"DC" zweifelt: Ist Kimi Räikkönen wirklich außergewöhnlich?

, 24.03.2015

Kimi Räikkönen ist einer der talentiertesten Fahrern der Formel 1, doch David Coulthard hat seine Zweifel, ob der "Iceman" zu den Außergewöhnlichen gehört

An Kimi Räikkönen scheiden sich die Geister. Der "Iceman" ist ein Charakterkopf und unbestritten einer der talentiertesten Piloten der Formel-1-Geschichte - nicht umsonst ist der Finne Weltmeister geworden, hat 20 Siege auf sein Konto anhäufen können und gehört zu den bestverdienendsten Piloten der Geschichte. Doch es darf die Frage gestellt werden: Gehört Räikkönen zu den wirklich außergewöhnlichen Fahrern? Da ist sich die Fachwelt nicht einig.

Auch sein Ex-Teamkollege David Coulthard äußert Zweifel, ob Räikkonen wirklich das gewisse Extra besitzt. Denn so sehr der Weltmeister von 2007 manchmal zu begeistern weiß, so sehr enttäuscht er an anderen Tagen - wie fast die gesamte Saison 2014 (Zwölfter der Gesamtwertung). "Er ist ein Rätsel, weil es Perioden in seiner Karriere gab, die sehr farblos waren", urteilt der Schotte gegenüber dem Magazin 'F1 Racing'.

"Die wirklich außergewöhnlichen Piloten haben keine wirklich schlechten Tage. Sie haben vielleicht mal einen Unfall, aber wann versauen es die Außergewöhnlichen mal oder bleiben farblos? Das passiert einfach nicht", sagt Coulthard weiter. Doch in seiner Formel-1-Zeit gab es immer wieder Phasen, in denen Räikkönen kaum ein Bein auf die Erde bekam: Zwischen 2007 und 2009 stand er bei Ferrari regelmäßig im Schatten von Felipe Massa, und auch gegen Fernando Alonso sah er im vergangenen Jahr nicht gut aus.

Seine beste Zeit hatte der "Iceman" wohl zwischen 2003 und 2005 bei McLaren, wo er einige bemerkenswerte Leistungen zeigte und nur durch viel Pech (besonders mit der Technik) einen WM-Titel verpasste. Sein damaliger Teamkollege hieß David Coulthard, der nach Mika Häkkinen den nächsten Finnen an die Seite bekam - und auch gegen ihn das Nachsehen hatte. Doch welcher Teamkollege war eigentlich besser?

"Den Speed einzuschätzen, ist sehr schwierig", sagt der Vizeweltmeister von 2001. "Kimi und Mika waren beide unglaublich talentiert. Sie konnten ins Auto springen und ohne große Analyse außerordentlich schnell fahren. Sie sind beide besser, schneller und talentierter als ich", räumt er ein. Doch was Häkkinen am Ende besser als Räikkönen machte, war die Arbeitsmoral, und dass er das Team von Anfang an auf seine Seite ziehen konnte.

Gespannt blickt Coulthard nun auf das Teamduell bei Ferrari. Wie sich Räikkönen gegen Sebastian Vettel schlagen wird, der 2014 ebenfalls ein schlechtes Jahr erlebte, dürfte für seine Karriere entscheidend sein. "Ist er eine Saison davon entfernt, dahin zu gehen, was auch immer er als nächstes machen wird? Oder kann er etwas in seinem Ferrari entdecken, und wir bekommen Kimi zurück?", fragt er sich.

Doch eines weiß der Schotte bereits jetzt mit Sicherheit: Für seine "Kritik" an Kimi Räikkönen wird er sich harsche Worte gefallen lassen müssen: "Er ist beinahe unantastbar. Kritisier ihn, und du wirst es sehr schnell zu spüren bekommen", sagt der ehemalige McLaren-Pilot. Denn auch das ist eine Qualität des "Iceman": Kaum ein Fahrer hat es geschafft, mit seiner Art die Fans so zu begeistern - auch wenn er das vielleicht gar nicht will.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Schlagabtausch: Cyril Abiteboul und Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko

Renault schießt gegen Red Bull: "Unser Partner lügt"

Die Krise zwischen Red Bull und Renault spitzt sich zu. Nachdem das einstige Weltmeisterteam den Franzosen die Schuld für die aktuellen Misserfolge in die Schuhe geschoben hatte, hieß es aus …

Mutmacher: In den Kurven gehörte Jenson Button zu den Besten

Hoffnung für McLaren-Honda: MP4-30 in den Kurven ein Ass?

Für McLaren war der Große Preis von Australien eine Ernüchterung. Im ersten Rennen der neuen Ära mit Motorenpartner Honda erlebte das Traditionsteam aus Woking eine herbe …

Fernando Alonso fährt in Malaysia wieder für McLaren

McLaren bestätigt: Alonso kehrt in Malaysia zurück

Das Formel-1-Comeback von Fernando Alonso ist (nahezu) perfekt. Wie sein Team McLaren am Montag mitteilte, wird der Spanier am kommenden Wochenende beim Großen Preis von Malaysia wieder für das …

Valtteri Bottas will in Sepang wieder für Williams fahren

Williams in Malaysia: Bottas meldet sich fit

Nachdem er wegen einer Rückverletzung beim Auftakt der Formel-1-Saison 2015 in Melbourne nicht starten durfte, will Valtteri Bottas beim Grand Prix von Malaysia in Sepang ins Cockpit seines Williams …

Roberto Merhi könnte in Malaysia endlich zu seinem Renndebüt kommen

Mit Roberto Merhi im Gepäck: Manor bricht nach Malaysia auf

Trotz größter Anstrengungen war der Kraftakt, den Formel-1-Grand-Prix in Melbourne zu fahren, für das Manor-Marussia-Team zu groß. Die fehlende Software machte dem beinahe insolventen …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo