Am Saisonende: Martin Tomczyk beendet seine DTM-Karriere

, 08.09.2016

Nach 16 Jahren in der DTM wird Martin Tomczyk seine Karriere am Ende der Saison 2016 beenden - Mit BMW möchte er in Zukunft im GT-Sport an den Start gehen

Die DTM verliert im kommenden Jahr einen Routinier: Gegenüber 'Auto Bild motorsport' hat Martin Tomczyk verraten, dass er seine Karriere in der Tourenwagenserie nach dieser Saison beenden wird. "Wenn man, so wie ich zuletzt, seine selbst gesteckten Ziele nicht mehr so erreicht, wie man es sich vorstellt, ist es für einen Rennfahrer schwierig", wird Tomczyk zitiert. "Irgendwann war die Entscheidung gefallen, dass 16 Jahre in der DTM sehr schön und toll waren, aber nun auch genug sind", so Tomczyk. BMW hat den Rücktritt gegenüber 'Motorsport-Total.com' bestätigt.

Tomczyk stieg 2001 mit Audi in die DTM ein und wechselte 2012 als amtierender Champion zu BMW. Für die Münchener konnte er allerdings bis heute keinen Sieg einfahren. In der Meisterschaft ist ein sechster Platz in der Saison 2014 sein bestes Gesamtergebnis. In diesem Jahr steht er mit 13 Punkten aktuell nur auf Rang 20. Das war offenbar zu wenig, um die eigenen Ansprüche zu erfüllen.

Klar ist auch, dass Tomczyk nicht der einzige Pilot ist, der der DTM am Ende des Jahres den Rücken kehren wird. Weil alle drei Hersteller ihr Engagement von acht auf sechs Autos zurückfahren werden, müssen pro Hersteller mindestens zwei Fahrer gehen. Möglicherweise fallen die Umstrukturierungen sogar noch größer aus, wenn sich ein Hersteller entscheiden sollte, einen oder mehrere Fahrer aus dem Nachwuchskader hochzuziehen.

"Nachdem meine Entscheidung gefallen ist, habe ich mit BMW einen tollen Weg gefunden, wie ich weiterhin mit BMW zusammen arbeiten kann", verrät Tomczyk, für den es ab 2017 "in Richtung GT-Sport" gehen soll. Möglicherweise schenkt sich der 34-Jährige in seiner 16. und letzten DTM-Saison ja zum Abschluss selbst doch noch einen weiteren und letzten Sieg.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Sehr schade drum: 2017 gibt es auch sechs Gridgirls weniger in der DTM

2017 nur noch 18 DTM-Autos: "Gutes Racing am wichtigsten"

Seit sich eine Reduzierung des DTM-Starterfeldes zur Saison 2017 auf nur noch jeweils sechs Autos der drei Hersteller Audi, BMW und Mercedes anbahnt, machen sich viele Piloten in der Szene ihre Gedanken. …

Will sich ohne fremde Hilfe zum zweiten DTM-Titel manövrieren: Marco Wittmann

Teamorder in der DTM: Respektiert, aber nicht beliebt

Die DTM-Saison 2016 geht mit dem Rennwochenende am Nürburgring ab dem kommenden Freitag in ihre entscheidende Phase. Bei allen drei Herstellern haben sich Favoriten herauskristallisiert. BMW setzt voll …

Will am Nürburgring zurück an die Tabellenspitze: Robert Wickens

DTM Nürburgring 2016: Die Mercedes-Stimmen vor den Rennen

Noch drei Rennwochenenden: Spätestens dann steht der neue DTM-Meister fest. Am kommenden Wochenende beginnt für das Mercedes-DTM-Team auf dem Nürburgring die heiße Phase der …

Marco Wittmann möchte seine Tabellenführung verteidigen

DTM Nürburgring 2016: Die BMW-Stimmen vor dem Rennen

Die Rennen 13 und 14 der DTM-Saison 2016 finden für die vier BMW-Teams auf geschichtsträchtigem Terrain statt: Bereits seit Jahrzehnten ist der Nürburgring für BMW und die DTM eine …

Jamie Green will auf dem Nürburgring nach der Tabellenführung greifen

DTM Nürburgring 2016: Die Audi-Stimmen vor dem Rennen

Vom 9. bis 11. September gastiert die DTM zum 50. Mal auf dem Nürburgring. Auf der berühmten Rennstrecke in der Eifel hat auch Audi in der DTM eine besondere Geschichte. Ob V8, TT, A4 oder A5: Mit …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo