailen Sie uns Ihre Ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit Ihrem eigenen Dauertester an dauertester@motorvision.de. Denn in unserer Rubrik [dhk]Zuschauermeinung[dhk] kommen Sie zu Wort!

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-Testberichte

Dauertest-Abschluss BMW X3 3.0d

Der erste Weg eines Dauertesters führt wie immer zum ADAC zur Leistungsmessung. Das Ergebnis zeigt, dass unser X3 sehr gut im Futter steht. 167,5 kW (228 PS), also 7,5 kW (10 PS) mehr als die Werksangabe, …

BMW X3 3.0sd: Abo auf die linke Spur - serienmäßig

Mit dem X3 hat BMW einen wahren Volltreffer gelandet. Mehr als 260.000 Exemplare haben die Münchner von ihrem ,,Sports Activity Vehicle" seit Markteinführung an den Mann gebracht. Damit der Erfolg anhält, …

BMW Z4 3.0si: Zugig, zackig, ziemlich zügig

Die lästige Chronistenpflicht zuerst: Der Einstieg ist beschwerlich, der Ausstieg noch beschwerlicher. Das Gepäckraumvolumen beträgt nur 260 Liter, im Innenraum dürfte es mehr Ablagen und Becherhalter geben. …

Die Entdeckung des Turbos: BMW 335i Coupé

Stark, flach, leicht und schnell: BMW schickt das neue 3er Coupé spektakulärer und eigenständiger denn je an den Start. Die zweitürige Variante vom aktuellen Dreier hebt sich deutlicher als die …

BMW Z4 M Roadster vs. Mercedes SLK 55 AMG

Erstes Spaßgerät: Der BMW Z4 M Roadster. Sechs Zylinder und 343 PS lehren 1.444 Kilo das Tanzen. Dank M3-Hochdrehzahlkonzept wird jeder Ton getroffen. Zweiter Freudenspender: Der Mercedes SLK 55 AMG. …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo