DTM 2016: BMW präsentiert die neuen Fahrzeugdesigns

, 01.03.2016

Tom Blomqvist, Antonio Félix da Costa und Marco Wittmann gehen mit neuen Lackierungen in der DTM am den Start - Martin Tomczyk startet mit der Nummer 100

BMW geht 2016 wieder mit starken Partnern in die DTM-Saison - und diese Partner finden sich bereits auf den ersten Blick in den Designs der BMW M4 DTM wieder. Bei den Kombinationen aus Fahrern und Sponsoren gibt es im Vergleich zum Vorjahr einige Veränderungen. Zudem spielt auch in der DTM das 100-jährige Jubiläum von BMW eine Rolle.

Martin Tomczyk wird anlässlich des Jubiläums die Startnummer 100 auf seinem M4 DTM tragen, der weiterhin für BMW M Performance Parts wirbt. "Es gibt nur zwei Startnummern, gegen die ich meine 77 eintauschen würde: die Nummer 1 des DTM-Champions und die Nummer 100 für das BMW-Jubiläum", sagt Tomczyk. "Für mich ist es eine große Ehre, den 100. Geburtstag von BMW mit der Nummer 100 auf meinem Fahrzeug feiern zu können. Der M4 DTM in den traditionellen Farben von BMW-Motorsport eignet sich perfekt für diese Hommage. Ich werde mein Bestes geben, um möglichst viele gute Ergebnisse mit dieser Nummer einzufahren."

Während Tomczyk zwar mit neuer Startnummer, aber dem gleichen Sponsor wie in den vergangenen Jahren antreten wird, gehen Tom Blomqvist, Antonio Felix da Costa und Marco Wittmann mit neuen Farben in die Saison. Wie schon in der vergangenen Woche bekanntgegeben wurde, fährt Wittmann ab sofort den Red-Bull-BMW. "Ich bin sehr glücklich, 2016 die Farben von Red Bull zu vertreten", sagt Wittmann. "Red Bull unterstützt viele der besten Athleten in vielen verschiedenen Disziplinen - und das rund um die Welt. Nun selbst zu diesem Kreis zu gehören, macht mich wirklich stolz."

Blomqvist übernimmt die Lackierung von Wittmann

Die Farben von Ice-Watch wird ab sofort Blomqvist vertreten. Er feierte 2015 in seinem Premieren-Jahr in der DTM einen Sieg und war der beste Rookie der Saison. "Ich finde, das Design von Ice-Watch passt sehr gut zu mir", meint Blomqvist. "Die Marke spricht vor allem junge Leute wie mich an. Ich hoffe natürlich, an die großen Erfolge meines Vorgängers Marco Wittmann anknüpfen zu können. Ihm hat das Fahrzeugdesign schließlich viel Glück gebracht."

Felix da Costa wird 2016 mit Blomqvists Lackierung aus dem Vorjahr in die 18 Saisonrennen gehen. Auch der Portugiese feierte wie Blomqvist 2015 seinen ersten Sieg in der DTM. "Ich habe die Farben von Red Bull mit großem Stolz getragen und möchte mich bei allen Leuten dort für eine fantastische Zeit bedanken. Das Design meines neuen Fahrzeugs ist ebenfalls großartig - und es steht nach Tom Blomqvists starken Ergebnissen im Jahr 2015 für eine Erfolgsgeschichte in der DTM, die ich natürlich in der kommenden Saison fortsetzen möchte", sagt Felix da Costa.

Die übrigen BMW-Fahrer starten mit ihren gewohnten Fahrzeugdesigns in die 18 Rennen des Jahres. Bruno Spengler fährt den mattschwarzen BMW-Bank-M4. "Seit meinem DTM-Titelgewinn 2012 ist mein 'Black Beast' mir sehr ans Herz gewachsen", sagt Spengler. "Ich freue mich sehr, weiterhin mit einem tollen Partner zusammenarbeiten zu dürfen."

Timo Glock weiterhin im "Yellow Beast"

Sein neuer Teamkollege bei MTEK, Augusto Farfus, geht im zweiten Jahr in Folge mit den Farben von Shell in die neue Saison. "2015 war mein erstes Jahr als Fahrer des Shell-BMW, und wir haben gemeinsam Erfolge gefeiert und einige großartige Events erlebt. Auch sportlich lief es mit zwei Poles und zwei Podestplätzen schon ganz gut, aber ich hoffe 2016 natürlich auf den ersten Sieg in meinem Shell-BMW", sagt Farfus.

Timo Glock tritt weiterhin in den Farben der Deutschen Post an. Damit geht eine langjährige Partnerschaft in die nächste Runde. "Die Deutsche Post unterstützt mich schon seit vielen Jahren", sagt er. "In dieser Zeit ist eine enge Bindung entstanden, die über das normale Verhältnis von Fahrer und Sponsor weit hinausgeht. Ich freue mich auf ein weiteres gemeinsames Jahr in der DTM."

Maxime Martin wird auch seine dritte DTM-Saison im von Samsung gesponserten Auto bestreiten. Bisher hat er in jedem Jahr ein Rennen gewonnen und jeweils Platz sieben in der Fahrerwertung belegt. "Die Farben von Samsung haben mir in der Vergangenheit Glück gebracht, deshalb ist es ein gutes Omen, dass ich auch 2016 wieder damit an den Start gehen kann", sagt Martin. "Mein Ziel ist es natürlich, noch mehr Siege und Podestplätze einzufahren."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Wieder vereint: Marco Wittmann und Timo Glock fahren gemeinsam bei RMG

BMW-Teams für DTM 2016 bekannt: Timo Glock wechselt

Mit bewährtem achtköpfigen Fahreraufgebot, aber mit Veränderungen innerhalb seiner vier Teams geht BMW in die DTM-Saison 2016. Bei drei von vier Rennställen kündigen die …

BMW setzt auf Kontinuität und wird 2016 keinen neuen Fahrer ins Auto setzen

Keine Veränderungen: BMW bestätigt DTM-Kader für 2016

Audi hat es vorgemacht, BMW zieht nach: Wie die Ingolstädter werden auch die Münchener in der DTM-Saison 2016 keine Veränderungen an ihrem Kader vornehmen. Die Piloten werden damit auch in der …

Grund zur Freude: Timo Glock wird auch 2016 weiterhin für BMW fahren

DTM 2016: Timo Glock verlängert mit BMW

Ex-Formel-1-Pilot Timo Glock wird der DTM auch in der kommenden Saison erhalten bleiben. Der 33-Jährige hat seinen Vertrag mit BMW um ein weiteres Jahr verlängert. Gegenüber 'Bild' …

BMW ließ vier Nachwuchstalente hinter das Steuer des M4 DTM

BMW absolviert Young-Driver-Test in Jerez

Im Rahmen des DTM Young-Driver-Tests in Jerez de la Frontera (Spanien) bot BMW in dieser Woche vier jungen Piloten die Möglichkeit, erstmals mit dem M4 DTM auf die Strecke zu gehen. Die dreitägigen …

Bruno Spengler war als Fünfter der Gesamtwertung der beste BMW-Pilot

"Optimum herausgeholt": BMW zieht positive Saisonbilanz

Bei allen vier Rennen zu Saisonbeginn die schlechteste Marke im DTM-Feld, am Ende noch bester Hersteller: Für BMW war das Jahr 2015 ein ständiger Aufwärtstrend. Dass sich seine Jungs von …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo