Formel-1-Regeln: Große Themen bis Januar verschoben

, 02.12.2015

Die großen Themen nehmen sich Bernie Ecclestone und Jean Todt bis Ende Januar vor: 2016 mit neuen Reifenregeln, neuen Token-Vorgaben und alten Antrieben

Bei der heutigen Sitzung des Motorsport-Weltrates der FIA sind die wichtigsten Themen der Formel 1 liegen geblieben. Das Gremium hat keine Maßnahmen zur Kostensenkung, keinen Fahrplan für neue Antriebe und auch keine Veränderungen an den Entscheidungsprozessen im Grand-Prix-Sport verabschiedet. Allerdings stattete man Promoter Bernie Ecclestone und FIA-Präsident Jean Todt mit einer umfassenden Vollmacht aus.

Die beiden Leitfiguren der Formel 1 sollen über die Marschroute bezüglich der drei drängendsten Themen allein entscheiden. Bis zum 31. Januar 2016 wird Ecclestone und Todt die Möglichkeit gegeben, die Themen zu diskutieren und gemeinsam Lösungen zu präsentieren. Dabei geht es vor allem um die Rolle der Strategiekommission, die potenziellen Stellschrauben bei den Kosten und die mögliche Zulassung eines Alternativantriebs in der Formel 1.

Entscheidungen für die Saison 2016 wurden dennoch einige getroffen. Der Weltrat segnete einen neuen Plan für die Zuweisung von Token für die Entwicklung von Antrieben während einer Saison ab. 2016 stehen den bislang engagierten Antriebsherstellern 32 Token zur Verfügung. Die Anzahl wird in den Saisons 2017 (25), 2018 (20) und 2019 (15) schrittweise reduziert. Neueinsteiger bekommen im ersten Jahr 15 Token und beginnen in der zweiten Saison mit 32 Token. Anschließend tritt der genannte Stufenplan in Kraft.

Vier Kunden für Ferrari: FIA lässt 2015er-Antriebe zu

Interessant ist eine kleine Randnotiz. Der Weltrat nahm zur Kenntnis, dass die FIA beschlossen hat, künftig eine Neu-Homologierung von Antrieben aus dem Vorjahr zu ermöglichen. Bislang war es den Herstellern nicht erlaubt, zwei verschiedene Spezifikationen zu bringen. 2016 wird Ferrari vier Kundenteams ausstatten. Neben Sauber, Manor-Marussia und dem neuen Team Haas dürfte dies Toro Rosso sein. Mindestens ein Team wird demnach wohl auf 2015er-Antriebe aus Maranello zurückgreifen.

Um mehr Spannung und mehr taktische Möglichkeiten zu generieren, stimmte der Weltrat den bekannten Planungen für die Reifennutzung an Formel-1-Rennwochenenden zu. Pirelli wird - wie bisher - zwei Reifenmischungen für die Rennen empfehlen und bereitstellen, allerdings ist nicht mehr der Einsatz von beiden dieser Varianten im Grand Prix verpflichtend. Die Teams und Fahrer können aus dem Pirelli-Kontingent eine dritte Mischung wählen, die im Rennen gefahren werden kann.

Zudem bingt Pirelli zusätzlich zu den 13 Reifensätzen pro Fahrer und Wochenende einen zusätzlichen Satz mit an die Schauplätze. Ein Satz der weichsten Mischung darf im letzten Abschnitt des Qualifyings (Q3) verwendet werden, sodass die Piloten mit leeren Tanks und Ultrasoft-Gummis beherzt auf Zeitenjagd gehen können. Das Virtuelle Satefy-Car (VSC) kann 2016 auch im Freien Training eingesetzt werden, nach VSC-Phasen in Rennen wird das DRS sofort wieder freigegeben. Der Cockpitschutz an den Autos soll erweitert werden, um mehr Sicherheit zu gewährleisten.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Die Formel-1-Autos werden 2016 zu insgesamt 21 Grands Prix ausrücken

Formel-1-Kalender 2016: Es bleibt bei 21 Rennen!

Die Formel 1 geht offiziell mit einem Kalender 2016 in die kommende Saison, der 21 Rennen umfasst . Der Motorsport-Weltrat der FIA hat auf seiner entscheidenden Sitzung am Mittwoch in Paris dem bereits …

Max Verstappen gilt als großes Talent mit womöglich goldener Formel-1-Zukunft

Debütjahr von Verstappen: Talent wie Senna und Schumacher?

Vor acht Monaten noch als 17-Jähriger aufgrund seines geringen Lebensalters im Fokus, hat sich Max Verstappen innerhalb seiner Debütsaison in der Formel 1 2015 viel Respekt verschafft. Wer heute …

Ross Brawns Anteil an den heutigen Mercedes-Erfolgen ist sehr groß

Toto Wolff akzeptiert Kritik von Colin Kolles & Co.

Mit fast 87 Prozent aller möglichen Punkte hat das Mercedes-Team in der Formel-1-Saison 2015 einen neuen Rekord aufgestellt und die ohnehin schon erfolgreiche Saison 2014 noch einmal überboten. …

Rosberg und Hamilton beim Formel-3-Rennen auf dem Nürburgring 2004

Hamilton & Rosberg: Von Freundschaft nichts mehr übrig

Die Kollision in Spa-Francorchamps 2014, die harten Auseinandersetzungen an den Starts in der zurückliegenden Saison, "Cap-gate" in Austin und unzählige kleine Sticheleien, die bei jeder …

McLaren kann sich das Ergebnis des heutigen Tests einrahmen

Reifentest in Abu Dhabi: Bestzeit für McLaren

Mit einem zwölfstündigen Testtag in Abu Dhabi und einer nicht aussagekräftigen Bestzeit von McLaren-Ersatzfahrer Stoffel Vandoorne ist am Dienstag das Formel-1-Jahr 2015 endgültig zu Ende …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo