Williams in Malaysia: Bottas meldet sich fit

, 23.03.2015

Valtteri Bottas möchte nach seiner Verletzungspause in Malaysia ins Formel-1-Cockpit zurückkehren - Der Kurs von Sepang sollte dem Williams FW37 liegen

Nachdem er wegen einer Rückverletzung beim Auftakt der Formel-1-Saison 2015 in Melbourne nicht starten durfte, will Valtteri Bottas beim Grand Prix von Malaysia in Sepang ins Cockpit seines Williams zurückkehren. "Nach diesem frustrierenden Sonntag in Australien habe ich die notwendigen Schritte unternommen, um in Malaysia fit genug zu sein", meldet sich der Finne aus dem Krankenstand zurück. Das letzte Wort vor seinem Comeback haben aber die Rennärzte der FIA, bei denen Bottas am Donnerstag in Sepang vorstellig werden muss.

In Malaysia möchte Williams auf die Leistungen vom Saisonauftakt aufbauen und Ferrari die Rolle des ersten Mercedes-Verfolgers wieder abspenstig machen. "Nach einem guten Saisonstart geht es nun nach Malaysia, wo wir in einer Position sein sollten, aus der wir mit beiden Autos viele Punkte gewinnen sollten", erwartet Chefingenieur Rob Smedley. "Wir haben an allen Bereichen unserer Performance gearbeitet, um Rückstände aufzuholen, die wir in Australien noch hatten."

Vom Stadtkurs in Melbourne geht es nun auf die etwas typischere Strecke von Sepang, auf der die Formel 1 seit 1999 fährt. "Sepang war eine der ersten Strecke von Herman Tilke, und die Fahrer lieben die schnellen Kurven und Überholmöglichkeiten. Sie sollte uns besser liegen, dort sollen sich die Stärken des FW37 zeigen", erwartet Smedley. Auf den langen Gerade sollte der FW37 in der Tat seine hohe Höchstgeschwindigkeit ausspielen können.

Die Fahrer beschäftigen vor dem Rennwochenende jedoch viel mehr die äußeren Bedingungen. "In Malaysia ist es immer sehr heiß und schwül und somit für die Fahrer körperlich sehr anstrengend", weiß Felipe Massa. "Auch dem Auto machen die hohen Temperaturen zu schaffen, weshalb die Kühlung sehr wichtig ist."

Wie einige seiner Kollegen, verzichtete auch Bottas nach Australien auf die lange Rückreise ins kalte Europa und akklimatisierte sich vor Ort. "Nach Melbourne bin ich in Asien geblieben, um mich an die heißen Bedingungen und die Zeitverschiebung zu gewöhnen", sagt er.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Fernando Alonso fährt in Malaysia wieder für McLaren

McLaren bestätigt: Alonso kehrt in Malaysia zurück

Das Formel-1-Comeback von Fernando Alonso ist (nahezu) perfekt. Wie sein Team McLaren am Montag mitteilte, wird der Spanier am kommenden Wochenende beim Großen Preis von Malaysia wieder für das …

Roberto Merhi könnte in Malaysia endlich zu seinem Renndebüt kommen

Mit Roberto Merhi im Gepäck: Manor bricht nach Malaysia auf

Trotz größter Anstrengungen war der Kraftakt, den Formel-1-Grand-Prix in Melbourne zu fahren, für das Manor-Marussia-Team zu groß. Die fehlende Software machte dem beinahe insolventen …

Toto Wolff kann sich Änderungen vorstellen - aber nur portioniert

Wolff: Formel 1 hat "keine drastische Neuausrichtung nötig"

Selten sah sich die Formel 1 so großer Kritik ausgesetzt, wie an den Tagen nach dem Großen Preis von Australien. Von allen Seiten prasselte es auf die Königsklasse ein, die mit ihrem …

Fernando Alonso steht vor der Rückkehr in sein McLaren-Cockpit

Fernando Alonso: Einsatz in Malaysia rückt näher

Fernando Alonso wird aller Voraussicht nach beim kommenden Formel-1-Grand-Prix in Malaysia (29. März) wieder im Cockpit sitzen. Der McLaren-Pilot soll laut spanischen Medienberichten von den Ärzten …

Der Umzug aufs neue Firmengelände soll Ferrari zu alter Stärke zurückbringen

Ferrari-Umzug: Neue Flügel oder Hemmschuhe für Vettel?

"Endlich", müssen sich die Verantwortlichen bei Ferrari denken, "können wir umziehen." Nach einem Zeitungsbericht der 'BILD am SONNTAG' zieht der Traditionsrennstall innerhalb von Maranello in die …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo