Fernando Alonso: "Ich danke der FIA für die Sicherheit"

, 20.03.2016

Nach seinem Horrorunfall im Grand Prix von Australien 2016 atmet McLaren-Honda-Star Fernando Alonso erleichtert durch: "Bin super froh, dass ich okay bin"

Nach seinem heftigen Unfall beim Formel-1-Auftakt 2016 in Melbourne atmet Fernando Alonso erleichtert durch. Der Spanier, der mit seinem McLaren nach einer Berührung mit dem Haas von Esteban Gutierrez abgehoben und brutal eingeschlagen war, hat den Zwischenfall unverletzt überstanden . "Es war ein beängstigender Moment, ein heftiger Abflug", berichtet Alonso nach seiner Rückkehr aus dem Medical-Center, in dem routinemäßige Untersuchungen stattfanden.

"Ich bin sehr froh, dass ich jetzt hier stehen kann. Ich bin sehr dankbar dafür und möchte mich ausdrücklich bei der FIA für die guten Sicherheitsmaßnahmen bedanken. Nur deswegen bin ich noch am Leben", erklärt der McLaren-Honda-Pilot. "Auf sportlicher Seite gab es Aussicht auf Punkte und die Hoffnung, gut ins neue Jahr zu starten. Jetzt haben wir wahrscheinlich den ersten Antrieb schon verloren, denn es gab heftige Schäden am Auto. Aber wie gesagt: Zuallererst bin ich super froh, dass ich okay bin."

Alonso wertet den Zwischenfall als Rennunfall, wie er im Eifer des Gefechts immer passieren kann. Gutierrez macht er keinerlei Vorwürfe. "Nein, sehe ich nicht, dass er die Schuld trägt. Wir kämpfen hier auf der Strecke. Ich habe den Windschatten möglichst gut ausnutzen wollen, bin im letzten Moment ausgeschert", schildert der zweimalige Formel-1-Weltmeister. "Kann sein, dass ich zu spät aus dem Windschatten gegangen bin. Ich habe wirklich extrem lange gewartet."

"Das Problem ist, dass man immer nur den Heckflügel des vorausfahrenden Autos sieht. Man hat keine Sicht auf die gesamte Strecke. Das ist schwierig. Ebenso ist es aber auch für den Gegner nicht einfach. Man will sich verteidigen und weiß nie, was der andere macht", hat Alonso vollstes Verständnis für das Verhalten seines Konkurrenten auf der Strecke. "Wir haben beide großes Glück gehabt und sind gesund geblieben. Um nichts anderes geht es doch."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Sebastian Vettel hatte die Mercedes eigentlich im Griff

Strategiefehler und Boxenfeuer: Ferrari verschenkt …

Sebastian Vettel hatte beim Formel-1-Auftakt 2016 in Australien den Sieg vor Augen, doch am Ende musste sich der Ferrari-Pilot mit Rang drei hinter den beiden Mercedes begnügen. Nach einem guten Start …

Scheinen sich wieder zu verstehen: Mark Webber und Sebastian Vettel

Cap-Gate 2 und 'Summer of 69': Vettel scherzt trotz …

Das Gefühl durfte Lewis Hamilton bekannt vorgekommen sein. Beim Formel-1-Rennen in Australien wurde der Weltmeister von einem Deutschen mit einer Kappe beworfen. Im Gegensatz zu "Cap-Gate" aus dem …

Das Wrack von Fernando Alonsos McLaren-Honda MP4-31 nach dem Crash

Formel-1-Horrorcrash: Fernando Alonso ist "absolut okay"

Der Formel-1-Auftakt 2016 in Melbourne hat nicht nur sportlich spannenden Wettbewerb, sondern auch einen großen Schreckmoment gebracht. In der 17. Runde des bis dorthin spektakulären Grand Prix …

Sebastian Vettel konnte sich am Start in Melbourne die Führung schnappen

Formel 1 Australien 2016: Nico Rosberg holt sich Auftaktsieg

Nach dem Qualifying-Desaster am Samstag erlebten die Formel-1-Fans am Sonntag beim Großen Preis von Australien in Melbourne ein aufregendes Rennen. Das war zwar auch dem unschönen Umstand …

Massenhaft Kritik:Christian Horner hatte nach dem Qualifying ein heißes Ohr

Neues Formel-1-Qualifying wird in Bahrain wieder abgeschafft

Die Formel-1-Verantwortlichen haben sich geeinigt, den umstrittenen neuen Qualifying-Modus nach dem "Reise-nach-Jerusalem"-Prinzip wieder abzuschaffen und beim Bahrain-Grand-Prix in zwei Wochen zum alten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo