Ecclestone: Caterham und Marussia in Austin nicht am Start

, 25.10.2014

Der Formel-1-Zampano bestätigt, dass die beiden Hinterbänkler den anstehenden Grand Prix wegen ihrer finanziellen Turbulenzen verpassen werden

Dass Caterham beim US-Grand-Prix am kommenden Wochenende nicht an den Start gehen würde, zeichnete sich nach den Turbulenzen der vergangenen Tage und dem Rückzug des Investors Engavest bereits ab. Offenbar sind aber auch die finanziellen Probleme bei Marussia so schlimm, dass der Trip nach Austin ausfällt. "Keines der beiden Teams wird in die USA reisen", erklärt Bernie Ecclestone im Gespräch mit 'Reuters' und schafft damit die Drohkulisse eines Szenarios mit nur 18 Autos.

Die Meldung kommt im Falle des Teams um Kamui Kobayashi und Marcus Ericsson nicht überraschend, schließlich sorgte Caterham am Mittwoch und Donnerstag für Schlagzeilen: Erst griffen die neuen Geldgeber Ex-Besitzer Tony Fernandes scharf an, weil er die Geschäftsanteile nicht wie vereinbart überschrieben hatte. Der Malysier konterte und warf Engavest vor, seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachzukommen und Strohleute einzusetzen, woraufhin sich Berater Colin Kolles und Co. zurückzogen.

Das Sagen hat mittlerweile ein Insolvenzverwalter, der nach einem Käufer sucht. Ecclestone räumte Caterham jedoch schon am Freitag eine Galgenfrist bis zum Saisonfinale in Abu Dhabi ein, um einen Geldgeber zu finden und den Rennbetrieb wiederaufzunehmen. Marussia war nach dem schweren Unfall Jules Bianchis schon beim Russland-Grand-Prix in Sotschi mit nur einem Auto (pilotiert von Max Chilton) am Start. Diese Maßnahme war allerdings ein Tribut an den weiter in Lebensgefahr befindlichen Franzosen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Zumindest vorübergehend werden die Caterhams in der Garage verschwinden

Ecclestone: Caterham darf in Austin und Sao Paulo aussetzen

Schön langsam lichtet sich nach den turbulenten vergangenen Tagen der Nebel über dem Caterham-Team. Nach dem Disput mit Ex-Boss Tony Fernandes haben sich die schweizerisch-arabischen Investoren und …

Kuriosum: Die Caterham-Käufer haben bezahlt, aber die Anteile nicht bekommen

Caterham-Käufer stellen klar: Alles bezahlt!

Das Gerangel um den Formel-1-Rennstall Caterham geht in die nächste Runde. Nachdem sich die Käufer am gestrigen Mittwoch in der Öffentlichkeit mit der Aussage zu Wort gemeldet hatten, dass …

Andre Lotterer gibt am kommenden Wochenende sein Debüt in der Formel 1

Offiziell: Le-Mans-Sieger Lotterer fährt in Spa für Caterham

Nun ist es offiziell: Beim Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps werden am kommenden Wochenende fünf deutsche Fahrer im Starterfeld der Formel 1 vertreten sein. Andre Lotterer ersetzt bei …

Die Umwälzungen im Management des Caterham-Teams sind vollzogen

Caterham 2.0: Albers als Teamchef, Kolles als Berater

Die Umwälzungen im Management des Caterham-Teams sind vollzogen. Nachdem Teamgründer Tony Fernandes seinen Rückzug aus dem Formel-1-Geschäft bereits vergangene Woche per Twitter …

Wie geht es mit dem Caterham-Rennstall in der Formel 1 weiter?

Fernandes verabschiedet sich - Caterham verkauft

Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' hat das Caterham-Team den Besitzer gewechselt und ist damit nicht mehr in den Händen von Caterham-Boss Tony Fernandes. Dies stimmt mit dessen heutigen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Toyota C-HR 2020 Test: So sparsam ist der neue Power-Hybrid
Toyota C-HR 2020 Test: So sparsam ist der neue …
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes Elektroauto
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes …
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der BMW M140i
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der …
Subaru Forester e-Boxer 2020 Test: Was der Hybrid besser kann
Subaru Forester e-Boxer 2020 Test: Was der …
Opel Corsa-e Rally: Das erste elektrische Rallye-Auto
Opel Corsa-e Rally: Das erste elektrische …
Jürgen Klopp und seine besondere Beziehung zu Opel
Jürgen Klopp und seine besondere Beziehung zu Opel


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo