Audi stellt klar: Formel 1 "derzeit kein großes Thema"

, 05.04.2017

Volkswagen und die Formel 1: Trotz der Teilnahme am FIA-Herstellermeeting in Paris ist ein Einstieg etwa von Konzernmarke Audi derzeit kein Thema

Beim Motorenmeeting vergangene Woche in Paris gab es einen Überraschungsgast: Als Vertreter des Volkswagen-Konzerns nahm Lamborghini-Geschäftsführer Stefano Domenicali an der Sitzung teil. Was natürlich prompt zu Spekulationen führte, wonach Volkswagen wieder intensiver über ein Formel-1-Engagement nachdenken könnte.

Genauer gesagt die Konzernmarke Audi, die gerade ihr kostenintensives Le-Mans-Programm beendet hat. Denn eigentlich hätte nicht Domenicali nach Paris gehen sollen, sondern Audi-Sportchef Dieter Gass - der dann allerdings kurzfristig umdisponierte und zum Formel-E-Rennen nach Mexiko jettete.

Gass stellt nun am Rande der DTM-Tests in Hockenheim gegenüber 'Motorsport-Total.com' klar: "Die Formel 1 ist und bleibt eine interessantem Bühne, aber für uns ist sie derzeit kein großes Thema. Wir bei Audi sind in einer Phase der Konsolidierung. Wir haben unser Programm in der DTM, außerdem sind neu die WRX und die Formel E hinzugekommen. Diese Bühnen werden wir jetzt erst einmal bespielen."

Bereits zuvor hatte Gass gegenüber der 'Sport Bild' erklärt, dass die Formel 1 "grundsätzlich interessant und nach wie vor die Topklasse des Motorsports" sei. "Aber wenn man sich den Motorsport im Umbruch anschaut, dann gibt es derzeit keine Rennserie außer der Formel E und der DTM, wo Audi unbedingt dabei sein muss."

"Die Formel E ist speziell, weil es die einzige Rennserie ist, die im Bereich E-Mobilität derzeit sinnvoll ist. Und dank der fehlenden Lärm- und Umweltbelastung kann die Formel E in den Metropolen fahren. Damit kommen wir direkt zu den Fans."

Nur: Vor 2021 - dann könnte ein neues Antriebsreglement eingeführt werden - ist ein Formel-1-Einstieg von Audi oder einer anderen Volkswagen-Marke ohnehin kein Thema. Und bis 2021 können sich Umstände ändern.

Dass der Volkswagen-Konzern bei den FIA-Antriebsmeetings anwesend ist und seinen Input zum Formel-1-Motor der Zukunft liefert, signalisiert zumindest grundsätzliches Interesse an der Thematik. Und aus diesem grundsätzlichen Interesse könnte mehr werden, wenn - mit Verspätung - doch noch der oftmals als "Weltmotor" bezeichnete Vierzylinder-Hybrid-Turbo eingeführt wird.

Denn mit dessen Basiskonzept könnte Volkswagen sowohl in Le Mans als auch im Rallyesport als auch in der Formel 1 antreten - und müsste den Motor dann "nur noch" für die jeweilige Rennserie adaptieren...

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Ullrich ist bezüglich der Formel-1-Gerüchte nur geschmeichelt und amüsiert

Audi dementiert Red-Bull-Übernahme durch Volkswagen

Um keine Automarke ranken sich so häufig Formel-1-Einstiegsgerüchte wie um Audi. Die aktuelle Krise der Red-Bull-Mannschaft bildet nur einen weiteren Anlass für das Paddock, über einen …

Audi-Vorstandsvorsitzender Rupert Stadler stellt klar: Keine Formel 1 mit Vier Ringen

Audi-Chef stellt klar: Keine Formel 1 für die Ingolstädter!

Audi in die Formel 1? Dieser Gedanke, der zuletzt immer wieder öffentlich geäußert wurde, wird weiterhin ein Traum vieler Fans der Grand-Prix-Szene bleiben. Die Ingolstädter haben dem …

Zweifel am Engagement: Prangt der Bulle auch 2017 noch in der Formel 1?

Red Bull: Ausstieg, Audi oder Auferstehung?

Nach den Weltmeistertiteln in den Jahren 2010 bis 2013 ist Red Bull auf dem absteigenden Ast. Das Team aus Milton Keynes schiebt die mangelnde Performance stets auf die schwachen Antriebe aus dem Hause des …

Marko kann sich eine Partnerschaft mit Audi/Volkswagen gut vorstellen

Red Bull: Helmut Marko spricht erstmals über Audi-Gerüchte

Bereits im Februar hat 'Motorsport-Total.com' berichtet, dass Audi mit Red Bull in die Formel 1 einsteigen könnte, doch nun nehmen die Gerüchte zunehmend an Fahrt auf. Denn erstmals spricht man …

Über die Zukunft von Red Bull in der Formel 1 ranken sich zahlreiche Gerüchte

Montezemolo: Red Bull will an Audi verkaufen oder aussteigen

Seit Jahren halten sich Spekulationen, dass Audi einen Einstieg in die Formel 1 erwägt. Der Ingolstädter Automobilhersteller, der seit mehr als einem Jahrzehnt die 24 Stunden von Le Mans dominiert, …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo