Formel-1-Startgebühren 2017: Mercedes muss kräftig blechen

, 03.02.2017

Mercedes muss 2017 eine Antrittsgebühr in Höhe von mehr als 5 Millionen US-Dollar zahlen - WM-Titel und Punkterekord machen sich auch in der Kasse bemerkbar

Mercedes muss den WM-Titel in der Formel-1-Saison 2016 teuer bezahlen - im wahrsten Sinne! Weil die Silberpfeile im vergangenen Jahr mit 765 Zählern eine neue Rekordpunktzahl aufstellten, wird für die Saison 2017 nun auch ein neues Rekordstartgeld fällig. Mercedes muss satte 5.254.538 Millionen US-Dollar (umgerechnet knapp 4,9 Millionen Euro) überweisen. Hintergrund ist das System der Formel 1, das das Weltmeisterteam des Vorjahres kräftig zur Kasse bittet.

Festgeschrieben sind die Startgebühren in Anhang 7 der sportlichen Regeln der Königsklasse. So müssen alle Teilnehmer an der Formel-1-Saison 2017 zunächst eine Basisgebühr in Höhe von 516.128 US-Dollar bezahlen - unabhängig von ihrer Leistung im Vorjahr. Außerdem müssen die Teams für jeden WM-Punkt der Vorsaison weitere 5.161 US-Dollar entrichten.

Einzige Ausnahme: Der amtierende Weltmeister - in diesem Fall Mercedes - muss pro Punkt sogar 6.194 US-Dollar zahlen. 2016 musste Mercedes "nur" 4.870.510 Dollar überweisen - also knapp 400.000 Dollar weniger. Red Bull muss in diesem Jahr noch kräftiger drauflegen. Zahlten die Bullen im Vorjahr nach ihrer verkorksten Saison 2015 lediglich 1.481.235 US-Dollar, sind es dieses Mal satte 2.931.476 - also fast das Doppelte!

Für Ferrari wird es in diesem Jahr (2.570.206 US-Dollar) hingegen etwas günstiger als im Vorjahr (2.725.036). Insgesamt darf sich die FIA über Rekordeinnahmen freuen. Weil 2016 ganze 21 Rennen im Kalender standen, wurden auch insgesamt mehr Punkte vergeben - und damit auch mehr Geld eingenommen. Die Grundgebühr mussten die Teams zusammen mit ihrer Bewerbung entrichten, der Restbetrag wurde bis zum 30. November 2016 fällig.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Toto Wolff möchte mit Mercedes noch viele weitere Pokale gewinnen

Neuer Vertrag? Wolff will "eine Zeit lang" bei …

Toto Wolff dürfte der Formel 1 noch einige Zeit erhalten bleiben. Zwar läuft der Vertrag des Mercedes-Motorsportchefs am Jahresende aus, doch eine Verlängerung scheint lediglich Formsache zu …

Hamilton und Vettel 2018 als Teamkollegen? Toto Wolff will aktuell nichts ausschließen...

Nach Rosberg-Schock: Mercedes schließt für 2018 nichts aus

Der Winter 2016/17 verlief für die Mercedes-Verantwortlichen deutlich stressiger als erwartet. Anstatt entspannt Urlaub zu machen, mussten sich Toto Wolff und Co. aus heiterem Himmel auf Fahrersuche …

Jenson Button sieht keine ernsthaften Gegner für Mercedes in der Saison 2017

Jenson Button sicher: Mercedes auch 2017 großer Favorit

Mit der Einführung neuer Regeln für die Formel-1-Fahrzeuge ab der Saison 2017 erhoffen sich viele Teams, die bislang große Lücke zu den seit 2014 übermächtigen Mercedes …

Bottas im Mercedes-Outfit: An diesen Anblick muss man sich noch gewöhnen

Valtteri Bottas' Mercedes-Ziele: "Rennen und Titel gewinnen"

Der Wechsel zu Mercedes ist für Valtteri Bottas ohne die Frage die bisher größte Chance in seiner Karriere. Nachdem der Finne in den vergangenen vier Jahren bei Williams immerhin neun …

Pascal Wehrlein soll bei Sauber weiter im Auge behalten werden

Mercedes will Wehrlein bei Sauber "genau verfolgen"

Der gestrige Tag mit der Verkündung von Valtteri Bottas als neuem Teamkollegen von Lewis Hamilton war für einen Piloten ein süß-saurer: Pascal Wehrlein. Durch die Verpflichtung des …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo