Mazda CX-5 2021 Test: Wie er noch besser und sparsamer wird

, 28.03.2021


Sparsamer, ein komplett neues Infotainment-System, dazu neue Funktionen und eine erweiterte Ausstattung: Der Mazda CX-5 wird mit dem Modelljahr 2021 noch attraktiver. Die Besonderheit: Mazda schafft es, die aktuell strengste Euro-6d-Abgasnorm ohne zusätzlichen Benzin-Partikelfilter zu erfüllen, so dass die Benziner ihre lebhafte Leistungsentfaltung behalten. Welche Neuheiten sich an Bord befinden, wie es um den Fahrspaß und den Alltagsnutzen steht, zeigt der Mazda CX-5 2021 Test.

Beim Antrieb geht Mazda einen eigenen Weg: Statt kleiner Turbo-Motoren wie bei Mitbewerbern, beginnt die Antriebspalette des Mazda CX-5 mit einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Saugmotor. Beim Top-Modell befindet sich sogar ein 2,5-Liter-Sauger unter der Motorhaube. Keine Sorge: Die Triebwerke von Mazda sind sparsamer, als ihre Größe vermuten lässt. Das liegt insbesondere an einer hohen Verdichtung, um die Leistung eines größeren Motors zu ermöglichen und zugleich bei vernünftiger Fahrt die Effizienz eines kleineren Antriebs.

Beim allradangetriebenen Mazda CX-5 Skyactiv-G 194 AWD generiert der 2,5 Liter große Vierzylinder-Saugmotor immerhin 194 PS und ein maximales Drehmoment von 258 Nm bei 4.000 Touren. Um das Beste aus diesem Motor herauszuholen, muss der Fahrer härter arbeiten und hochdrehen. Auf Touren gehalten, ist dieser Antrieb sehr lebendig, so dass sich zum Beispiel Überholmanöver flott abschließen lassen. Auch das schnelle Ansprechverhalten auf Gasbefehle steigert den Fahrspaß, da dieser Motor nicht auf den Ladedruck eines Turbos warten muss.

Den Spurt von 0 auf 100 km/h erledigt der 1,6 Tonnen schwere Mazda CX-5 Skyactiv-G 194 AWD in 9,2 Sekunden. Der Vortrieb endet bei einer Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h. Bei ruhiger Fahrweise zeigt sich die jetzt schärfer ansprechende 6-Stufen-Automatik ruckfrei, schaltet allerdings bei sportlicher Beschleunigung etwas spät hoch.

Fahrdynamik Mazda CX-5: Ein spezielles Plus - so muss sich Fahren anfühlen

Die bereits gute Laune steigt im Mazda CX-5 2021 durch eine direkte, viel Rückmeldung bietende Lenkung, hohen Grip und die für einen SUV dieser Größe bemerkenswerte Agilität. Der Allradantrieb leitet derweil blitzschnell bis zu 50 Prozent der Antriebskraft an die Hinterräder, bevor an den Vorderrädern überhaupt Schlupf auftritt. Sportlich-straff stimmten die Macher zudem die Dämpfung ab, die zu keinem Zeitpunkt unkomfortabel ist.

Einen großen Anteil an der Dynamik besitzt die serienmäßige Fahrdynamikregelung „G-Vectoring Control Plus“ (GVC Plus), die für ein präziseres Handling sorgt. Inzwischen entwickelte Mazda das System weiter: Während die GVC durch blitzschnelle minimale Drehmomentverringerung vor allem das Einlenken in Kurven verbessert, optimiert die „G-Vectoring Control Plus“ (GVC Plus) mit aktiver Giermomentregelung zusätzlich das Zurücklenken. Das System greift dazu leicht und nicht spürbar in die Bremsen ein, um den Übergang in die Geradeausfahrt nach dem Kurvenausgang zu verbessern. So werden beim Herauslenken aus einer Kurve die kurvenäußeren Räder leicht abgebremst, um das Geradestellen des Fahrzeugs zu erleichtern.

Verbrauch Mazda CX-5 2021: Wie stark die Neuerungen den Verbrauch senken

Zum Modelljahr 2021 modernisierten die Japaner das Antriebsangebot des Mazda CX-5. Bislang bekannt ist vom CX-5 zur Steigerung der Effizienz unter anderem eine Zylinderabschaltung, die zum Beispiel bei geringen Geschwindigkeiten und beim Fahren mit konstantem Tempo, ergo im Niedriglastbereich, zwei Zylinder deaktiviert. Die Zylinderabschaltung lässt sich nur durch minimale Vibrationen spüren, akustisch gibt es keinen Unterschied. Dazu kommt das „i-Eloop“-System zur Bremsenergierückgewinnung, während der Allradantrieb bei normalen Straßen- und Fahrbedingungen nur die Vorderräder antreibt, um Kraftstoff zu sparen. Mit dem Modelljahr 2021 konnte Mazda darüber hinaus die Reibungsverluste der Systemkomponenten weiter verringern und durch zusätzliche effizienzsteigernde Maßnahmen den Spritverbrauch nochmals senken.

Doch entscheidend ist, wie sich all diese Maßnahmen in der Praxis auswirken. Bei unseren Touren durch Städte und über Land erzielen wir mit dem allradangetriebenen Top-Benziner bei normaler Fahrweise ohne Probleme den von Mazda angegebenen Wert: 8,1 Liter Benzin pro 100 Kilometer nach dem realitätsnahen WLTP-Zyklus. Gegenüber dem Modelljahr 2020, reduzierte sich der kombinierte Spritkonsum um deutliche 0,7 Liter auf 100 Kilometern. In Kombination mit Frontantrieb, benötigt der 194 PS starke Benziner nach WLTP nur 7,7 Liter pro 100 Kilometer, mit 165 PS und Frontantrieb sind es sogar nur 6,8 Liter je 100 Kilometer nach WLTP.

Design Mazda CX-5: Für ein unverwechselbares Äußeres

Zeitlos, dynamisch und elegant wirkt das Design des Mazda CX-5, das die Macher zum Modelljahr 2021 unberührt ließen. Die Front besticht durch ihre dreidimensionale Optik, die schmalen LED-Scheinwerfer und das charaktervolle Flügelmotiv des Kühlergrills. Weitere Akzente setzen die 19 Zoll großen Felgen, während eine schwarze Verkleidung von Seitenschwellern und Radhäusern den SUV-Charakter hervorhebt. Das schicke Styling rundet die trapezförmige Heckpartie gelungen ab.

Innenraum Mazda CX-5: Komfort für die ganze Familie

Der komfortable und geräumige Innenraum des Mazda CX-5 lädt zu angenehmen Fahrten mit der ganzen Familie ein. Weiche Softtouch-Oberflächen und Lederimitate auf dem Armaturenbrett, an der Mittelkonsole und den Türverkleidungen vorne sowie hinten unterstreichen die hohe Materialqualität des modern gestalteten Interieurs. Alles ist erstklassig verarbeitet - auch die harten Kunststoffoberflächen in den unteren Bereichen. Für Platz ist ebenfalls gesorgt: Vorne sitzen 2,00 Meter große Personen bequem, hinten bis zu 1,90 Meter große Mitreisende. Kleine Mitbringsel lassen sich derweil in den zahlreichen Fächern sowie Ablagen vorne und im Fond gut unterbringen.

Infotainment: Das alles ist neu im Mazda CX-5 2021

Neu an Bord des Mazda CX-5 2021 befindet sich auf dem Armaturenträger ein jetzt 10,25 Zoll beziehungsweise 26 Zentimeter großes Display im 8:3-Breitbildformat. Das Infotainment-System lässt sich wie bei BMW intuitiv über einen Controller in der Mittelkonsole und über Sprachbefehle steuern. Der Bildschirm besitzt zudem gestochen scharfe, gut aussehende Grafiken und eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche.

Smartphone-Apps lassen sich mit „Android Auto“ und „Apple CarPlay“ komfortabel über den Bildschirm des Infotainment-Systems im Auto nutzen. So erhalten die Insassen Zugriff auf eine Vielzahl mobiler Services Internetradio-Stationen, Facebook-Feeds, Nachrichten, Hörbücher und vieles mehr. Eine induktive Ladeschalte zum kabellosen Aufladen von Smartphones besitzt der Mazda CX-5 leider nicht.

Erweitert wurde außerdem der Funktionsumfang der „MyMazda App“, die Zugang zu einer Vielzahl von Konnektivitäts-Services bietet. Mit der neuesten Version, die kostenlos im „Apple App Store“ und im „Google Play Store“ zur Verfügung steht, lässt sich zum Beispiel aus der Ferne das Fahrzeug verriegeln, der Standort des Fahrzeugs abrufen, das Navigationssystem bereits von zu Hause aus programmieren, Informationen über den Fahrzeugstatus und vieles mehr abrufen.

Die höchste Ausstattungslinie „Sports-Line“ umfasst darüber hinaus ein zusätzliches TFT-Farbdisplay in der Mitte des Kombiinstruments, das unter anderem die Geschwindigkeit und Informationen zum Fahrzeugstatus anzeigt. Die Ausstattung beinhaltet außerdem ein farbiges Head-up-Display, das die wichtigsten Informationen ins direkte Blickfeld des Fahrers auf die Frontscheibe projiziert.

Erweiterte Ausstattung: Mehr Serie und auf Wunsch besonders hochwertig

Serienmäßig an Bord des Mazda CX-5 2021 befinden sich jetzt das digitale und damit rauschfreie Radio „DAB+“, eine Alarmanlage mit Innenraumüberwachung und ein digital arbeitender 360-Grad-Monitor mit hoher Bildschirmauflösung, der das Parken und Rangieren auf engem Raum erleichtert.

Wem das noch nicht reicht, der erhält in Verbindung mit der „Sports-Line“, auf Wunsch elektrisch einstellbare und belüftete Ledersitze oder ein speziell für den Mazda CX-5 entwickeltes Sound-System von Bose mit 10 Lautsprechern. Und es geht noch mehr: Für ein besonders hochwertiges Ambiente sorgt im Innenraum das Plus-Paket mit braunen Nappaledersitzen, schwarzem Dachhimmel, Echtholz-Einlagen, Chrom-Applikationen und exklusivem Hochglanzfinish für die 19-Zoll-Felgen.

Fahrerassistenzsysteme Mazda CX-5: Bestmöglicher Schutz für die Familie

Für bestmöglichen Schutz sorgen beim Mazda CX-5 die „i-Activsense“-Assistenzsysteme mit einer Vielzahl moderner Sicherheits- und Erkennungsfunktionen. Bereits in der Basisversion „Prime-Line“ umfasst die Serienausstattung einen City-Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung, die bei Tag und Nacht funktioniert, einen Spurwechselassistenten mit Totwinkelüberwachung und eine Ausparkhilfe. Ein aktiver Spurhalteassistent mit Lenkunterstützung und ein Fernlichtassistent gehört ab der „Center-Line“ zum Serienumfang.

In der höchsten Ausstattungslinie „Sports-Line“ gibt es serienmäßig unter anderem eine Verkehrszeichenerkennung und einen Stauassistenten, der bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe als Teil der adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage mit radargestützter Distanzregelung das Fahren in dichtem Verkehr erleichtert. Ebenfalls in der Top-Version enthalten ist ein Matrix-LED-Lichtsystem mit blendfreiem Fernlicht.

Kofferraum: Reichlich Platz im Mazda CX-5

Ob für die täglichen Besorgungen in der Stadt, beim Baumarkt oder Reisen mit der Familie: Der Mazda CX-5 besitzt einen gut nutzbaren Kofferraum mit einem großzügigen Ladevolumen von 506 Litern. Werden die Rücksitzlehnen umgeklappt, entsteht eine fast ebene Ladefläche und das Volumen erhöht sich auf 1.620 Liter. Typisch für einen SUV, ist die Ladekante leider relativ hoch. Das Be- und Entladen erleichtert allerdings die flache Stufe nach innen.

Mazda CX-5 2021 - Fazit und Preis:

Der Mazda CX-5 ist ideal für Fahrer, die Wert auf Praktikabilität im Alltag, aber auch auf echten Fahrspaß legen. Dabei sticht besonders das scharfe Handling dieses SUV hervor, während das Modelljahr 2021 durch eine höhere Effizienz und eine erweiterte Ausstattung noch attraktiver wird. In der Preisliste steht der Mazda CX-5 2021 mit dem 165 PS starken Benziner ab 27.690 Euro.

Technische Daten Mazda CX-5 Skyactiv-G 194 AWD (2021):

Länge x Breite x Höhe: 4,550 x 1,840 x 1,680 Meter (Breite mit Außenspiegeln: 2,115 Meter)
Radstand: 2,700 Meter
Antriebsart: Allradantrieb
Hubraum Vierzylinder-Saugmotor: 2.488 cm³
Leistung: 143 kW/194 PS bei 6.000 U/min
Drehmoment: 258 Nm bei 4.000 U/min
Getriebeart: 6-Gang-Automatik
Höchstgeschwindigkeit: 195 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 9,2 Sekunden
Leergewicht (nach EU mit Fahrer): 1.646 Kilogramm
Durchschnittsverbrauch (nach WLTP): 8,1 l/100 km
Durchschnittsverbrauch (nach NEFZ): 7,4 l/100 km
CO2-Emission (nach WLTP): 184 g/km
CO2-Emission (nach NEFZ): 169 g/km
Abgasnorm: Euro 6d-ISC-FCM
CO2-Effizienzklasse: C
Kofferraumvolumen: 506 - 1.620 Liter
Preis: ab 37.390 Euro

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mazda-Testberichte

Eine Legende: Was genau den Mazda Cosmo Sport 110S so besonders macht, zeigt Christian Brinkmann.

Mazda Cosmo Sport 110S Test: Mit einer Revolution zum Erfolg

Es sind die phänomenalen Momente, wenn du die Schlüssel für einen bedeutenden historischen Sportwagen wie den Mazda Cosmo Sport 110S in die Hand gedrückt bekommst. Von 1967 bis 1972 in einer Auflage von …

Wie sparsam der Mazda CX-3 2021 nach seinen Modifikationen ist und welche Neuheiten noch dazu kommen, zeigt Christian Brinkmann.

Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne elektrische Hilfe

Das Design des Mazda CX-3 ist einfach schick und ästhetisch - ganz ohne polarisierenden Schnickschnack. Die für einen kleinen SUV vergleichsweise lange Motorhaube, der markant herausgearbeitete, verchromte …

Der Mazda MX-30 ist radikal anders ausgerichtet als andere E-Autos. Welche Vorzüge dieses E-Auto bietet, zeigt Christian Brinkmann.

Mazda MX-30 Test: Selten so günstig, ein E-Auto zu fahren

Modern, stylisch und absolut dynamisch wirkt der neue Mazda MX-30 , der mit seinen kompakten Abmessungen so groß ist wie der Mazda CX-30 und damit wie für die Stadt geschaffen ist. Insbesondere die …

Neue Technologien, ein Mildhybrid und vieles mehr: Was den Mazda2 2020 so interessant macht, zeigt Christian Brinkmann.

Mazda2 2020 Test: So sparsam ist der neue Mildhybrid

Zu den stylischsten Kleinwagen zählt zweifellos der Mazda2. Und die Japaner legen noch einmal nach: Der Mazda2 2020 wirkt jetzt insbesondere vorne wie eine kleine Version des Mazda3 und optisch deutlich …

Mit dem Modelljahr 2017 wird der Mazda3 genau an den richtigen Stellen weiter aufgewertet.

Mazda3 2017 Test: Das ist die Alternative zum VW Golf

Schon bislang legte der Mazda3 optisch einen starken Auftritt hin, der sich mit viel Leidenschaft von seinen Mitbewerbern in der Kompaktklasse absetzt. Unverkennbar sind die kraftvolle Statur und die weit …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo