Norbert Haug: Wittmanns Gesamtführung "kein Zufallsprodukt"

, 19.07.2016

Norbert Haug lobt Marco Wittmann und erklärt, warum dessen Meisterschaftsführung verdient ist - Auch Jamie Green und Robert Wickens hat er auf dem Zettel

Marco Wittmann ist der konstanteste Fahrer der DTM-Saison 2016. Nachdem der Champion von 2014 das erste Rennen in Hockenheim ohne Punkte beendete, fuhr er anschließend in allen weiteren neun Läufen vor der Sommerpause in die Top 10. Das Samstagsrennen in Spielberg konnte er zudem gewinnen, am Samstag in Zandvoort stand er zuletzt als Zweiter erneut auf dem Podest. Zwar hat Wittmann weder die meisten Siege noch die meisten Podiumsplatzierungen, die Meisterschaft führt er aber trotzdem an.

"Ein Zufallsprodukt ist es nicht. Man kann nur den Hut ziehen vor Marco Wittmann und seiner RMG-Truppe", lobt TV-Experte Norbert Haug in der 'ARD' und erklärt: "Wir haben es oft gesagt: Wenn du nicht Fünfter werden kannst, dann musst du Sechster werden. Aber du musst alle Punkte sammeln, die möglich sind. Wir haben einige Fahrer im Feld, die viel durch eigene Fehler und eigene Aggression weggeschmissen haben. Das macht Wittmann nicht."

So liegt der BMW-Pilot nach zehn der 18 Saisonrennen mit 105 Punkten an der Spitze der Meisterschaft. Klar ist allerdings auch, dass der M4 DTM aktuell nicht das beste Auto im Feld ist. "BMW muss beim Speed sicherlich etwas nachlegen", weiß Haug, der daran erinnert, dass Wittmann am Sonntag in Zandvoort - wieder einmal - nicht aus eigener Kraft um das Podium mitkämpfen konnte.

"Aber was macht Wittmann? Er nimmt alle Punkte mit, die möglich sind", lobt Haug. Neuer Zweiter in der Meisterschaft ist nach dem Zandvoort-Wochenende Jamie Green, der am Sonntag seinen ersten Saisonsieg feiern konnte. "Man muss fairerweise sagen, dass er vergangenes Jahr in Spielberg einen Getriebeschaden hatte. Das war nicht seine Schuld, er hat das Getriebe nicht kaputtgemacht", so Haug.

"Wenn das Getriebe hält, dann ist er Meister. Er hat von den ersten vier Rennen drei gewonnen. Er ist ein erprobter Siegfahrer und jemand, der den Titel sicherlich verdient hätte", erinnert der langjährige Mercedes-Motorsportchef an die Saison 2015 zurück, die Green mit 19 Zählern Rückstand auf Champion Pascal Wehrlein auf Platz zwei beendete. Auch in diesem Jahr sei der Audi-Pilot wieder "voll im Titelrennen" und "zusammen mit Mortara Audi-Titelkandidat Nummer eins."

Ebenfalls auf der Rechnung hat Haug Mercedes-Pilot Robert Wickens, der aktuell 22 Punkte hinter Wittmann liegt. "Durch den Crash von Ekström am Norisring hat er mindestens 18 Punkte verloren. Hier war er Zweiter - wieder 18. Nehmen wir die 36, die er hätte haben können, dann wäre er vorne. Er muss sich jetzt erholen in der Pause. Aber es ist natürlich ein herber Schlag für den Fahrer und das Team", analysiert Haug.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Robert Wickens musste am Sonntag einen zusätzlichen Boxenstopp einlegen

Verzockt? Reifenpannen bringen Wickens um Gesamtführung

BMW-Pilot Marco Wittmann führt die DTM auch nach dem fünften Rennwochenende des Jahres in Zandvoort an . Der Champion von 2014 holte am Samstag Rang zwei und am Sonntag Platz vier - mehr war nicht …

Jamie Green sicherte sich die Pole-Position am Sonntag in Zandvoort

DTM Zandvoort 2016: Jamie Green schnappt sich die Pole

Die Mercedes-Dominanz ist gebrochen: Nachdem die Stuttgarter zuvor in allen Sessions in Zandvoort die Nase vorne hatten, konnte Audi-Pilot Jamie Green im Qualifying am Sonntag die Vormachtstellung …

Eine schnelle Rundenzeit kann durch Sand auf der Strecke schnell zerstört werden

Zandvoort-Lotterie? DTM-Piloten fürchten Wind und Sand

Rennen in Zandvoort sind immer etwas Besonderes. Der Circuit Park grenzt direkt an den Strand, weshalb der Seewind regelmäßig Sand auf die Strecke wirbelt. Das ist für die DTM-Piloten ein …

Eine Strecke der alten Schule: Viele Piloten lieben die Dünenachterbahn in Zandvoort

DTM Zandvoort 2016: Anspruchsvoller Ritt durch die Dünen

Zwischen dem 15. und 17. Juli wird an der niederländischen Nordseeküste der "DTM-Summer" ausgerufen. Am kommenden Wochenende steigt das fünfte DTM-Rennwochenende der Saison 2016 auf dem …

Marco Wittmann stand in dieser Saison nur bei seinem Sieg auf dem Podest

Sind die DTM-Zugeständnisse an BMW zu weit gegangen?

Wenn am kommenden Samstag der erste Lauf in Zandvoort über die Bühne gegangen ist, erreicht die DTM-Saison 2016 Halbzeit. Mit bisher sieben verschiedenen Siegern waren die Rennen so ausgeglichen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo