Bottas spürt keinen Lauda-Druck: "Weiß nichts von Zeitplänen"

, 16.02.2017

Nico Rosbergs Nachfolger kennt die hohe Erwartungshaltung bei Mercedes, nicht aber eine Schonfrist von vier Rennen - Kein Kommentar zu Gehaltsgerüchten

Mercedes-Neuzugang Valtteri Bottas verspürt vor dem Debüt in der Weltmeister-Mannschaft nicht den Druck, sein Leistungsvermögen nach kurzer Eingewöhnungsphase voll ausschöpfen zu müssen. Wie der Finne im Gespräch mit der Nachrichtenagentur 'Suomen Tietotoimisto' erklärt, wisse er nichts davon, dass Team-Aufsichtsrat Niki Lauda seine Güte nach den ersten vier Rennen der Saison 2017 bewerten will. "Mir wurde nichts von irgendeinem Zeitplan gesagt", wundert sich Bottas.

Dennoch ist ihm klar, dass er sich angesichts der angestrebten Titelverteidigung der Silberpfeile bei den Fahrern und bei den Konstrukteuren nicht viel Zeit lassen kann, um in Form zu kommen. "Natürlich erwartet das Team von mir gute Ergebnisse und ich muss etwas auf das Trapez bringen", räumt Bottas rein. Klar: Dabei wird er sich an Resultaten Lewis Hamilton messen lassen müssen.

Während sein Vorgänger Nico Rosberg bereits klarstellte, keine Geheimnisse über den Briten ausplaudern zu wollen, könnte er Know-how für das Teamduell von seinem neuen Renningenieur bekommen. Denn Bottas wird 2017 mit Tony Ross zusammenarbeiten, der zuletzt dem Deutschen ins Ohr funkte. Der erfahrene Brite kam genau wie die beiden Piloten von Williams zu Mercedes und betreute unter anderem schon Juan Pablo Montoya während seiner Zeit beim Team aus Grove.

Ein weiteres neues Schlachtfeld für den in den Fokus der Öffentlichkeit gerückten Bottas: In Finnland muss er sich derzeit Spekulationen über sein Gehalt stellen. "Ich weiß nicht, woher diese Gerüchte stammen und ich spreche nicht gerne darüber", winkt er auf einen angeblichen Salär in Höhe von acht Millionen Euro ohne Prämien ab. "Es ist nichts, was an die Öffentlichkeit gehört. Das sind die üblichen Spekulationen." Nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' verdient Bottas bei den Silberpfeile 5,6 Millionen Euro pro Jahr.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nackenverletzung: Pascal Wehrlein muss zum Arzt statt zum Renningenieur

Medien: Pascal Wehrlein muss Formel-1-Test 2017 auslassen

Sauber-Neuzugang Pascal Wehrlein wird den ersten Formel-1-Wintertest in Barcelona (27. Februar bis 2. März) einem Medienbericht zufolge definitiv verpassen. Wie 'Autosport' außerdem erfahren haben …

James Allison darf die roten Arbeitsklamotten endgültig einmotten

Neuer Technikchef: Mercedes angelt sich James Allison

Die Mercedes-Mannschaft hat sich die Dienste James Allisons gesichert. Wie die Silberpfeile am Donnerstag bekannt geben, nimmt der 48-jährige Brite ab März die Arbeit als neuer Technikchef in …

Nico Rosberg sicherte sich den Laureus-Award für den Durchbruch des Jahres

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg holt Laureus-Award

Nico Rosberg darf sich nun auch Laureus-Gewinner nennen. Der Formel-1-Weltmeister wurde am Dienstagabend in Monaco bei den "Sport-Oscars" vom zweimaligen Formel-1-Champion Emerson Fittipaldi mit dem …

Stefano Domenicali und Christian Horner werden keine Konkurrenten

Lamborghini vor Formel-1-Einstieg? Der Markenchef winkt ab

Lamborghini plant derzeit keinen werksseitigen Einstieg in die Formel 1. Wie Markenchef Stefano Domenicali am Dienstag am Rande der Pirelli-Präsentation in Turin sagte, hätte die Audi-Tochter kein …

Laut Pirelli wird sich die Boxenstopp-Action 2017 in Grenzen halten

Pirelli warnt Fans vor: "Bereitet euch auf …

In Turin präsentiert Pirelli die neuen Reifen für die Formel-1-Generation 2017. Der Sportchef der Italiener, Paul Hembery, kündigt dabei an, dass sich die Fans diese Saison auf Rennen mit nur …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo