Alonso hält McLaren 2016 die Treue: "Ich gehe nirgendwo hin!"

, 26.09.2015

Fernando Alonso betont, dass er "definitiv" im kommenden Jahr für McLaren-Honda fahren wird: Der Spanier glaubt an das Projekt und möchte dann wieder gewinnen

Mit Jenson Button und Fernando Alonso besitzt McLaren-Honda eine der anerkannt stärksten Fahrerpaarungen in der Formel 1, und dennoch dreht sich in diesen Tagen alles um die Fahrerfrage für die kommende Saison. Jenson Button wurde mehrmals aus dem Cockpit raus- und wieder reingeschrieben, je nachdem wie sich der Brite seine Zukunft vorstellt. Das Team möchte den Weltmeister von 2009 gerne behalten, doch der zögert noch mit einem klaren Bekenntnis.

Anders sieht die Sache bei Fernando Alonso aus. Der Spanier besitzt einen gültigen Vertrag für 2016 (wie Button übrigens auch) und gilt als gesetzt. Zuletzt sorgte allerdings ausgerechnet Alonsos Ex-Manager und -Teamchef Flavio Briatore für Wirbel. Der Italiener hatte andeuten lassen, dass die Leistungen von McLaren-Honda für einen Fahrer wie den Weltmeister von 2005 und 2006 nicht ausreichen: "Wenn er in der Formel 1 kein Siegerauto findet, dann findet er andernorts eines."

Doch Alonso betont heute in Japan, dass er seine Zukunft unzweifelhaft beim Team aus Woking sieht: "Ich kann definitiv sagen, dass ich nirgendwo anders hingehen werde", unterstreicht er und lacht: "Ich dachte, diese Fragen würden Jenson heute gestellt werden." Auch Rennleiter Eric Boullier sieht keinen Zweifel daran, mit dem Spanier in die neue Saison zu gehen: "Bei Fernando ist es klar: Er wird auch im kommenden Jahr bei uns sein."

Offiziell glaubt Alonso an die Comeback-Qualitäten seines Teams. Auch wenn man die vollmundigen Ankündigungen in dieser Saison nicht erfüllen konnte, so spricht er bereits von den ganz großen Erfolgen: "Dann werde ich hoffentlich gewinnen", sagt er auf 2016 angesprochen. "Ich vertraue dem Projekt und denke, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis McLaren und Honda mit ihrem Potenzial wieder gewinnen. Es ist eines der besten Teams im Geschäft."

"Leider erleben wir gerade schwierige Zeiten, weil der Startpunkt ziemlich niedrig war, aber wir machen so schnell wir können Fortschritte, und hoffentlich können wir die harte Zeit so kurz wie möglich halten", erklärt er weiter und betont, dass er hier in Woking glücklich sei. Er sei glücklich über die Fortschritte, glücklich über die Herausforderung und glücklich über die Arbeit und die Philosophie des Teams.

Der einzige Wermutstropfen ist aber die Performance. Mit gerade einmal 17 Punkten hält man lediglich die Hinterbänkler von Manor-Marussia in Schach, was nicht den Ansprüchen genügt. Dennoch sieht er den Wechsel von Ferrari weiterhin nicht als Fehler an: "Bei Ferrari war ich nach fünf Jahren mit zweiten und dritten Plätzen nicht wirklich glücklich, aber hier bin ich es über die Fortschritte und die Arbeit."

Doch auch ein Fernando Alonso muss zugeben: "Natürlich freut man sich nicht über Startplatz 14 nach einer der besten Runden in Suzuka." Für ihn soll es schon bald aufwärts gehen: "Es ist kein Geheimnis, dass wir hier sind, um zu gewinnen und um die Meisterschaft zu kämpfen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ex-Weltmeister Jenson Button weiß, dass es in Singapur um viel geht

Singapur als letzte McLaren-Chance: "Wir kämpfen hier!"

Immer dann, wenn der Motor eine Nebenrolle spielt, riecht McLaren seine Chance, den Albtraum 2015 kurz zu verlassen. Das war schon in Monte Carlo so, als Jenson Button Achter als Achter die ersten …

Fernando Alonso glaubt trotz der Probleme an ein Honda-Wunder

Alonso bereut McLaren-Wechsel nicht: "Bin am richtigen Ort"

Er ist 15. in der Fahrer-Weltmeisterschaft und schaffte es dieses Jahr in zwölf Rennen nur zwei Mal in die Punkteränge. Und obwohl sein Ferrari-Nachfolger Sebastian Vettel bereits zwei Saisonsiege …

Ron Dennis blickt zuversichtlich in die Zukunft von McLaren-Honda

Zuversicht bei McLaren-Honda: Kommt jetzt der Aufschwung?

War das Rennen in Ungarn der große Wendepunkt in der McLaren-Honda-Saison? Erstmals 2015 brachte das Team beide Piloten in die Punkte, Fernando Alonso überzeugte sogar mit einem starken …

In Ungarn konnte McLaren die Konkurrenz endlich wirklich ärgern

McLaren in der Entwicklungsfalle: "Die Hände sind gebunden"

Die Plätze fünf und neun beim Großen Preis von Ungarn waren für McLaren-Honda ein unerwarteter Erfolg. Zwölf Punkte konnte das Traditionsteam vom Hungaroring entführen und …

McLaren-Honda hat in der Formel-1-Saison 2015 bisher nur in Monaco gepunktet

McLaren: Warum Kritik an Motorenpartner Honda ausbleibt

Der Schwachpunkt ist der Motor. Das betont Helmut Marko mit schöner Regelmäßigkeit. Denn kaum ein Rennwochenende in der Formel-1-Saison 2015 vergeht, an dem sich Renault keine Breitseite des …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo