Rennwagen für die Straße - Audi A4 DTM Edition

, 24.08.2007


Die WM ist vorbei, der Titel ist vergeben, die Euphorie hat sich gelegt. Denkste! Eine Rennserie bricht zur Zeit alle Rekorde die DTM. Die Deutsche Tourenwagen Masters Serie schickt sich an, 2006 eine Million Fans an die Strecke zu locken.

Kein Wunder, Action und Adrenalin satt, die 470 PS starken kämpfen um jeden Platz.
Rad-an-Rad-Duelle im Sekundentakt.
Seit der Neuauflage der Rennserie mit dabei, die Marke Audi. 2004 war für die Ingolstädter die bislang erfolgreichste Saison. Fahrer-, Team- und Markenwertung gingen an das Audi Werksteam mit Fahrer Matthias Ekström.

Mehr als nur ein Grund sich selbst zu feiern, und das am besten mit einem Sondermodel. Die Quattro GmbH, verantwortlich für den Motorsport in der Audigruppe, präsentierte auf der Essener Motorshow 2004 den Audi A4 DTM Edition. Vom Beifall beflügelt, erlangte das Sondermodel schnell Serienreife und steht seit Juni 2005 bei den Händlern.


Im Rahmen unserer DTM Sondersendung haben wir uns den Audi-Renner unter den Nagel gerissen und ausgiebig auf Fahrspaß und Rennatmosphäre getestet.
Standesgemäß über das DTM-Logo besteigt man das Cockpit. Sofort fallen die sportlichen Carbonleisten, am Armaturenbrett und der Türverkleidung, ins Auge.
Schön griffig und geschmeidig das hochwertiges Nardileder am Sportlenkrad, dem Schaltknauf und der Handbremse. Ein richtiges Highlight die Recaro Sportsitze, übrigens auch für Hinterbänkler. Hier zeigt sich auch die Liebe zum Detail, die Nähte sind in DTM-Silbergrau gehalten. Serienmäßig bei der A4 DTM Edition ist übrigens die Klimaautomatik sowie Kopf- und Seitenairbags. Schade, dass es nicht für Sportpedale aus Alu gereicht hat, so tritt man serienmäßig auf Gummi.
Bei der Außenhaut lautet die Devise der Jungs von Quattro sportlich, dynamisch. Schwarzer Singleframe-Grill, Lufteinlässe an der Front und am Heck vermitteln Rennsportoptik. Richtig schick die Carbonlippe vorne und der schnittige Carbonspoiler auf dem Kofferraumdeckel, an den Seite auffällig platziert, das DTM-Logo.

Bekannt aus dem Rennsport der Heckdiffusor, er erfüllt allerdings nur optische Zwecke, Abtrieb erzeugt die optische Spielerei allerdings kein Gramm.
Unter der Haube geht dafür so richtig die Post ab. Die Ingenieure aus Neckarsulm haben sich den 2 Liter TFSI Motor mit 200 PS, bekannt aus dem Golf GTI, noch mal richtig zur Brust genommen. Durch Modifizierung der Motorsteuerung und dem Einsatz neuer Kolben kitzelten sie 20 Extra-PS und eine Steigerung des Drehmoments von 280 auf 300 Nm aus der Maschine.
Das Ergebnis ist eine Beschleunigung von 7,1 Sekunden 0-100km/h und eine Endgeschwindigkeit von 247 km/h.

Ein um 20mm tiefer gelegtes Sportfahrwerk, bekannt von den S-Line Modellen, bringt die Leistung adäquat auf die Strasse.
Und hier liegen auch definitiv die stärken der DTM Edition. Der drehfreudige Motor und die sehr agile Lenkung machen immer wieder Lust auf die nächste Kurve.
Doch Vorsicht beim Druck auf Gaspedal, der Verbrauch schraubt sich schnell auf 15 Liter Super Plus.
Unser Testwagen verfügte über Frontantrieb, was bei sportlicher Fahrweise zum Untersteuern des Fahrzeugs führte. Wir empfehlen deshalb, gegen Aufpreis von 2000 Euro, den Allrad-Antrieb. Für 38.550 Euro bekommt man den Fronttriebler, 6000 Euro mehr als der vergleichbare Serien A4.

Als Fazit gilt festzuhalten: Mit diesem Auto fällt man auf, die DTM Edition ist ein Blickfang und lädt zum gemütlichen Cruisen rund um den Stadtplatz. Doch kaum ist das Ortschild passiert, prescht der Audi mit geballter Kraft nach vorn.
Für DTM-Fans ist dieser Bolide sicherlich eine Überlegung wert, natürlich ist die A4 DTM Edition kein Rennwagen, aber die Quattro GmbH hat bei diesem Sondermodel viel Liebe zum Detail bewiesen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-Testberichte

Audi A2 1,6 FSI Color-Storm

[strong]Januar 2004 Dauertest-Beginn KM-Stand: 1.056[/strong] Winter 2004. Der A2 tritt zum Dauertest an. Doch so klein und unscheinbar er sich auf den ersten Blick gibt, umso selbstbewusster überrascht …

Fahrbericht Audi A4 Avant 2.0 TDI

[strong]Design:[/strong] Richtig gut sieht er aus, der facegeliftete Vertreter-Schwarm. Vor allem die dynamischen Adleraugen samt großvolumigem, in Chrom gerahmten Plaketten-Grill machen optisch ganz schön …

Audi A5 3.0 TDI: Nummer 5 lebt - und wie!

Das wurde auch Zeit: Von Kompakt- (A3) bis Luxus- klasse (A8) setzt Audi die Konkurrenz von BMW und Mercedes inzwischen gehörig unter Druck. Mit dem R8 haben sich die Ingolstädter inzwischen sogar in die …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo