DTM Nürburgring: Lucas Auer erneut auf der Pole-Position

, 11.09.2016

Lucas Auer erweist sich als Nürburgring-Experte und sichert sich erneut die Pole - Marco Wittmann als Zweiter heimlicher Gewinner das Qualifyings am Sonntag

Lucas Auer (Mücke-Mercedes) war auch im Qualifying am Sonntag wieder der schnellste Mann. Nachdem der Österreicher bereits am Samstag die schnellste Rundenzeit setzte, umrundete er den Nürburgring in der Qualifikation für das zweite Rennen in 1:22.728 Minuten . Die gute Nachricht: Auer, der am Sonntag seinen 22. Geburtstag feiert, darf die Pole-Position dieses Mal sogar behalten. Am Samstag musste er in der Startaufstellung fünf Plätze nach hinten.

"Wenn's passt, dann passt's", lacht Auer und erklärt: "Gute Runde, gute Arbeit vom Team. Ich bin in einem unglaublichen Flow drin und kann einfach abrufen. Ich bin wirklich auf einem guten Niveau." Auch Mercedes-DTM-Teamchef Ulrich Fritz lobt: "Wie schon gestern war das eine unglaubliche Leistung von Lucas. Glückwunsch zur Pole. Damit hat er sich ein schönes Geburtstagsgeschenk gemacht."

Heimlicher Sieger des Qualifyings ist allerdings Tabellenführer Marco Wittmann (RMG-BMW/+0,030), der sich den zweiten Platz sicherte, während seine Konkurrenten in der Meisterschaft die Spitzenpositionen verpassten. "Ich bin zufrieden mit P2. Ich hatte im letzten Sektor einen kleinen Fehler, sonst wäre es vielleicht anders gekommen. Aber egal, der zweite Platz ist gut", freut sich der BMW-Pilot.

Hinter ihm sortierten sich mit Bruno Spengler (MTEK-BMW/+0,115), Tom Blomqvist (RBM-BMW/+0,168) und Augusto Farfus (MTEK-BMW/+0,170) gleich drei Markenkollegen ein, die ihm im Rennen sicherlich hilfreich zur Seite stehen werden. Dahinter landeten mit Edoardo Mortara (Abt-Audi/+0,190) und Jamie Green (Rosberg-Audi/+0,215) die beiden aussichtsreichsten Audi-Piloten in der Meisterschaft.

Sie werden im Rennen von Miguel Molina (Abt-Audi/+0,220) unterstützt werden, der direkt dahinter von Rang acht startet. Die Top 10 komplettierten Daniel Juncadella (HWA-Mercedes/+0,268) und Mattias Ekström (Abt-Audi/+0,279). Pechvogel Robert Wickens (HWA-Mercedes/+0,454), der im dritten Freien Training von einer Panne eingebremst wurde, kam nicht über Platz 17 hinaus und muss seine Titelhoffnungen damit vermutlich begraben.

Doppeltes Pech für ihn: Mercedes muss nach der starken Leistung von Lucas Auer noch einmal fünf Kilogramm Gewicht zuladen, während Audi fünf Kilo ausladen darf. Die Autos der Ingolstädter sind damit im Rennen satte 20 Kilogramm leichter. Die BMW-Boliden bleiben bei 1.117,5 Kilogramm sind damit immerhin noch 12,5 Kilo leichter als die Mercedes. Damit spricht in der Meisterschaft weiterhin alles für Marco Wittmann.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Marco Wittmann konnte seine Tabellenführung am Sonntag verteidigen

DTM Nürburgring: Die BMW-Stimmen zum Sonntagsrennen

BMW hat im 14. Rennen der DTM-Saison 2016 ein Jubiläum gefeiert: Marco Wittmann belegte am Sonntag den dritten Platz und erreichte damit den 250. Podestplatz für BMW in der DTM-Geschichte . Dank …

Der Tag von Robert Wickens ging im Training direkt mit einer Panne los

DTM Nürburgring: Die Mercedes-Stimmen zum Sonntagsrennen

Erfolgreicher Sonntag für Geburtstagskind Lucas Auer auf dem Nürburgring. Der Österreicher fuhr vor 72.500 Zuschauern (am Rennwochenende) als Zweiter auf das Podium. Schon im Qualifying setzte …

Schon wieder Pech: Robert Wickens durfte die meiste Zeit nur zuschauen

DTM Nürburgring 2016: Bestzeit für Müller, Panne bei Wickens

Nico Müller (Abt-Audi) hat sich die Bestzeit im dritten Freien Training gesichert. Der Schweizer umrundete den Nürburgring am Sonntagvormittag in 1:23.375 Minuten und war damit 0,151 Sekunden …

Tom Blomqvist und Marco Wittmann durften am Samstag auf dem Podium jubeln

DTM Nürburgring: Die BMW-Stimmen zum Samstagsrennen

Marco Wittmann hat das 40-minütige Samstagsrennen auf dem Nürburgring von der Pole-Position gewonnen und seinem in Andernach angesiedelten RMG-Team einen Heimsieg beschert. Es war sein dritter …

Lucas Auer durfte seine Pole-Position am Nürburgring nicht behalten

Nürburgring: Die Mercedes-Stimmen zum Samstagsrennen

Kein guter Nachmittag für Mercedes beim "Goldenen Jubiläum" der DTM auf dem Nürburgring: In einem Rennen, das von mehreren Kollisionen gekennzeichnet war, belegten Paul di Resta und Lucas Auer …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo