Totgesagte leben länger: Button auch 2015 bei McLaren

, 11.12.2014

Viele hatten die Formel-1-Karriere von Jenson Button bereits für beendet erklärt, doch der Brite wird auch 2015 wieder für McLaren fahren und in seine 16. Saison gehen

Dass Fernando Alonso 2015 zu McLaren zurückkehren würde, war für viele bereits seit langer Zeit ein offenes Geheimnis. Etwas überraschend ist allerdings, dass sein Teamkollege nicht Kevin Magnussen heißen wird, sondern Jenson Button. In den letzten Tagen galt der Däne eigentlich als klarer Favorit auf das zweite McLaren-Cockpit, doch am Ende entschied sich das Team aus Woking für den Weltmeister von 2009.

"Ich bin ganz aufgeregt, dass ich in mein 16. Jahr in der Formel 1 und meine sechste Saison bei McLaren gehen darf", freut sich Button nach der wochenlangen Hängepartie und ergänzt: "Ich bin mir sicher, dass McLaren und Honda zusammen große Dinge erreichen werden. Wenn wir alle hart zusammenarbeiten, dann bin davon überzeugt, dass wir ein brillantes Siegerteam erschaffen werden."

"Ich habe Ayrton Senna verehrt, aber als Junge haben mich vor allem die Heldentaten seines McLaren-Honda-Teamkollegen Alain Prost inspiriert", erinnert sich Button an die goldene Ära zwischen 1988 und 1991 zurück, in der McLaren und Honda viermal in Folge Fahrer- und Konstrukteurs-WM gewannen: "Wie sanft er diese wunderschönen rot-weißen Autos zu Siegen und Weltmeisterschaften gesteuert hat, war für mich wie Poesie. Seitdem habe ich versucht, seinem Fahrstil nachzueifern."

"Ein Teil dieses neuen McLaren-Honda-Teams zu sein, ist eine wundervolle Möglichkeit für uns alle. Ich freue mich sehr, dass ich die Chance dazu erhalte, meinen Teil dazu beizutragen. Tatsächlich kann ich es gar nicht abwarten, endlich loszulegen", sagt der 34-Jährige, der allerdings auch an seinen nun Ex-Teamkollegen denkt, der sich 2015 mit der Rolle des Ersatzfahrers zufriedengeben muss.

"Ich freue mich, dass Kevin Teil des Teams bleiben wird. Er ist ein sehr schneller Fahrer und ein wirklich netter Kerl", lobt Button den jungen Dänen, der beim Saisonauftakt 2014 in Melbourne gleich in seinem ersten Formel-1-Rennen auf das Podium gefahren war. Gleichzeitig freut sich Button aber auch, "so einen schnellen und erfahrenen Piloten wie Fernando als Teamkollegen zu haben. Ich bin mir sicher, dass wir sehr gut zusammenarbeiten werden."

Um ein Haar hätte Alonso Button übrigens bereits zum zweiten Mal in dessen Formel-1-Karriere ein Cockpit gekostet. Nach der Saison 2002 wurde Button von seinem damaligen Arbeitgeber Renault vor die Tür gesetzt und durch den Spanier ersetzt. Button kam daraufhin bei BAR, dem späteren Honda-Werksteam, unter. 2015 werden die beiden nun erstmals gemeinsam für ein Team an den Start gehen.

Und auch auf die erneute Zusammenarbeit mit Honda freut sich der Brite, den mit den Japanern eine lange Geschichte verbindet: "Ich kenne die Honda-Jungs gut, denn ich habe zwischen 2003 und 2008 bereits Autos mit ihren Motoren gefahren. Ich habe eine Menge Respekt und Bewunderung für sie und ich verspreche, dass ich 100 Prozent geben werde, um die Partnerschaft mit McLaren zu einem Erfolg zu machen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Fernando Alonso will McLaren und Honda in den kommenden Jahren nach vorn bringen

Alonso zurück bei McLaren: "Solide Zukunft mit Zuversicht"

Fernando Alonso und McLaren sind wieder vereint. Sieben Jahre nach der Trennung im Streit gab das im britischen Woking ansässige Team am Donnerstag bekannt, den Spanier erneut zu verpflichten. Alonsos …

Fernando Alonso fährt ab der kommenden Saison wieder für McLaren

Endlich offiziell: Alonso zu McLaren, zweites …

Nun ist endlich klar, was die Welt eigentlich schon seit geraumer Zeit weiß: Fernando Alonso wechselt 2015 von Ferrari zu McLaren. Das gab der Rennstall aus Woking heute im McLaren Technology Center …

Woking: So oder so ähnlich könnte es dort auch am Donnerstagvormittag aussehen

Kurzfristiger Medientermin: McLaren vor Fahrerbekanntgabe?

Wer sitzt eigentlich im kommenden Jahr in den beiden McLaren-Cockpits? Diese Frage beschäftigt Fans und Experten schon seit geraumer Zeit. Doch bislang hat sich der britische Traditionsrennstall noch …

Ein seltenes Bild: Am Mittwoch fuhr Stoffel Vandoorne nur zweimal auf die Strecke

Trotz Schwierigkeiten sieht McLaren den Test positiv

Die Bemühungen von McLaren haben sich beim Test in Abu Dhabi nur bedingt ausgezahlt. Der britische Rennstall hat für den Saisonabschluss den Interimsboliden MP4-29H/1X1 aufgebaut, der erstmals mit …

Am Dienstag und Mittwoch findet in Abu Dhabi der letzte Test 2014 statt

Abu-Dhabi-Test: McLaren-Honda im Fokus

Im Anschluss an das WM-Finale in Abu Dhabi findet am Dienstag und Mittwoch der letzte Test der Formel-1-Saison 2014 statt. Im Mittelpunkt des Interesses steht der erste öffentliche Auftritt von …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo