Mercedes-AMG GT: Bestens gerüstet für das künftige Lokalderby

, 12.07.2014

Wer bei Lokalderbys im Schwabenland nur an Fußball-Partien zwischen dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg oder dem Karlsruher SC denkt, muss sich bald umorientieren: Ab Herbst 2014 wird in der Sportwagenszene ein dauerhaftes Lokalderby toben, wenn der neue Mercedes-AMG GT den Lokalrivalen Porsche 911 herausfordert. Das Design erinnert an den potenten Markenbruder SLS AMG. Mit seinen Daten ist der künftige GT für vermutlich rund 130.000 Euro und mit etwa 500 PS Leistung klar auf den Sportwagenklassiker 911 ausgerichtet.

Der künftige Mercedes-AMG GT macht einen etwas bulligen, aber dennoch sehr gefälligen Eindruck. An der Front lässt sich der dreidimensional gestaltetete AMG-Kühlergrill mit einer großen Öffnung, einer Querstrebe und dem markanten Stern-Logo erkennen und weckt gleichzeitig Erinnerungen an Mercedes-Ikonen wie den Flügeltürer 300 SL.

Über einer schmalen Chromleiste, welche die tiefe Frontschürze am unteren Ende optisch in die Breite zieht, fallen zwei weitere, relativ große Lüftungsöffnungen ins Auge: Die Frontscheinwerfer in LED-Technik wirken markentypisch, steigen dabei aber raubkatzenhaft nach außen hin an und sorgen somit für jenen Ich-bin-böse-Blick, wie ihn viele sportliche Modelle mit LED-Tagfahrlicht fast bedrohlich auf den Rückspiegel der Vorausfahrenden projizieren.

Riesige Leichtmetallräder mit extremen Niederquerschnittreifen betonen zusätzlich den muskulösen Auftritt des schnellen Schwaben. Einem Affalterbacher Supersportwagen stehen selbstverständlich klassische Proportionen gut zu Gesicht - so zeichnet sich der Mercedes-AMG GT durch eine auffallend lange Motorhaube, ein relativ flaches und weit hinten sitzendes Greenhouse sowie ein dadurch kurz geratenes Heck aus. Das reinrassige Frontmotor-Heckantriebs-Coupé strahlt damit bereits im Stand enorme Kraft und extreme Schnelligkeit aus.

Der kleine SLS-Bruder mit dem Werkskürzel C190 steigert mit beeindruckenden Daten die Vorfreude auf seine Premiere im Herbst 2014. Ein V8-Biturbo in Front-Mittelmotor-Bauweise soll zunächst mit rund 500 PS für beeindruckende Fahrleistungen sorgen. Mit einer später folgenden, verschärften Version des Mercedes-AMG GT aus Affalterbach ist zu rechnen. Geschätzte Leistung: 600 PS. Möge auch im dauerhaften Lokalderby der schwäbischen Sportwagen wie immer der Bessere die Nase bzw. seine Frontschürze vorne haben. (Ralf Schütze)

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Zukunft-Artikel

Mercedes SLS AMG Roadster: Der offene Supersportwagen kommt 2011

Mercedes SLS AMG Roadster: Der offene …

Schon Ende 2010 will Mercedes-Benz die offene Version des neuen SLS AMG offiziell enthüllen und 2011 auf den Markt bringen. Das markante Design fasziniert durch seine leidenschaftliche Sportlichkeit und …

Mercedes-Benz SLS AMG

Mercedes-Benz SLS AMG

Im Jahre 2010 kommt mit dem Mercedes-Benz SLS AMG der würdige Nachfolger des legendären Flügeltürers, dem Mercedes-Benz 300 SL aus den 1950er-Jahren. Der von AMG entwickelte Supersportwagen mit einer …

Mercedes-Benz AMG Supersportwagen

Mercedes-Benz AMG Supersportwagen

Mercedes-Benz wird einen kleinen Supersportwagen unterhalb des SLR McLaren bauen, der eine Retroversion des alten SL-Flügeltürers darstellen soll. Der Sportwagen basiert auf der zukünftigen SL-Baureihe und …

Mercedes-Benz C 63 AMG

Mercedes-Benz C 63 AMG

Der neue Mercedes-Benz C 63 AMG soll einen 6,2 Liter großen V8-Motor erhalten, der mindestens 450 PS leistet. Erstmals thront der Markenstern im Kühlergrill, der außerdem durch zwei Chromstreben besticht.

Mercedes-Benz CLK 63 AMG Black Series

Mercedes-Benz CLK 63 AMG Black Series

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo