Toto Wolff akzeptiert Kritik von Colin Kolles & Co.

, 02.12.2015

Mercedes-Sportchef Toto Wolff streitet nicht ab, dass der Grundstein für die heutigen Erfolge des Teams noch von Ross Brawn und Norbert Haug gesetzt wurde

Mit fast 87 Prozent aller möglichen Punkte hat das Mercedes-Team in der Formel-1-Saison 2015 einen neuen Rekord aufgestellt und die ohnehin schon erfolgreiche Saison 2014 noch einmal überboten. Aber zwölf Doppelsiege sind offenbar nicht genug, um auch die letzten Kritiker verstummen zu lassen.

Der ehemalige Formel-1-Teamchef Colin Kolles zeigte sich in einer 'ServusTV'-Talkshow am Montagabend in Salzburg zwar beeindruckt von den Erfolgen der Silberpfeile, erklärte aber, dass für ihn nicht Toto Wolff und Niki Lauda die Väter des Triumphzugs sind: "Es sind andere Leute, die dafür verantwortlich sind. Dazu zählen auch ein Norbert Haug und ein Ross Brawn. Dass die Herrschaften jetzt diese Ernte einsacken, das ist gut für sie."

Von 'Motorsport-Total.com' auf die Kritik angesprochen, ohne die Aussage von Kolles explizit zu erwähnen, antwortet Wolff: "Da ist absolut was dran. Ross und Norbert - und viele andere - haben einen nicht unwesentlichen Faktor dazu beigetragen, dass das Team erfolgreich ist. Das wissen wir, jeden einzelnen Tag." Und weiter: "Wer auch immer das sagt, hat absolut recht."

"Der Erfolg eines Teams ist nie der Erfolg eines einzelnen", so Wolff, "sondern ist der Erfolg vieler Jungs und Mädels, die in ihren Kompetenzbereichen an den richtigen Stellen arbeiten und denen die richtigen Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. Wenn sich am Ende ein Rad ins andere fügt, gibt es den Erfolg."

"So hat jeder derer, die in der Vergangenheit Teil des Teams waren, in führenden und medial sichtbaren Positionen wie auch in anderen, weniger exponierten Positionen, seinen Anteil am Erfolg", sagt er. "Unsere Erfolgsformel ist, dass wir 1.200 richtig gute Leute haben, die miteinander als Team zusammenarbeiten."

"Jeder leistet seinen Beitrag - so wie auch die, die im Team vorher die Grundsteine gesetzt haben, die man genauso honorieren muss. Das ist die Basis für den Erfolg - und nicht die paar Gesichter, die in den Medien herumtanzen und das Team nach außen hin vertreten. Es ist eine Teamleistung. Anders geht es heutzutage nicht mehr", ergänzt der Mercedes-Sportchef.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Die Formel-1-Autos werden 2016 zu insgesamt 21 Grands Prix ausrücken

Formel-1-Kalender 2016: Es bleibt bei 21 Rennen!

Die Formel 1 geht offiziell mit einem Kalender 2016 in die kommende Saison, der 21 Rennen umfasst . Der Motorsport-Weltrat der FIA hat auf seiner entscheidenden Sitzung am Mittwoch in Paris dem bereits …

Der Motorsport-Weltrat der FIA hat neue Regeln verabschiedet: Reifen und Antriebe

Formel-1-Regeln: Große Themen bis Januar verschoben

Bei der heutigen Sitzung des Motorsport-Weltrates der FIA sind die wichtigsten Themen der Formel 1 liegen geblieben. Das Gremium hat keine Maßnahmen zur Kostensenkung, keinen Fahrplan für neue …

Max Verstappen gilt als großes Talent mit womöglich goldener Formel-1-Zukunft

Debütjahr von Verstappen: Talent wie Senna und Schumacher?

Vor acht Monaten noch als 17-Jähriger aufgrund seines geringen Lebensalters im Fokus, hat sich Max Verstappen innerhalb seiner Debütsaison in der Formel 1 2015 viel Respekt verschafft. Wer heute …

Rosberg und Hamilton beim Formel-3-Rennen auf dem Nürburgring 2004

Hamilton & Rosberg: Von Freundschaft nichts mehr übrig

Die Kollision in Spa-Francorchamps 2014, die harten Auseinandersetzungen an den Starts in der zurückliegenden Saison, "Cap-gate" in Austin und unzählige kleine Sticheleien, die bei jeder …

McLaren kann sich das Ergebnis des heutigen Tests einrahmen

Reifentest in Abu Dhabi: Bestzeit für McLaren

Mit einem zwölfstündigen Testtag in Abu Dhabi und einer nicht aussagekräftigen Bestzeit von McLaren-Ersatzfahrer Stoffel Vandoorne ist am Dienstag das Formel-1-Jahr 2015 endgültig zu Ende …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo