Audi-Struktur bleibt auch 2017: Drei Teams im Einsatz

, 12.01.2017

Während sich Mercedes und BMW von DTM-Teams trennen, bleibt Audi bei der gewohnten Aufstellung: Abt, Rosberg und Phoenix setzen jeweils zwei Autos ein

Knapp vier Monate vor dem Start in die DTM-Saison 2017 sind noch zahlreiche Fragen unbeantwortet. Die Autos sollen im neuen Jahr mehr Power haben, das Rennformat noch attraktiver werden. Die Details des Sportlichen Reglements werden derzeit noch erarbeitet. Die drei Hersteller arbeiten unterdessen an ihren Vorbereitungen. Die nächsten Testfahrten stehen im kommenden Monat auf dem Programm.

Während BMW seinen Fahrerkader und die entsprechende Teamzuteilung bereits kommuniziert hat, sind bei Audi und Mercedes noch einige Elemente unklar. Bei den Stuttgartern verabschiedet man sich von den bisherigen Teams Mücke und ART. Alle sechs Autos werden von HWA eingesetzt. Bei BMW schickt man Schnitzer künftig in die GT-Szene, das werksnahe Team MTEK bereitet den Angriff in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und in Le Mans 2018 vor.

Einzig bei Audi wird es bezüglich der Teams keine Veränderungen geben. Wie ein Sprecher der Ingolstädter auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com' bestätigt, werden die Mannschaften Abt, Rosberg und Phoenix jeweils zwei RS5 DTM betreuen. Wie die sechs Piloten auf diese drei Teams verteilt werden, steht derzeit noch nicht fest. Es gilt als wahrscheinlich, dass Mattias Ekström und Nico Müller (beide Abt) sowie Jamie Green (Rosberg) und Mike Rockenfeller (Phoenix) in ihren Mannschaften bleiben.

Durch die Bestätigung der drei Einsatzteams von Audi für die DTM-Saison 2017 sollten einige Gerüchte ihr Ende finden. Zuletzt war immer wieder zu hören, dass Phoenix sich künftig auf die Einsätze des Audi R8 in der GT3-Szene beschränke. Außerdem kamen Spekulationen auf, das bisherige Le-Mans-Team von Audi könnte den Schritt in die DTM machen. Doch bei Joest arbeitet man nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' derzeit an ganz anderen Programmen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Loic Duval und Rene Rast wollen 2017 in der DTM für Audi angreifen

Audi bringt Rene Rast und Loic Duval in die DTM

Audi bringt frischen Wind in die DTM: Mit dem Franzosen Loic Duval und dem Deutschen Rene Rast starten in der kommenden Saison zwei neue Piloten mit dem Audi RS 5 DTM. Beide waren für Audi bisher in …

Audi wird zahlreiche Fahrer in Jerez de la Frontera testen lassen

Loic Duval und drei Youngster testen für Audi

Loic Duval gehört zu den Audi-Piloten, die vom Ende des Engagements in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) unmittelbar betroffen sind. Der 34-Jährige, der auch in der Formel E engagiert ist, …

Edoardo Mortara musste im Regen von Moskau für Jamie Green vom Gas gehen

Mortara: Audi verteidigt Stallorder pro Green in Moskau

Edoardo Mortara verpasste den DTM-Titel 2016 um lediglich vier Punkte. Dementsprechend lassen sich nun leicht mehrere Situationen finden, in denen Mortara und Audi die entscheidenden vier Zähler …

Edoardo Mortara kann in Hockenheim aus eigener Kraft DTM-Champion werden

DTM-Finale Hockenheim: Audi kämpft um drei Meistertitel

Audi ist mit dem ehrgeizigen Ziel in die DTM-Saison 2016 gegangen, alle drei Meistertitel zu gewinnen. Beim mit Spannung erwarteten Finale auf dem Hockenheimring vom 14. bis 16. Oktober kann dieses Ziel …

Edoardo Mortara könnte sich am Sonntag die Tabellenführung schnappen

DTM Budapest: Mortara und Audi dominieren auch am Sonntag

Audi scheint auch am Sonntag in Budapest kaum zu schlagen zu sein . Obwohl die Ingolstädter nach ihrer überlegenen Vorstellung im Qualifying am Samstag fünf Kilogramm Gewicht zuladen mussten, …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car Awards 2019: Deutsche Dominanz - die Finalisten
World Car Awards 2019: Deutsche Dominanz - die …
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
400 Meter: Die kürzeste Autobahn von Deutschland
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als der Vorgänger?
Porsche 911/992 (2019) Test: Wirklich besser als …
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?
VW Golf GTI TCR Test: Lohnt sich der Aufpreis?


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo