Jean Todt und Alain Prost: Kritik an Mercedes-Dominanz unfair

, 08.02.2016

Laut FIA-Boss Jean Todt und Renault-Botschafter Alain Prost wird die Mercedes-Dominanz in der Formel 1 zu Unrecht kritisiert - Sie erklären, woran es wirklich hakt

Mercedes steht immer wieder in der Kritik, alles zu tun, um die eigene Dominanz um jeden Preis fortzusetzen. Doch nun erhalten die Silberpfeile Rückendeckung aus Frankreich: FIA-Boss Jean Todt und Renault-Botschafter Alain Prost finden, dass die Mercedes-Dominanz in der Formel 1 zu Unrecht kritisiert wird.

"Diese Negativität, die da immer wieder auftaucht, ist absolut unfair", sagt FIA-Boss Jean Todt gegenüber 'Autosport'. "Dominanz ist Teil des Sports, nicht nur des Motorsports, denn es gibt sie im Fußball, im Tennis, in der Leichtathlektik und beim Rugby." Er selbst würde sich bei jedem Rennen einen anderen Sieger wünschen, "aber das wird nicht passieren".

Landsmann Prost wundert sich ebenfalls über die ständige Unzufriedenheit. "Viele beklagen sich über die Dominanz von Mercedes. Aber sind wir mal ehrlich: Sie haben den besten Job gemacht", sagt er gegenüber 'Auto motor und sport'. "Sie verdienen es zu gewinnen. Du musst in der Formel 1 manchmal akzeptieren, dass ein anderer besser ist."

Todt würde sich mächtigere FIA wünschen

Dass die aktuelle Entscheidungsstruktur der Formel 1, in der sich die großen Player in der Strategiegruppe oft selbst neutralisieren, nicht gerade optimal ist, um wichtige Reformen durchzuführen und eine starke FIA ein Schritt in die richtige Richtung wäre, sieht auch Todt so.

"In den vergangenen Jahren hatte die FIA nie eine sehr große Authorität und Führung", gibt der ehemalige Ferrari-Teamchef zu. Das habe sich durch die Einzelverträge der Teams geändert, die das Concorde-Agreement ersetzen. Um die großen Rennställe langfristig an die Formel 1 zu binden, hat ihnen Formel-1-Boss Bernie Ecclestone mehr Mitspracherecht zugebilligt.

"Ich hätte als Präsident der FIA kein Problem damit, wenn die gesamte Authorität in Hinblick auf Reglement und Gesetzgebung von der FIA ausgehen würde", sagt Todt. "Dann müssten wir aber ein neues Concorde-Agreement unterschreiben. So einfach ist das. Wenn damit alle glücklich wären, dann würde ich das liebend gerne in die Wege leiten, aber ich weiß, dass das nicht der Fall ist."

Prost: Parallele Reglements ein Problem

Bleibt die Frage, ob die Technische Arbeitsgruppe, die aus FIA-Rennleiter Charlie Whiting und allen Technikchefs besteht, trotz des gegenseitigen Misstrauens in der Lage sein wird, bei den Reglementdiskussionen für 2017 auf einen Nenner zu kommen.

Prost sieht währenddessen noch ein anderes Problem: Anstatt Diskussionen über Motor, Chassis und Reifen in einem gemeinsamen Forum zu besprechen, werden diese parallel zueinander geführt. "Es muss ein Gesamtkonzept sein, für Auto, Motor, die Sportgesetze", fordert er. "Wenn wir nur den Motor ändern, wäre das gefährlich. Eine Woche lang streiten wir über Motoren, eine über Reifen, eine über die Autos. So geht das nicht. Wir müssen am gesamten Paket arbeiten."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Angst bei Mercedes: Kommen die Silberpfeile 2016 unter die Räder?

Formel 1 2016: Mercedes fürchtet Ferrari und McLaren-Honda

Mercedes geht nach zwei dominanten WM-Triumphen als haushoher Favorit in die Saison 2016. Doch bei den Silberpfeilen will man davon nichts wissen. "Niemand bei uns rechnet damit, dass wir gewinnen …

Niki Lauda und Dieter Zetsche könnten auch in Zukunft ein Gespann bleiben

Mercedes auf Kuschelkurs mit Ferrari: "Sind Freunde"

Im Vorfeld des sich anbahnenden Duells um den Formel-1-WM-Titel 2016 sendet Daimler-Boss Dieter Zetsche ein versöhnliches Signal in Richtung Maranello. Der 'Gazzetta dello Sport' schildert er sein …

Mercedes wurde vom Reifentest in Le Castellet höflich ausgeladen

Pirelli-Test: Warum Mercedes zuhause bleiben musste

Als Pirelli in Le Castellet seine neuen Prototyp-Regenreifen testete, suchte man Weltmeister Mercedes vergeblich. Doch was war der Grund für die Abwesenheit der Silberpfeile? War der Rennstall von Toto …

Mechaniker im Dauerstress: Daran ist weniger Nico Rosberg schuld

Mammut-Rennkalender: Mercedes will B-Team aufbauen

Mercedes plant, seine Formel-1-Mannschaft für die Saison 2016 personell zu verstärken und ein B-Team für den Einsatz an der Grand-Prix-Strecke aufzubauen. Die Maßnahme soll …

Pat Symonds rechnet sich für die Formel-1-Saison 2016 gute Chancen aus

Williams glaubt und hofft: "Mercedes hat Risse in …

Die vergangenen beiden Jahre waren eine einzige Dominanz des Mercedes-Teams. In jeder Formel-1-Saison ließen die Silberpfeile der Konkurrenz nur drei Rennsiege übrig und gehen auch in diesem Jahr …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo