Hoffnung für McLaren-Honda: MP4-30 in den Kurven ein Ass?

, 24.03.2015

Die Datenauswertung von Australien zeigt, dass der McLaren MP4-30 durchaus ein gelungenes Auto sein könnte: In den Kurven gehörte Jenson Button zu den Besten

Für McLaren war der Große Preis von Australien eine Ernüchterung. Im ersten Rennen der neuen Ära mit Motorenpartner Honda erlebte das Traditionsteam aus Woking eine herbe Enttäuschung, nachdem man im Qualifying die letzte Startreihe besetzte und auch im Rennen die Rote Laterne innehatte - zumindest Jenson Button, nachdem Teamkollege Kevin Magnussen nicht einmal den Start absolvieren konnte.

Im Rennen wurden dann die Schwächen des MP4-30 sichtbar. Dem Auto mangelt es an Pace, wie die 2,4 Sekunden Abstand zu Lewis Hamilton bei den schnellsten Rundenzeiten beweisen. Das kommt aber vor allem von der fehlenden Leistung des neuen Honda-Antriebs, der aus Zuverlässigkeitsgründen gedrosselt wurde. Es heißt, aktuell würden den Japanern 150 PS auf Mercedes fehlen.

Doch es gibt auch Anzeichen dafür, dass im neuen Boliden viel Potenzial steckt, wenn die Leistungsdefizite erst einmal ausgeglichen sind. Jenson Button und Kevin Magnussen waren laut eigenen Aussagen mit der Basis des Boliden sehr zufrieden, doch es gibt auch sichtbare Belege dafür. 'Formula1.com' hat einige Telemetriedaten ausgewertet, die gezeigt haben, dass besonders die Kurven eine Stärke des MP4-30 sind.

In dieser Statistik werden die seitlichen g-Kräfte ausgewertet, die bei der Kurvenfahrt auf den Fahrer wirken - je höher dieser Wert ist, desto schneller fährt ein Pilot durch die Kurve. Interessant ist, dass Jenson Button am Ende des Rennens der Viertbeste in dieser Kategorie war. Lediglich die beiden Mercedes von Lewis Hamilton und Nico Rosberg sowie der Williams von Felipe Massa weisen am Ende höhere Werte auf. Die meiste Zeit des Rennens lag Button in dieser Kategorie sogar vor Rosberg und konnte zeitweise auch mit den Werten Hamiltons mithalten.

Natürlich gibt es dafür mehrere Gründe. So spielt beispielsweise der Fahrstil eine große Rolle (weswegen Hamilton auch das gesamte Rennen über deutlich vor Rosberg liegt, weil er aggressiver in die Kurven fährt). Auch Button nimmt mehr Geschwindigkeit mit in die Kurve und kann seine Werte dadurch steigern - leider gibt es aber keinen teaminternen Vergleich, da Kevin Magnussen technisch bedingt nicht starten konnte.

Doch die Statistik zeigt, dass der McLaren in den Kurven nicht so viel Geschwindigkeit einbüßt wie die Konkurrenz. Klar könnte man unken, dass das langsamte Auto im Feld auch nicht viel Geschwindigkeit in den Kurven zu verlieren hat, doch der Vergleich zeigt auch, dass der MP4-30 in Sachen Abtrieb durchaus mit zu den Besten gehört. Wenn man die Probleme mit Honda in den Griff bekommt, dann scheint der Bolide wirklich eine gute Grundlage zu besitzen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Fernando Alonso fährt in Malaysia wieder für McLaren

McLaren bestätigt: Alonso kehrt in Malaysia zurück

Das Formel-1-Comeback von Fernando Alonso ist (nahezu) perfekt. Wie sein Team McLaren am Montag mitteilte, wird der Spanier am kommenden Wochenende beim Großen Preis von Malaysia wieder für das …

Alonso und McLaren: Auch der zweite Ehestart lief nicht nach Wunsch

Dicke Luft zwischen Alonso und McLaren? Boullier dementiert

Es war ein unglücklicher Start in die zweite Ehe zwischen Fernando Alonso und McLaren. Der Spanier, der sich 2007 mit Teamchef Ron Dennis völlig überworfen und dann vor Ende seiner …

Button übt sich in Optimismus und sieht ein im Auto ein Wunderwerk schlummern

Button über McLarens neue Krücke: "Zukunft der Formel 1"

Nach den Eindrücken des Qualifyings zum Australien-Grand-Prix am Samstag ist der McLaren MP4-30 allerhöchstens deshalb historisch, weil er seinen Schöpfern ein denkwürdig mieses Jahr …

McLaren-Honda werden neun Token für die Antriebsentwicklung zur Verfügung stehen

McLaren-Honda: Neun Token für ein Halleluja?

Man kann wohl durchaus sagen, dass der Honda-Antrieb aktuell noch mit einigen Kinderkrankheiten zu kämpfen hat. Bei den Tests machte das neue Aggregate immer wieder Schwierigkeiten und auch beim ersten …

Fernando Alonso muss vor seinem Comeback bei den Rennärzten erscheinen

McLaren: Alonso-Comeback liegt in den Händen der FIA

Die Entscheidung über eine Rückkehr von Fernando Alonso in die Formel 1 liegt in den Händen der Rennärzte des Automobil-Weltverbandes FIA. Das erklärte McLaren-Rennleiter Eric …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo