Formel 1 2018: Sauber fährt doch nicht mit Honda-Antrieben

, 27.07.2017

Scheidung noch vor der Hochzeit: Sauber wird 2018 in der Formel 1 doch nicht mit Antrieben von Honda fahren - Neuer Partner soll bald bekanntgegeben werden

Sauber hat die geplante Zusammenarbeit mit Honda in der Formel 1 beendet, noch bevor sie offiziell begonnen hat. Das gab Schweizer Team am Donnerstag im Vorfeld des Grand Prix von Ungarn in Budapest bekannt. Ursprünglich hätten die Japaner ab der Formel-1-Saison 2018 Ferrari als Motorenlieferant bei Sauber ablösen sollen, doch der neue Teamchef Frederic Vasseur machte die von seiner Vorgängerin Monisha Kaltenborn initiierte Vereinbarung nun rückgängig.

"Leider müssen wir die geplante Zusammenarbeit mit Honda zum jetzigen Zeitpunkt absagen", wird Vasseur in einer kurzen Pressemitteilung von Sauber zitiert. "Wir haben diese Entscheidung aus strategischen Gründen mit Blick auf die bestmögliche Zukunft von Sauber getroffen", erklärt Vasseur.

Auch Honda bestätigte kurz darauf das Ende der Kooperation mit Sauber. "Wir hatten eine gute Beziehung zu Sauber aufgebaut und freuten uns darauf, gemeinsam die Formel-1-Saison 2018 anzugehen. Nachdem das Management des Teams gewechselt hat, sind wir aber nach Gesprächen übereingekommen, die Vereinbarung in beiderseitigem Einvernehmen zu beenden, da beide Parteien unterschiedliche Vorstellungen über die zukünftige Ausrichtung haben" sagt Honda-Motorsportchef Masashi Yamamoto.

"Wir möchten Honda für die Zusammenarbeit danken und wünschen ihnen für ihre Zukunft in der Formel 1 alles Gute", so der Teamchef weiter. Einen neuen Motorenlieferanten will Sauber laut Mitteilung "in Kürze" bekanntgeben.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Kimi Räikkönen kam trotz eines Reifenschadens noch auf Rang drei

Pirelli-Analyse: Räikkönens Schaden kein Reifenproblem

Pirelli hat die Untersuchungen zum Reifenschaden bei Kimi Räikkönen in Silverstone abgeschlossen. Der Ferrari-Pilot hatte beim Großen Preis von Großbritannien ähnlich wie sein Teamkollege Sebastian Vettel …

Wie voll werden die Tribünen bei 25 Rennen im Kalender bleiben?

Formel-1-Kalender: Droht eine "Überfütterung des Publikums"?

In der Formel-1-Saison 2017 wird mit dem Großen Preis von Ungarn an diesem Wochenende die zweite Saisonhälfte eingeläutet. Doch das kommende Jahr wirft seine Schatten bereits voraus. Nicht nur das …

Starker Wille: Robert Kubica arbeitet an seinem Formel-1-Comeback

Toto Wolff: Kubica hätte Formel-1-Comeback verdient

Zwei erfolgreiche Tests hat Robert Kubica für Renault bereits absolviert. Das Formel-1-Team zeigte sich zufrieden mit dem Polen, spielte die Bedeutung der Tests aber herunter, sie seien nicht repräsentativ. …

Die

Chase Carey will "Gladiatoren wie Hamilton und Vettel sehen"

Chase Carey will die Formel 1 revolutionieren - auf und abseits der Strecke. Seitdem der US-Amerikaner die Geschicke der Königsklasse übernahm, hat sich bereits einiges getan. Es weht ein frischer Wind durch …

Die FIA wehrt sich vehement gegen die Halo-Gegner

FIA in der Defensive: Halo "bestmögliche Lösung"

Einen Gefallen hat sich Jean Todt mit der Einführung des Halo-Systems im Alleingang allenfalls bei der Fahrergewerkschaft gemacht. Ein weltweites Entsetzen von Fans und Experten bringt den …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo