GP3-Champion Esteban Ocon: Lieber DTM als GP2

, 07.12.2015

GP3-Champion und Mercedes-Junior Esteban Ocon würde ein DTM-Cockpit einem Aufstieg im Formelsport in die GP2-Serie vorziehen - Entscheidung offen

Was wird aus Pascal Wehrlein und Esteban Ocon? Beide Youngster wurden von Mercedes als Testfahrer für die Formel 1 verpflichtet und würden sicherlich langfristig gerne in der Königsklasse unterwegs sein, doch ihr Programm für die kommende Saison ist noch offen. Für beide stehen mehrere Optionen auf dem Tisch, realistisch sind aber vor allem Engagements in der DTM oder der GP2-Serie.

Wehrlein, der immer noch auf ein Cockpit bei Manor-Marussia spekuliert, könnte seinen Titel in der DTM verteidigen oder eben ein Lehrjahr in der GP2, der höchsten Formelklasse unterhalb der Formel 1, einlegen. Zuletzt testete der Deutsche bereits für das neue Team Prema in Abu Dhabi und gab zu, dass die GP2-Serie eine ernsthafte Möglichkeit für die kommende Saison darstellt, sollte es mit dem Formel-1-Cockpit nicht klappen.

Anders sieht die Sachlage bei Esteban Ocon aus, für den ein Aufstieg nach seinem Titel in der GP3-Serie eigentlich die logische Folge wäre, doch der Franzose würde lieber in die Tourenwagen-Serie wechseln, wie er sagt: "Wenn ich zwischen der DTM und der GP2 wählen müsste, dann würde ich in die DTM gehen", verrät er zu 'Autosport'. Zwar bestehe ebenfalls die Möglichkeit, dass er sich in der GP2-Serie versucht, "aber die Tendenz geht eher in Richtung DTM".

Ocon war vor der Saison von Mercedes aufgenommen worden und galt stets als erster Kandidat, sollte ein Fahrer den DTM-Kader verlassen. In Hockenheim stand der Franzose kurz vor seinem Debüt und durfte das Freie Training für den kranken Daniel Juncadella bestreiten, der sich letzten Endes aber wieder fit meldete. Über den Kader der Mercedes-Truppe für 2016 ist noch nichts bekannt, während die Konkurrenz zuletzt ihre unveränderte Aufstellung vermeldete.

"Uns ist klar, dass wir für beide ein passendes Programm finden müssen", meint Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff auf seine Youngster Wehrlein und Ocon angesprochen. "Das könnte bedeuten, dass beide eine Testrolle, eine Rolle als Reservefahrer (in der Formel 1; Anm. d. Red.) und eine DTM-Rolle bekommen - es steht noch nicht fest", so der Österreicher. Ocon würde es dabei auch nichts ausmachen, wenn man Wehrlein ihm vorziehen würde: "Das ist Totos Entscheidung. Ich bin schon glücklich, überhaupt hier zu sein."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

DTM-Autos in der Eau Rouge: Das würde den Fans gefallen

DTM-Strecken: Fans vermissen Spa mehr als die Nordschleife

Nicht die Nürburgring-Nordschleife, sondern vor allem der Ardennenkurs in Spa-Frnacorchamps wird von den Fans im Rennkalender der DTM vermisst. Dieses überraschende Ergebnis ergab eine Umfrage …

BMW setzt auf Kontinuität und wird 2016 keinen neuen Fahrer ins Auto setzen

Keine Veränderungen: BMW bestätigt DTM-Kader für 2016

Audi hat es vorgemacht, BMW zieht nach: Wie die Ingolstädter werden auch die Münchener in der DTM-Saison 2016 keine Veränderungen an ihrem Kader vornehmen. Die Piloten werden damit auch in der …

Grund zur Freude: Timo Glock wird auch 2016 weiterhin für BMW fahren

DTM 2016: Timo Glock verlängert mit BMW

Ex-Formel-1-Pilot Timo Glock wird der DTM auch in der kommenden Saison erhalten bleiben. Der 33-Jährige hat seinen Vertrag mit BMW um ein weiteres Jahr verlängert. Gegenüber 'Bild' …

BMW ließ vier Nachwuchstalente hinter das Steuer des M4 DTM

BMW absolviert Young-Driver-Test in Jerez

Im Rahmen des DTM Young-Driver-Tests in Jerez de la Frontera (Spanien) bot BMW in dieser Woche vier jungen Piloten die Möglichkeit, erstmals mit dem M4 DTM auf die Strecke zu gehen. Die dreitägigen …

Extrem erfahren: Timo Scheider geht 2016 in seine 16. Saison in der DTM

Verfahren eingestellt: Scheider kann "Haken an 2015 machen!"

Wer im Winter an die Saison 2015 der DTM zurückdenkt, wird sicherlich noch einmal die strittigen Vorgänge von Spielberg in den Sinn bekommen. Beim Rennwochenende auf dem Red-Bull-Ring hatte …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo