Debütjahr von Verstappen: Talent wie Senna und Schumacher?

, 02.12.2015

Toro-Rosso-Youngster Max Verstappen lässt seine Kritiker im Verlauf der Formel-1-Saison 2015 verstummen: Harte Manöver, gutes Tempo und hohes Potenzial

Vor acht Monaten noch als 17-Jähriger aufgrund seines geringen Lebensalters im Fokus, hat sich Max Verstappen innerhalb seiner Debütsaison in der Formel 1 2015 viel Respekt verschafft. Wer heute vom Sohn des ehemaligen Grand-Prix-Piloten Jos Verstappen spricht, nennt nach Betrachtung der Leistungen und Fahrten eher tolle Überholmanöver und waghalsige Aktionen (z.b. Crash in Monaco) als die vergleichsweise geringe Erfahrung.

"Ich kann sehr zufrieden sein, weiß aber auch, dass ich mich auf allen Gebieten noch verbessern kann. Ich bin aber noch sehr jung und daher absolut überzeugt, dass die Verbesserungen eintreten werden", gibt sich Verstappen nach seinem gelungenen ersten Formel-1-Jahr bescheiden und lernwillig. Wenn der Niederländer seinen bisherigen Weg konsequent fortsetzen kann, dann wird er womöglich schon 2017 in einem Ferrari-Cockpit landen, sind sich viele Beobachter sicher.

"Ich denke, dass er sehr viel Potenzial hat. Das war auch der Grund, warum Dr. Marko sehr schnell reagiert hat vor einem Jahr", meint der ehemalige Formel-1-Teamchef Colin Kolles bei 'ServusTV'. "Er ist ein Übertalent", erklärt der gebürtige Rumäne, der jedoch anfügt: "Es ist aber wie beim Skifahren, beim Abfahrtslauf - und so soll es auch sein. Wenn einer den Hahnenkamm herunterfährt, muss er ein bisschen Erfahrung und die Eier haben." Erfahrung kommt automatisch hinzu, Mut und Zuversicht kommen mit Erfolgen.

Strietzel Stuck sieht Verstappen auf Senna-Niveau

"Für mich ganz klar ein Talent wie es früher ein Senna war, ein Sebastian, ein Michael Schumacher sowieso", lobt die deutsche Rennfahrer-Ikone Hans-Joachim Stuck. "Stritzel", der heutzutage als Präsident des DMSB auf politischer Eben die Fäden im deutschen Motorsport zieht, ergänzt: "Der muss nur ordentlich geführt werden. Das wird er im Hause Red Bull mit Sicherheit, da kann er keine bessere Schule finden."

"Ich finde Max Verstappen erfrischend", sagt Norbert Haug. "Vor einem Jahr hätten wir vielleicht gesagt, es ist zu früh. Er hatte eine gute Ausbildung, aber das ist nicht die Garantie, dass du dich im Formel-1-Feld behauptest, und er hat sich nicht nur behauptet, sondern er hat mit die frechsten Überholvorgänge nicht nur probiert, sondern ausgeführt. Probieren tut es der eine oder andere, aber das Wichtige ist ja, wie es endet. In dem Zusammenhang finde ich die Strafe vom letzten Wochenende zu hart."

"Wo sollte er hin?", fragt der frühere Mercedes-Rennleiter. "Da ist er an einen wirklich alten Fuchs geraten. Das finde ich übrigens auch gut, dass sich Jenson Button so deutlich wehrt, auch wenn es um die sogenannte Goldene Ananas geht. Das war gut, aber wo sollte Max Verstappen hin? Die Strafe fand ich ein bisschen tough. Es ist ein schmaler Grat, wie wird bestraft. Ich glaube, da kann man hie und da liberaler sein. Aber es ist auf jeden Fall ein Positives dieser Saison, dass er mit dem Erfolg da reinkommt."

"Wichtig ist, wie du dein zweites Jahr stabil fährst. So unbekümmert reinzukommen ist gut, aber du musst dann fortgesetzt in diese Richtung weiterarbeiten. Aber er hat Potenzial und es ist einfach erfrischend, ihm zuzugucken", erklärt Haug. Verstappen hatte sich im Debütjahr 2015 mit 49 WM-Zählern sportlich bestens in Szene gesetzt. Auf der Kehrseite der Medaille stehen jedoch acht Strafpunkte für gefährliche Fahrweise - mehr hat im Saisonverlauf niemand gesammelt.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Die Formel-1-Autos werden 2016 zu insgesamt 21 Grands Prix ausrücken

Formel-1-Kalender 2016: Es bleibt bei 21 Rennen!

Die Formel 1 geht offiziell mit einem Kalender 2016 in die kommende Saison, der 21 Rennen umfasst . Der Motorsport-Weltrat der FIA hat auf seiner entscheidenden Sitzung am Mittwoch in Paris dem bereits …

Der Motorsport-Weltrat der FIA hat neue Regeln verabschiedet: Reifen und Antriebe

Formel-1-Regeln: Große Themen bis Januar verschoben

Bei der heutigen Sitzung des Motorsport-Weltrates der FIA sind die wichtigsten Themen der Formel 1 liegen geblieben. Das Gremium hat keine Maßnahmen zur Kostensenkung, keinen Fahrplan für neue …

Ross Brawns Anteil an den heutigen Mercedes-Erfolgen ist sehr groß

Toto Wolff akzeptiert Kritik von Colin Kolles & Co.

Mit fast 87 Prozent aller möglichen Punkte hat das Mercedes-Team in der Formel-1-Saison 2015 einen neuen Rekord aufgestellt und die ohnehin schon erfolgreiche Saison 2014 noch einmal überboten. …

Rosberg und Hamilton beim Formel-3-Rennen auf dem Nürburgring 2004

Hamilton & Rosberg: Von Freundschaft nichts mehr übrig

Die Kollision in Spa-Francorchamps 2014, die harten Auseinandersetzungen an den Starts in der zurückliegenden Saison, "Cap-gate" in Austin und unzählige kleine Sticheleien, die bei jeder …

McLaren kann sich das Ergebnis des heutigen Tests einrahmen

Reifentest in Abu Dhabi: Bestzeit für McLaren

Mit einem zwölfstündigen Testtag in Abu Dhabi und einer nicht aussagekräftigen Bestzeit von McLaren-Ersatzfahrer Stoffel Vandoorne ist am Dienstag das Formel-1-Jahr 2015 endgültig zu Ende …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo