Jamie Green: Warum es in diesem Jahr mit dem Titel klappt

, 24.06.2017

Jamie Green fühlt sich "komplett" für DTM-Titel 2017, doch Audi-Kollege Rene Rast die Überraschung des Jahres - Kann Lucas Auer dem Druck standhalten?

Nach sechs Rennen trennen nur acht Punkte die Top-4 in der DTM-Fahrerwertung 2017. Mit 70 Zählern liegt der Überraschungssieger vom Hungaroring, Rene Rast (Audi), hauchdünn mit einem Punkt Vorsprung vor Lucas Auer (Mercedes). Knapp dahinter liegen mit Jamie Green (65 Punkte) und Mattias Ekström (62 Punkte) zwei weitere Audi-Piloten.

In seiner 14. DTM-Saison möchte Green endlich den großen Coup schaffen und den Meistertitel gewinnen. Der 35-Jährige hat 2017 schon zwei Rennen gewonnen und ist sich seiner Stärken bewusst. "Ich habe die Erfahrung und habe Rennen gewonnen. Und in diesem Jahr kommt hoffentlich alles zusammen", sagt der Brite selbstbewusst.

"Da steckt keine Magie dahinter. Ich denke, ich bin komplett genug, um das zu schaffen. Ich glaube, dass es für mich möglich ist", fügt er hinzu. 2015 war Green dem Traum Titelgewinn ganz nah. Nach vier Saisonsiegen musste sich der Audi-Pilot am Ende mit 19 Zählern Rückstand dem DTM-Meister Pascal Wehrlein geschlagen geben. Im vergangenen Jahr belegte er in der Fahrerwertung den dritten Platz hinter Marco Wittmann (BMW) und seinem damaligen Audi-Teamkollegen Edoardo Mortara.

Glock "noch nicht abschreiben"

Für den DTM-Streckensprecher Peter Reichert zählt Green zu den Top-Favoriten auf den Meistertitel. "Der Junge ist seit 2005 dabei und war gefühlt schon dreimal Meister. Ich könnte mir gut vorstellen, dass bei ihm dieses Jahr der Knoten so richtig platzt. Auer und Green sind jetzt erst mal die Favoriten, aber das kann sich alles noch sehr stark drehen", sagt das DTM-Urgestein gegenüber 'dtm.com'.

"Auch einen Timo Glock würde ich noch nicht abschreiben. Obwohl er im Moment scheinbar im schwächsten Auto sitzt", so Reichert.

Für die wohl größte Überraschung in der DTM 2017 sorgte Rene Rast. Zweimal stand der Audi-Fahrer im Hungaroring auf der Pole-Position. Im Sonntagsrennen feierte der 30-Jährige seinen ersten DTM-Sieg. Und das in seinem erst neunten DTM-Rennen. Der gebürtige Mindener sammelte seit Beginn der Saison fleißig Meisterschaftspunkte und mauserte sich so zum aktuell Führenden in der Fahrerwertung.

Endlich angekommen...

"Rast ist tatsächlich eine sehr positive Überraschung. Der kümmert sich um nichts und fährt seinen Stiefel runter. Man hat das Gefühl, dass der Junge jahrelang in den falschen Serien unterwegs war. Jetzt ist er endlich angekommen in der richtigen Serie, wo er sein ganzes Potential entfalten kann", freut sich Reichert über die Erfolge des Audi-Piloten.

Ob Lucas Auer, aktuell Zweiter in der Meisterschaft, dem Druck als Titel-Favorit standhalten kann, wird sich laut dem "Mann am Mikrofon" noch zeigen. "Bei Auer wird es interessant sein, zu verfolgen, wie er jetzt damit umgeht, dass er nun wirklich mittlerweile auch bei dem Letzten im Fokus angekommen ist. Das ist ein Unterschied, ob man frank und frei losfährt oder die ganze Zeit unter Beobachtung steht und den Druck hat, Ergebnisse abliefern zu müssen", so Reichert.

DTM-Rekordmeister Bernd Schneider glaubt an Auers Potenzial. "Er hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt und immer mal gezeigt, was in ihm steckt. Es hilft ihm natürlich, dass er die Saison jetzt schon so gut anfangen konnte", sagt der ehemalige Mercedes-Fahrer.

"Wenn man gut in die Saison startet, hat man so einen kleinen Rückenwind. Man hat bei vielen Fahrern in der Vergangenheit gesehen, dass sie das dann durchziehen können. Das Potenzial hat er, das konnte er schon ein paarmal zeigen", fügt er hinzu.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Noch ist es nicht offiziell, aber

Mattias Ekström: DTM auf dem Norisring statt WRX in Höljes

Lange wurde darüber spekuliert, wo der zweimalige DTM-Champion und amtierende Rallycross-Weltmeister Mattias Ekström am ersten Juli-Wochenende fahren würde. Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' …

Timo Glock und sein unerfreuliches Treffen mit einem ehemaligen Formel-1-Kollegen

Nerven liegen blank: Audi-Ingenieur will Glock "an …

Es herrschte eine aufgeheizte und gereizte Atmosphäre im DTM-Fahrerlager am Hungaroring. Die Temperaturen in Budapest waren aber nicht der Grund, denn diese lagen nur zwischen 20 und 26 Grad. Vielmehr ist …

DTM-Sieg für Rene Rast: Er ist in der Tourenwagen-Serie endgültig angekommen

DTM Budapest: Rene Rast ringt Mattias Ekström nieder

Audi hat sich im DTM-Sonntagsrennen von Budapest für das Pech des Samstags und entschädigt und einen Doppelerfolg gelandet. Rosberg-Pilot Rene Rast holte in Ungarn seinen ersten Sieg in der Tourenwagenserie, …

Jamie Green verliert die Punkte aus dem Samstagsrennen in Budapest

Jamie Green von Samstagsrennen in Budapest disqualifiziert

Teams und Fahrer habe sich beinahe schon schlafen gelegt, da holt die DTM noch einmal zu einem echten Aufreger aus: Jamie Green wird von der Rennleitung aus der Wertung des Samstagsrennens in Budapest …

Paul di Resta landete in Budapest einen überraschenden Sieg

DTM Budapest: Paul di Resta siegt nach BMW-Kontroverse

Mercedes-Pilot Paul di Resta hat einen überraschenden Sieg im DTM-Samstagsrennen in Budapest gefeiert. Dank eines frühen Boxenstopps und einer Safety-Car-Phase setzte sich der Ex-Formel-1-Fahrer von …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo