Flavio Briatore: Michael Schumacher war "ein zorniger Junge"

, 09.02.2016

Wie aus schüchternen Jungspunden große Champions wurden: Der Ex-Teamboss erinnert sich an die Anfänge der Karrieren Schumachers und Alonsos

Über Flavio Briatore lässt sich Unschmeichelhaftes behaupten. Dass der exzentrische Ex-Teamboss kein Händchen für die Förderung des Formel-1-Nachwuchs hätte, gehört sicher nicht dazu: Briatore brachte die Karrieren Michael Schumachers sowie Fernando Alonsos voran - er machte die beiden Ausnahmetalente in seinen Mannschaften zu Weltmeistern. Im Gespräch mit 'arabianbusiness.com' schildert er sein Erfolgsgeheimnis: "Es wird ein Tier in den Leuten wach, ein Feuer bricht aus", so Briatore.

Die Rede ist davon, wie sich ein künftiger Champion gibt, wenn er noch ein unbeschriebenes Blatt ist. Über das erste Treffen mit Schumacher in London Anfang der Neunzigerjahre meint Briatore: "Als ich Michael zum ersten Mal sah, erkannte ich einen wirklich zornigen Jungen, dazu noch sehr schüchtern." Der Deutsche hätte sich kaum getraut, 'Guten Morgen!' oder 'Gute Nacht!' zu sagen, behauptet er. Alonso, den er kurioserweise ebenfalls erstmals in London traf, erklärt Briatore ganz Ähnliches.

Doch der Italiener betont, sich lieber auf sein Gespür zu verlassen als sich von Äußerlichkeiten blenden zu lassen: "Man hat ein Gefühl. Es tut sich etwas in einem, wenn man mit diesen Kerlen redet und alles verändert sich. Sie sind normale Jungs, die dann plötzlich über Autos, über ihr Fahrverhalten und über ihr Tempo sprechen", erklärt Briatore und zieht Parallelen zwischen Schumacher und Alonso: "Der gleiche Film mit einem anderen Schauspieler."

Briatore führte Schumacher mit der Benetton-Mannschaft in den Jahren 1994 und 1995 zu seinen ersten beiden WM-Titeln, 2005 und 2006 gelang ihm das gleiche Kunststück mit Alonso im damaligen Renault-Werksteam. Beide Superstars waren zuvor nur zwei Saisons lang unter seiner Ägide unterwegs.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Darf bei Renault gerne weiter die Box verschönern: Carmen Jorda

Ex-Tester flucht über Renaults Blondine: "Ich ging …

Sie ist blond, jung und äußerst attraktiv, doch bei ihren männlichen Fahrerkollegen alles andere als beliebt: Ein früherer Lotus-Testfahrer holt gegen die auch von Nachfolger Renault …

Carlos Ghosn und Renault stecken die Erwartungen bewusst niedrig

Alain Prost: Renault muss nicht Weltmeister werden

Renault kehrt 2016 zum dritten Mal als Werksteam in die Formel 1 zurück. Auf großen Erfolg in diesem Jahr stellt sich allerdings niemand ein. Und das sei auch nicht zwingend notwendig, meint …

FIA-Boss Jean Todt glaubt, dass die Erwartungen an die Formel 1 zu groß sind

Jean Todt und Alain Prost: Kritik an …

Mercedes steht immer wieder in der Kritik , alles zu tun, um die eigene Dominanz um jeden Preis fortzusetzen. Doch nun erhalten die Silberpfeile Rückendeckung aus Frankreich : FIA-Boss Jean Todt und …

Taffin versteht, dass Marko das neue Renault-Werksteam bereits abschreibt

Renault versteht Red-Bull-Kritik: "Würden es genauso machen"

Renault-Motorenchef Remi Taffin hat Verständnis für die nicht endenwollende Kritik von Partner Red Bull . Wäre er Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko , "dann würde ich genau das …

Gerhard Gribkowsky wird nach mehr als fünf Jahren aus der Haft entlassen

Ex-Banker Gribkowsky wird vorzeitig aus der Haft entlassen

Gerhard Gribkowsky, einer der Hauptakteure im Schmiergeldskandal um den Verkauf von Formel-1-Anteilen der Bayerischen Landesbank, kann in Kürze das Gefängnis verlassen. Wie eine Sprecherin des …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo