Die Story um den Ferrari-Buben: Herzschmerz und PR-Coup

, 15.05.2017

Der sechsjährige Thomas Danel durfte Idol Kimi Räikkönen treffen, nachdem er live im TV geheult hatte - Eigentlicher Gewinner war aber Liberty Media

So emotional hat sich die Formel 1 in der Vergangenheit selten präsentiert: Die Geschichte rund um den sechsjährigen Thomas Danel sorgte am Rande des Spanien-Grand-Prix am Sonntag für Begeisterung. Der kleine Ferrari-Fan, der nach dem Ausscheiden seines Idols Kimi Räikkönen auf der Tribüne heulte wie ein Schlosshund, erlebte einen Tag, den er nie vergessen wird. Für den neuen Mehrheitseigner der Königsklasse, Liberty Media, war die Angelegenheit eine brillante PR-Maßnahme.

Denn als auf den Großleinwänden an der Strecke und im weltweit ausgestrahlten TV-Bild zu sehen war, wie der von Kopf bis Fuß in Ferrari-Merchandise gedresste Danel bitterlich zu weinen begann, fackelte das Formula One Management (FOM) nicht lange. Die Offiziellen holten ihn sowie seine Eltern Jordan und Coralie durch einen Tunnel hindurch in das Fahrerlager. Er traf Kimi Räikkönen in der Hospitality der Scuderia und bekam ein signiertes T-Shirt sowie eine Kappe geschenkt.

Thomas strahlte wie ein Honigkuchenpferd und gab sogar Fernsehinterviews. Nun aber heulte seine Mutter - vor Glück. "Es war ein fantastischer Tag für uns", erklärt die Französin. "Wir konnten es nicht glauben, als man uns und abgeholt und zu Ferrari gebracht hat." Denn mit ihrem Sohn hatte es einen Buben getroffen, der Feuer und Flamme für die Roten ist. Die Katze der Familie hört auf den Namen "Schumi" und in seinem Kinderzimmer ist "alles Ferrari, Ferrari, Ferrari", wie Danel sagt.

Mercedes-Teamaufsichtsrat Niki Lauda fand die Aktion "kinderfreundlich" und "super". Red-Bull-Rennleiter Chrisitan Horner beeindruckte sie mehr als die Rennaction. "Es hat mir am besten gefallen. Eine schöne Geste", meint der Brite. Er fügt mit Blick auf das anstehende Rennen schmunzelnd an: "Wahrscheinlich weinen in Monaco viele Kinder." Lauda kann sich einen Seitenhieb nicht verkneifen: "Super, das finde ich richtig gut, dass das Ferrari-Kind weint, und nicht meine beiden."

In den sozialen Netzwerken waren Fotos zur Story rund um Thomas Danel ein Hit. Auf Facebook und Instagram sahen mehr als 2,5 Millionen respektive 827.000 Nutzer das Material an. Auf dem offiziellen Twitter-Account der Formel 1 machten sich 660.000 Menschen ein Bild. Für Liberty war es eine Demonstration der Bemühungen, der Königsklasse mehr Fannähe einzuhauchen, wie auch Coralie Danel findet: "Das ist wahnsinnig toll für Fans wie uns. Diese Dinge hauchen der Formel 1 Leben ein."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton und Sebastian Vettel tauschten nur Nettigkeiten aus

Hamilton versus Vettel: Trotz Kollision kein böses Blut

Nach mehreren Niederlagen in strategisch geprägten Rennen haben sich Lewis Hamilton und Mercedes beim Spanien-Grand-Prix am Sonntag bei Sebastian Vettel und Ferrari revanchiert. Eine clevere Boxentaktik und …

Vettel und Hamilton lieferten sich einen tollen Kampf um den Sieg

Formel 1 Spanien 2017: Hamilton gewinnt Duell gegen Vettel

Der Große Preis von Spanien ist bekannt für seine langweiligen Prozessions-Rennen, denn aufgrund der zahlreichen langgezogenen schnellen Kurven fällt es den Fahrern schwer, dem Vordermann dicht zu folgen. …

Was ist dran am Flirt? Niki Lauda und Sebastian Vettel umgeben Gerüchte ...

Vettel & Mercedes: Heiße Gerüchte wirklich nur "Bullshit"?

Schon seit Sotschi sorgt ein heißes Gerücht in der Formel 1 für Spekulationen: Sebastian Vettel soll bereits im Winter einem Vorvertrag bei Mercedes für 2018 zugestimmt haben. Das schreibt zumindest der …

Lewis Hamilton startet in Barcelona von der Pole-Position ins Rennen

Formel 1 Spanien 2017: Hamilton knapp vor Vettel auf Pole

Die Qualifikation zum Großen Preis von Spanien fand am Samstagnachmittag bei Sonnenschein und Lufttemperaturen von knapp über 25 Grad Celsius auf einer Strecke statt, der als Referenzkurs bekannt ist. Nicht …

Kimi Räikkönen fuhr im 3. Freien Training zur Bestzeit

Formel 1 Spanien 2017: Ferrari schlägt am Vormittag zurück

Mit dem Großen Preis von Spanien steht an diesem Wochenende ein Rennen auf dem Programm, das auf jener Strecke stattfindet, welche die Teams und Fahrer wie ihre Westentasche kennen. Denn auf dem 4,655 …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo