Alonso zurück bei McLaren: "Solide Zukunft mit Zuversicht"

, 11.12.2014

Fernando Alonso offenbart, dass McLaren und Honda bereits vor über einem Jahr an ihn herantraten, um die Legende der 1980er- und 1990er Jahre fortzuführen

Fernando Alonso und McLaren sind wieder vereint. Sieben Jahre nach der Trennung im Streit gab das im britischen Woking ansässige Team am Donnerstag bekannt, den Spanier erneut zu verpflichten. Alonsos Teamkollege wird in der Saison 2015 der Brite Jenson Button sein, der McLaren für eine sechste Saison erhalten bleibt. Alonsos Vertrag läuft dem Vernehmen nach über mehrere Jahre, man spricht von dreien, und soll eine Ausstiegsklausel enthalten. Offiziell vom Team bestätigt wurde die Vertragslaufzeit weder im Falle von Alonso noch im Falle von Button.

So oder so: Zusammen mit dem neuen Motorenpartner Honda wollen Alonso und Button die erfolgreiche McLaren-Tradition der 1980er- und 1990er-Jahre wiederaufleben lassen. "Ich habe in diesem Jahr verschiedene Angebote bekommen, einige waren wirklich verlockend. Doch vor bereits mehr als einem Jahr kontaktierte mich McLaren-Honda und fragte, ob ich bei der Wiederaufnahme ihrer Partnerschaft aktiv mitmachen wolle - einer Partnerschaft, die die Formel 1 so lange dominiert hat", schildert Alonso seine Beweggründe für den Wechsel von Ferrari zu McLaren-Honda.

Nach eingehenden Gesprächen mit den Führungskräften von McLaren und Honda spricht der Spanier angesichts seiner Rückkehr nach Woking von "einer sehr soliden Zukunft mit Zuversicht". Honda hat einen wesentlichen Anteil daran: "Ich habe ihre fantastischen Werke sowohl in Großbritannien als auch in Japan besucht und mir ist klar, dass McLaren und Honda am Beginn einer langen und erfolgreichen Partnerschaft stehen. Ich habe vor, 100 Prozent Einsatz zu geben, um genau das möglich zu machen."

Mit dem Festhalten an seinem bewährten Erfolgsrezept "Anstrengung, Aufopferung, Beharrlichkeit und Glaube" will der zweimalige Weltmeister bei McLaren das erreichen, was ihm bei Renault und Ferrari nicht gelang: Nach WM-Titel mit seinem Idol Ayrton Senna gleichziehen. "Ich habe meine große Bewunderung für Ayrton Senna - meinen Lieblingsfahrer, mein Idol auf der Rennstrecke und meine Referenz - niemals versteckt", so Alonso, der "dank Zeit, Hoffnungen und den notwendigen Ressourcen" bereit ist, die Legende McLaren-Honda wieder aufleben zu lassen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Jenson Button wird der Formel 1 auch in der Saison 2015 erhalten bleiben

Totgesagte leben länger: Button auch 2015 bei McLaren

Dass Fernando Alonso 2015 zu McLaren zurückkehren würde, war für viele bereits seit langer Zeit ein offenes Geheimnis. Etwas überraschend ist allerdings, dass sein Teamkollege nicht Kevin …

Fernando Alonso fährt ab der kommenden Saison wieder für McLaren

Endlich offiziell: Alonso zu McLaren, zweites …

Nun ist endlich klar, was die Welt eigentlich schon seit geraumer Zeit weiß: Fernando Alonso wechselt 2015 von Ferrari zu McLaren. Das gab der Rennstall aus Woking heute im McLaren Technology Center …

Woking: So oder so ähnlich könnte es dort auch am Donnerstagvormittag aussehen

Kurzfristiger Medientermin: McLaren vor Fahrerbekanntgabe?

Wer sitzt eigentlich im kommenden Jahr in den beiden McLaren-Cockpits? Diese Frage beschäftigt Fans und Experten schon seit geraumer Zeit. Doch bislang hat sich der britische Traditionsrennstall noch …

Ein seltenes Bild: Am Mittwoch fuhr Stoffel Vandoorne nur zweimal auf die Strecke

Trotz Schwierigkeiten sieht McLaren den Test positiv

Die Bemühungen von McLaren haben sich beim Test in Abu Dhabi nur bedingt ausgezahlt. Der britische Rennstall hat für den Saisonabschluss den Interimsboliden MP4-29H/1X1 aufgebaut, der erstmals mit …

Am Dienstag und Mittwoch findet in Abu Dhabi der letzte Test 2014 statt

Abu-Dhabi-Test: McLaren-Honda im Fokus

Im Anschluss an das WM-Finale in Abu Dhabi findet am Dienstag und Mittwoch der letzte Test der Formel-1-Saison 2014 statt. Im Mittelpunkt des Interesses steht der erste öffentliche Auftritt von …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo