Pascal Wehrlein und die Formel 1: Entscheidung naht

, 13.12.2015

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff will DTM-Champion Pascal Wehrlein in die Formel 1 hieven: Verhandlungen dauern an, Manor-Marussia fordert viel Geld

DTM-Champion 2015 - und was nun? Diese Frage dürfte sich Pascal Wehrlein in der aktuellen Situation stellen. Der junge Mercedes-Pilot darf sich berechtigte Hoffnungen auf ein Renncockpit 2016 in der Formel 1 machen, doch der Weg dorthin ist noch nicht geebnet. "Es finden immer noch Gespräche statt", so der 21-Jährige gegenüber 'SPORT1'. "Es könnte in Richtung Formel 1 gehen mit Manor-Marussia. Wenn es nächstes Jahr nicht klappen sollte, bin ich auch sehr, sehr glücklich, wieder in der DTM fahren zu können."

Woran könnte der Sprung zum kleinen britischen Formel-1-Team scheitern? An den Kosten. "Das Manor-Cockpit wäre tadellos, aber dort gibt es eine finanzielle Realität", wird Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff von der Agentur 'SID' zitiert. "Sie müssen sich refinanzieren, und da schwirren Summen durch den Raum, die so für uns einfach nicht infrage kommen."

Mercedes wird Manor-Marussia 2016 mit Antrieben beliefern, über die Preise für die Aggregate könnte man also einen Hebel für den Einsatz von Wehrlein finden. Allerdings gibt es womöglich andere Piloten, deren Mitgift für die Saison 2016 höher ist als der von Mercedes in Aussicht gestellte Rabatt für die Lieferung von Antrieben. "Wenn es im kommenden Jahr nicht klappt, dann hoffe ich eben auf 2017", gibt sich der Youngster gelassen.

Wolff möchte in den "kommenden vier bis fünf Wochen" eine Entscheidung bezüglich der Zukunft des Nachwuchsmannes haben. Dann soll der DTM-Fahrerkader von Mercedes bekanntgegeben werden. Ob Wehrlein weiterhin dazugehören wird, hängt vom möglichen Deal mit Manor-Marussia ab. "Wenn es nicht gelingt und Pascal weiter in der DTM bleibt, dann werden wir ihn viele Kilometer in unseren Formel-1-Autos fahren lassen", verspricht Wolff.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Esteban Ocon hat lange zugeschaut, jetzt will er selber DTM fahren

GP3-Champion Esteban Ocon: Lieber DTM als GP2

Was wird aus Pascal Wehrlein und Esteban Ocon? Beide Youngster wurden von Mercedes als Testfahrer für die Formel 1 verpflichtet und würden sicherlich langfristig gerne in der Königsklasse …

DTM-Autos in der Eau Rouge: Das würde den Fans gefallen

DTM-Strecken: Fans vermissen Spa mehr als die Nordschleife

Nicht die Nürburgring-Nordschleife, sondern vor allem der Ardennenkurs in Spa-Frnacorchamps wird von den Fans im Rennkalender der DTM vermisst. Dieses überraschende Ergebnis ergab eine Umfrage …

BMW setzt auf Kontinuität und wird 2016 keinen neuen Fahrer ins Auto setzen

Keine Veränderungen: BMW bestätigt DTM-Kader für 2016

Audi hat es vorgemacht, BMW zieht nach: Wie die Ingolstädter werden auch die Münchener in der DTM-Saison 2016 keine Veränderungen an ihrem Kader vornehmen. Die Piloten werden damit auch in der …

Grund zur Freude: Timo Glock wird auch 2016 weiterhin für BMW fahren

DTM 2016: Timo Glock verlängert mit BMW

Ex-Formel-1-Pilot Timo Glock wird der DTM auch in der kommenden Saison erhalten bleiben. Der 33-Jährige hat seinen Vertrag mit BMW um ein weiteres Jahr verlängert. Gegenüber 'Bild' …

BMW ließ vier Nachwuchstalente hinter das Steuer des M4 DTM

BMW absolviert Young-Driver-Test in Jerez

Im Rahmen des DTM Young-Driver-Tests in Jerez de la Frontera (Spanien) bot BMW in dieser Woche vier jungen Piloten die Möglichkeit, erstmals mit dem M4 DTM auf die Strecke zu gehen. Die dreitägigen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo