Honda HR-V 2022 Test: Elektrisch fahren ohne Ladekabel

, 30.01.2022


Spritverbrauch und ziemlich praktisch dazu: Der neue Honda HR-V 2022 kann sich als großartige Alternative unter den Kompakt-SUV entpuppen - und das zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Wie sich der neue HR-V in der Praxis macht, welche besonderen Stärken dieser SUV besitzt und wie es um den tatsächlichen Kraftstoffverbrauch steht, zeigt der Honda HR-V 2022 Test.

Viele Autokäufer in Deutschland haben Honda nicht in der engeren Auswahl, während Honda in den USA und vielen asiatischen Ländern ein Riese mit hohen Verkaufszahlen ist. Und es lohnt sich, auch hierzulande den neuen Honda HR-V 2022 bei der Kaufentscheidung eines Kompakt-SUV mit einzubeziehen.

Die erste Überraschung: Auf den Fotos wirkt der neue Honda HR-V 2022 ziemlich groß. Doch in der Realität handelt es sich beim HR-V nach wie vor um einen praktischen, nur 4,34 Meter langen Kompakt-SUV, der dazu ziemlich stylisch ist. Insbesondere die Front besticht durch einen markanten, in Wagenfarbe gehaltenen Kühlergrill, der nahtlos in die flachen, scharf gezeichneten LED-Scheinwerfer übergeht. Die Sportlichkeit unterstreichen darüber hinaus der untere Lufteinlass und die konturierte Motorhaube.

Im Stil eines Coupés senkt sich die tiefe Dachlinie nach hinten ab, während die hinteren Türgriffe, die sich wie beim Honda e in der C-Säule befinden, bündig mit der Oberfläche abschließen und dadurch den Eindruck eines Zweitürers erwecken. Weitere Akzente setzt das Heck mit einem durchgehenden Leuchtenband zwischen den hervorstechenden LED-Rückleuchten. Analog zur Front gibt es am Heck ebenfalls einen Unterfahrschutz, um den SUV-Charakter zu betonen.

Hybrid-Antrieb: Mit dieser Besonderheit spart der Honda HR-V 2022 richtig Sprit

Die Japaner arbeiteten hart daran, dass der Hybrid-Antrieb des Honda HR-V 2022 einen möglichst niedrigen Kraftstoffkonsum erzielt. So besteht das Hybrid-System des Honda HR-V e:HEV aus einem 1,5 Liter großen Vierzylinder-Turbobenziner und zwei kompakten Elektromotoren, einer Lithium-Ionen-Batterie und einem Direktantrieb. Doch es gibt eine entscheidende, ziemlich clevere Besonderheit: Der Benziner treibt in den meisten Situationen nicht die Räder an, sondern dient nur als Generator für einen der Elektromotoren, der wiederum den erzeugten Strom an die für den Antrieb sorgende E-Maschine leitet. Der Honda HR-V fährt damit hauptsächlich elektrisch.

Das Hybrid-System ist grundsätzlich aus dem Honda Jazz bekannt, besitzt allerdings im Honda HR-V mehr Power. Zudem erhöhte Honda im HR-V die Anzahl der Batteriezellen von 48 auf 60, die eine größere Speicherkapazität ermöglichen. Im HR-V bietet der Antriebsmotor eine Leistung von 96 kW/131 PS und ein maximales Drehmoment von 253 Nm bei 4.500 Touren. Derart ausgerüstet beschleunigt der HR-V in 10,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 170 km/h.

Für eine bestmögliche Effizienz fährt der Honda HR-V Hybrid rein elektrisch an und wechselt bei größerem Drehmomentbedarf nahtlos in den Hybrid-Modus, wobei der Benzinmotor sehr leise ist und in der Stadt ein angenehmes Fahren ermöglicht. Erst bei einer höheren Geschwindigkeit und gleichmäßigerem Tempo wie auf der Autobahn gelangt der Benzinmotor als Antrieb zum Einsatz.

Ist beispielsweise bei Überholvorgängen auf Landstraßen und der Autobahn eine starke Beschleunigung erforderlich, schaltet der HR-V für einen zusätzlichen Leistungsschub auf den Hybrid-Antrieb um. Allerdings reagiert der HR-V beim spontanen Leistungsabruf anfangs etwas träge und der Benzinmotor wird recht laut. Sobald der Fahrer den Fuß wieder etwas vom Gaspedal nimmt, lässt die Geräuschkulisse schnell nach und der HR-V gleitet erneut ruhig über die Straße. Parallel dazu lädt der vom Benzinmotor angetriebene Generator die Lithium-Ionen-Batterie mit überschüssiger Energie auf, was die Effizienz weiter verbessert.

Fahrmodi Honda HR-V 2022: Fahrspaß ganz nach Wahl

Das Fahrwerk des Honda HR-V 2022 stimmten die Macher sportlich-straff, aber keineswegs unkomfortabel ab. In der Folge beeindruckt der HR-V mit einem sicheren und stabilen Fahrverhalten in Kurven. Den Fahrspaß unterstreicht darüber hinaus die präzise Lenkung. Um die Fahrdynamik anzupassen, stehen beim Honda HR-V Hybrid ferner die drei Modi „Econ“, „Normal“ und „Sport“ zur Auswahl. Der „Sport“-Modus ermöglicht ein noch besseres Ansprechverhalten, während das System bei „Econ“ die Klimaanlage und die Gaspedalannahme so anpasst, dass der Schwerpunkt auf Kraftstoffeffizienz liegt. Beim „Normal“-Modus ist der Antrieb hingegen optimal zwischen Leistung und Wirtschaftlichkeit ausbalanciert.

Verbrauch: Der Honda HR-V 2022 schont den Geldbeutel

Der Hybrid-Antrieb des Honda HR-V 2022, so die Japaner, erzielt ähnliche rein elektrische Fahrtzeiten wie ein Plug-in-Hybrid, jedoch mit einer deutlich kleineren Batterie. So wiegt das Fahrzeug nur 1.452 Kilogramm, was wiederum einen geringeren Spritverbrauch ermöglicht. Und ein weiterer großer Vorteil: Bei diesem selbstladenden Hybrid-System ist kein Ladekabel erforderlich und die Suche nach Ladesäulen entfällt ebenfalls. Über den Schalthebel lässt sich darüber hinaus die zusätzliche Fahrstufe „B“ aktivieren und die Stärke der Bremswirkung und damit der Rekuperation seinen persönlichen Vorlieben anpassen.

Nach dem realitätsnahen WLTP-Zyklus begnügt sich der Honda HR-V im Durchschnitt mit 5,4 Litern Benzin auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von 122 g/km entspricht. Wer sich auf dieses Auto einlässt und entspannt fährt, erreicht den von Honda angegebenen Verbrauch locker. Im „Econ“-Modus und mit der aktivierten Fahrstufe „B“ erzielen wir bei Fahrten durch Städte, über das Land und einen Teil der Autobahn in der Praxis sogar einen kombinierten Verbrauch von nur rund 4,8 Litern pro 100 Kilometer. Bei den ständig steigenden Spritkosten spart das Geld.

Innenraum Honda HR-V 2022: Diese Qualität ist ausgezeichnet

Die Verarbeitungsqualität im Innenraum des Honda HR-V 2022 ist ausgezeichnet und im Cockpit findet sich jeder schnell zurecht. Mehr noch: Das Interieur fühlt sich hochwertig an. Die obere Seite des Armaturenbretts besteht zwar aus hartem Kunststoff, aber ansonsten gelangen viele Softtouch-Oberflächen zum Einsatz wie zum Beispiel an der Vorderseite der Armaturentafel, an der Mittelkonsole und an der Türverkleidung vorne. Dazu gibt es vorne und hinten jede Menge Platz mit viel Beinfreiheit, so dass vorne 2,00 Meter große Personen bequem sitzen. Im Fond ist lediglich die Kopffreiheit durch die abgesenkte Dachlinie ein wenig eingeschränkt. Dennoch können rund 1,80 Meter große Mitreisende hinten bequem Platz nehmen.

Was erstaunlich gut funktioniert: das neue „Air Diffusion“-Belüftungssystem, das die erwärmte oder gekühlte Luft sanft um die Mitfahrenden herum zirkulieren lässt und umgibt, statt den Luftstrom direkt auf die Insassen zu richten. Darüber hinaus dämmt der Luftschleier die im Sommer über die Seitenfenster übertragene Hitze und schützt gleichermaßen im Winter vor Kaltluft.

Infotainment Honda HR-V 2022: Dem Vorgänger um Welten voraus

Das Infotainment-System des Honda HR-V 2022 ist dem Vorgänger um Welten voraus. Modern gestaltet und in einer vertrauten Bedienoberfläche im Smartphone-Stil gehalten, lassen sich die Funktionen über den 9 Zoll beziehungsweise 22,9 Zentimeter großen Touchscreen einfach und intuitiv bedienen. Dazu kommt die erheblich verbesserte, umgehende Reaktion auf Eingaben und Befehle.

Smartphones lassen sich über Apple CarPlay (Bluetooth, WLAN oder Kabel) und Android Auto (Kabel) in das Infotainment-System einbinden, um Apps des Smartphones über den Touchscreen des HR-V bedienen zu können. Ebenfalls an Bord befindet sich ein WLAN-Hotspot. Software-Updates erfolgen over-the-air und erleichtern das Hinzufügen der neuesten Funktionen und Apps. Das kabellose Aufladen von Smartphones ermöglicht eine induktive Ladeschale. Ferner stehen zwei USB-A-Anschlüsse zur Verfügung. Im Fond gibt es leider keinen USB-Anschluss.

Es geht noch mehr: Die App „My Honda+“ verwandelt das Smartphone in eine Fernbedienung für den Honda HR-V. So lassen sich zum Beispiel bis zu 5 digitale Schlüssel an Familienmitglieder oder Freunde vergeben, um den HR-V mit einem Smartphone zu öffnen und zu starten. Das Orten des Autos ist über das Smartphone ebenso möglich wie das Abrufen wichtiger Fahrzeugdaten, die Fernverriegelung, das Schließen von Fenstern und vieles mehr.

Magic Seats und Kofferraum: Genial praktisch - das kann der Honda HR-V

Richtig smart wird der Honda HR-V 2022 auch ab den Rücksitzen dank der legendären „Magic Seats“, die in diesem Kompakt-SUV für eine extrem hohe Variabilität und Praktikabilität sorgen. Jeder kennt Situationen, in denen es einfacher ist, Dinge zum Transportieren schnell vor die Rücksitze zu stellen, statt herumrutschend im Kofferraum unterzubringen. Doch meist fehlt es an Platz. Nicht beim Honda HR-V: Zum Transport von höheren Pflanzen, zum schnellen Verstauen von Einkaufstaschen oder einer Getränkekiste vor den Rücksitzen und vielem mehr werden die Rücksitze einfach hochgeklappt. Auch ein Hund kann nach einem Spaziergang in einem Korb auf dem Boden sitzen, ohne den Boden zu verunreinigen, während auf dem anderen Rücksitz der Kindersitz befestigt ist.

Für Reisen und größere Transportaufgaben bietet der Kofferraum des Honda HR-V 2022 mit einem Ladevolumen von 335 Litern für einen Kompakt-SUV viel Platz. Werden die Rücksitze umgeklappt, entsteht eine ebene Ladefläche und das Volumen steigt auf 1.305 Liter. So lassen sich zum Beispiel zwei Mountainbikes für Erwachsene (mit abmontierten Vorderrädern) aufrecht verstauen. Darüber hinaus befindet sich beim HR-V für einen SUV die Ladekante in einer angenehmen Höhe und die Ladestufe nach innen ist flach, was das Be- und Entladen ebenso erleichtert wie die große Heckklappenöffnung.

Bedingt durch den unter dem Kofferraum untergebrachten Akku des Hybrid-Systems fällt das Kofferraumvolumen des neuen Honda HR-V 2022 im Vergleich zum Vorgänger deutlich geringer aus, der noch auf 448 Liter beziehungsweise 1.473 Liter kam. Dennoch: Es mag jetzt ein Durchschnittswert sein, aber der Honda HR-V trumpft mit den sehr praktischen „Magic Seats“ auf, die es bei der Konkurrenz in dieser Form nicht gibt.

Fahrerassistenzsysteme Honda HR-V 2022: Die nochmals verbesserte Sicherheit

Im neuen Honda HR-V 2022 hält erstmals die umfassende Palette an „Honda Sensing“-Sicherheitstechnologien und Fahrassistenzsystemen ihren Einzug, die anstelle der bisherigen Kamera-Radar-Kombination über eine neue hochauflösende Weitwinkelkamera und eine schnellere Bildverarbeitung verfügt. Inbegriffen ist unter anderem eine verbesserte Funktionalität der Fußgängererkennung mit aktivem Bremseingriff und des Kollisionswarnsystems bei Nacht. Das System kann jetzt außerdem kreuzende Fahrzeuge, darunter auch Fahrradfahrer und Motorräder, identifizieren.

Ebenfalls für ein Plus an Sicherheit sorgen unter anderem eine adaptive Geschwindigkeitsregelung, die zum Beispiel den HR-V früher zu beschleunigen vermag, was sich beim Ausscheren zum Überholen positiv bemerkbar macht. Erstmals für den europäischen Markt im HR-V gibt es zudem eine Bergabfahrhilfe, die bereits ab 3 km/h aktiv ist und den Fahrer auf glatten Oberflächen und bei steilen Gefällen unterstützt - von rutschigen Tiefgaragenausfahrten bis hin zu verschneiten Straßen.

Honda HR-V 2022 - Fazit und Preis:

Extrem praktisch und sehr sparsam beim Spritverbrauch - der neue Honda HR-V 2022 erweist sich als ein echter Allrounder und das beste Familienauto von Honda der letzten Jahre. Zu einem Preis ab 30.400 Euro erhältlich, mag der Honda HR-V Hybrid auf den ersten Blick nicht sehr günstig sein. Doch die bereits ab der Basis sehr umfangreiche Serienausstattung ist ziemlich umfassend. Ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, ein Navigationssystem, das umfangreiche „Honda Sensing“-Sicherheitssystem, beheizbare Vordersitze, eine Klimaautomatik, eine Smartphone-Integration über Android Auto und Apple CarPlay und vieles mehr sind im Grundpreis enthalten.

Technische Daten Honda HR-V 2022:

Länge x Breite x Höhe: 4,340 x 2,028 x 1,582 Meter (Breite mit Außenspiegeln)
Radstand: 2,610 Meter

Hubraum Vierzylinder-Benzinmotor: 1.498 cm³ 
Leistung Benzinmotor: 79 kW/107 PS bei 6.000 - 6.400 U/min
Drehmoment Benzinmotor: 131 Nm bei 4.500 - 5.000 U/min
Leistung Elektromotor: 96 kW/131 PS
Drehmoment Elektromotor: 253 Nm
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: e-CVT (stufenloser Direktantrieb)

Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 10,6 Sekunden

Kraftstoffverbrauch (WLTP): 5,4 l/100 km
Kraftstoffverbrauch (NEFZ): 4,2 l/100 km
CO2-Emission (WLTP): 122 g/km
CO2-Emission (NEFZ): 96 g/km
Emissionsklasse (Abgasnorm): Euro 6d
CO2-Effizienzklasse: A+

Leergewicht (nach EG): 1.452 Kilogramm
Kofferraumvolumen: 335 - 1.305 Liter
Preis: ab 30.400 EUR

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Honda-Testberichte

Was den neuen Honda e so begehrenswert macht und mit welchen imposanten Technologien das Elektroauto im Innenraum aufwartet, zeigt der Honda e Test.

Honda e Test 2020: Eines der besten E-Autos für die Stadt

Knuffig und einfach sympathisch: Der Honda e schafft es, sich bereits mit seinem stylischen Design von der Masse an Kleinwagen optisch abzuheben. Klare Linien und glatte Flächen prägen das Außendesign …

Für den Antrieb des Honda Jazz Dynamic sorgt ein 1,5 Liter großer Vierzylinder-Benziner mit 130 PS.

Honda Jazz Dynamic Test: Der praktischste Mini-Sportler

Der Honda Jazz Dynamic 2018 tritt gegen starke Konkurrenten wie den VW Polo R-Line, den Seat Ibiza FR und den Ford Fiesta ST-Line an - und da spielt ein junges, attraktives Design eine große Rolle, dem …

Aggressiv mit geballter Power - das ist der Honda Civic Type R GT.

Honda Civic Type R GT 2015 Test: Krasse Schockmomente

Honda schuf ein wahrlich komplexes Biest - und dieser akribische Aufwand beginnt beim Design. Die Karosserie wurde nicht nur immense 18 Prozent steifer gegenüber dem herkömmlichen Honda Civic. Bereits auf …

Der Honda Civic Sport entpuppt sich als kleiner Kurvenräuber mit heißem Bodykit.

Honda Civic Sport 2015 Test: Kurvenräuber mit AHA-Effekt

Dieser Bodykit steht dem Honda Civic Sport richtig gut und damit setzt er sich von den anderen Ausstattungsvarianten deutlich ab: Ein Frontstoßfänger mit großen, scharf gezeichneten Lufteinlässen und …

Mit dem Mean Mower zeigt Honda jede Menge Benzin im Blut.

Honda Mean Mower Test: Der Rasen und das Biest

Eigentlich ist „Team Dynamics“ Partner von Honda in der britischen Tourenwagen-Meisterschaft (BTCC). Aber wenn es sein muss, legen die Rennfachleute auch mal an einem Gartengerät massiv Hand an. So hauchten …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo