FIA-Weltrat gibt veränderten Formel-1-Kalender 2016 heraus

, 30.09.2015

Die Formel-1-Saison 2016 beginnt zwei Wochen früher als ursprünglich geplant - Baku am selben Tag wie die 24 Stunden von Le Mans - Zahlreiche Verschiebungen

Der Rennkalender für Formel-1-Saison 2016 ist gegenüber dem ersten Entwurf umfassend verändert worden. Der Automobil-Weltverband (FIA) hat den veränderten Kalender auf der am heutigen Mittwoch in Paris stattgefundenen Weltratssitzung herausgegeben . Demnach beginnt die Saison mit dem Grand Prix von Australien in Melbourne bereits am 20. März 2016 und somit zwei Wochen früher als ursprünglich geplant.

Im ursprünglichen Kalenderentwurf, der anlässlich der Weltratssitzung im Juli veröffentlicht worden war, stand der Australien-Grand-Prix noch für den 3. April im Kalender. "Das Datum für den Formel-1-Grand-Prix von Australien 2016 wurde auf 17. bis 20. März geändert", bestätigen die Organisatoren des Rennens auf dem Fünften Kontinent. Am ursprünglich vorgesehenen Australien-Termin findet nun das zweite Saisonrennen, der Grand Prix von Bahrain, statt.

Die Premiere des Grand Prix von Europa in Aserbaidschans Hauptstadt Baku steigt vier Wochen früher als ursprünglich geplant. Neuer Termin ist der 19. Juni. An diesem Tag stehen auch die 24 Stunden von Le Mans auf dem Plan, was der eigentlich angedachten neuerlichen Le-Mans-Teilnahme von Nico Hülkenberg einen Strich durch die Rechnung macht.

Kanada und Aserbaidschan "back to back"

Durch die Verlegung des Grand Prix von Europa in Aserbaidschan findet dieser nur eine Woche nach dem Grand Prix von Kanada (12. Juni) statt. Der Grand Prix von Österreich in Spielberg steht für den 3. Juli im Kalender.

Der Grand Prix von Deutschland in Hockenheim (31. Juli) kehrt nach einjähriger Pause zurück, findet im kommenden Jahr aber erst nach dem Grand Prix von Ungarn (24. Juli) statt. Nach dem Deutschland-Grand-Prix legt die Formel 1 eine vierwöchige Sommerpause ein, bevor es am 28. August mit dem Grand Prix von Belgien weitergeht.

Die Gerüchte, dass der Grand Prix von Malaysia an oder gegen das Ende der Saison verschoben wird, haben sich nicht bewahrheitet. Das Rennen steht für den 2. Oktober und somit terminlich zwischen den Grands Prix von Singapur (18. September) und Japan (9. Oktober) im Kalender. Nach der Asien-Tour steigen noch die Grands Prix der USA (23. Oktober), von Mexiko (6. November), Brasilien (13. November) und Abu Dhabi (27. November).

Neben der längeren Sommerpause ist die kürzere Winterpause eine nachhaltige Veränderung im Vergleich zum ersten Kalenderentwurf. Williams-Chefingenieur Rob Smedley sieht durch die Vorverlegung des Saisonauftakts um zwei Wochen zusätzliche Belastungen auf die Teams zukommen. Im Gegensatz dazu hatte Red-Bull-Teamchef Christian Horner den ursprünglichen Kalenderentwurf mit der längeren Winterpause kritisiert.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Die Formel 1 soll den Fans 2016 wieder mehr Soundkulisse bieten

Motorsport-Weltrat: Formel 1 wird 2016 lauter!

Die Formel 1 wird in der Saison 2016 lauter. Das ist zumindest das Ziel einer Regelveränderung, die am heutigen Mittwoch auf der Sitzung des Motorsport-Weltrates (WMSC) der FIA in Paris verabschiedet …

Packt Pirelli auch zusammen, wenn Red Bull die Formel 1 verlässt?

Dominostein Red-Bull-Ausstieg: Auch Pirelli erwägt Abschied

Die Formel 1 ohne Red Bull ist für viele Fans kaum vorstellbar. Vor dem Hintergrund der bisher ergebnislosen Suche nach einem neuen Antriebspartner erhält die Drohkulisse aber konkrete Züge - …

Romain Grosjean wechselt für die Formel-1-Saison 2016 von Lotus zu Haas

Formel 1 2016: Romain Grosjean fährt für Neueinsteiger Haas

Während die Formel-1-Saison 2015 in die Schlussphase geht, werden im Hintergrund entscheidende Weichen für die Saison 2016 gestellt. So auch bei Haas, dem neuen Rennstall aus den USA, der unter der …

Rechte Hand: Helmut Marko kümmert sich für Dietrich Mateschitz um die Formel 1

Niki Lauda unterstellt Mateschitz: Er hat keine Lust mehr!

Die Zukunft von Red Bull steht in den Sternen. Das Meisterteam von 2010 bis 2013 steht für die kommende Saison ohne Motorenpartner da und droht mit einem Ausstieg aus der Formel 1, sollte man keinen …

Nach Hamiltons Sieg: Rosbergs WM-Traum endgültig geplatzt?

Die Vergangenheit beweist, dass man in der Formel 1 niemals nie sagen sollte. Auf und auch neben der Strecke hat es bereits viele Fälle gegeben, in denen nicht für möglich geglaubte Szenarien …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo