Formel 1 unter Liberty: Volkswagen bewertet Szene neu

, 03.02.2017

Bernie Ecclestone in Rente, die Formel 1 unter neuer Führung: Die jüngsten Veränderungen könnten den Volkswagen-Konzern in die Königsklasse locken

Die Formel 1 soll unter der Leitung der neuen Mehrheitseigner von Liberty ein neues Gesicht bekommen. Die Amerikaner wollen die Strukturen anpassen, die Events auf mehr Show und Unterhaltung trimmen und neue Fankreise erschließen. Dies soll der Szene zu insgesamt mehr Attraktivität verhelfen - nicht nur aus Sicht von motorsportbegeisterten Menschen, sondern auch aus der Warte der Entscheider aus Reihen der Automobilhersteller.

Die ersten Maßnahmen mit unter anderem der Ablösung von Bernie Ecclestone und der Einführung der neuen Doppelspitze mit Ross Brawn (Sport) und Sean Bratches (Kommerzielles) kommen zumindest in Wolfsburg bereits gut an. Der Volkswagen-Konzern, der einen Einstieg in die Formel 1 mehrfach erwägt, aber auch aufgrund der Personalie Ecclestone immer wieder negativ beschieden hatte, zeigt neuerdings eine veränderte Haltung.

"Aus meiner Sicht wird derzeit das gesamte Thema wieder richtig durchgemischt. Es ist ein absoluter Neuanfang zu erkennen", sagt Wolfgang Dürheimer im Gespräch mit Motorsport-Total.com. Der Markenchef von Bentley und Bugatti ist Generalbevollmächtigter des Konzerns für das gesamte Thema Motorsport. Bei einem etwaigen Einstieg einer Volkswagen-Marke in die Formel 1 müsste der 58-Jährige Allgäuer seinen Segen geben.

"Wenn ein solcher Neuanfang zu erkennen ist, dann muss man natürlich auch die bisherigen Entscheidungen auf den Prüfstand stellen und es neu bewerten", macht Dürheimer die Tür zur Königsklasse zumindest ein Stück weit offen. In den vergangenen Jahren war mehrfach über einen möglichen Einstieg von Audi in die Formel 1 spekuliert worden. Unter Leitung von Ex-Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali hatte man eine Machbarkeitsstudie verfasst, sich im Winter 2014/2015 aber erneut gegen einen solchen Schritt entschieden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Bald bei McLaren in der Verantwortung: Jost Capito kommt von Volkswagen

McLaren holt Volkswagen-Sportchef Capito als Geschäftsführer

Der scheidende Volkswagen-Motorsportchef Jost Capito wird McLaren in naher Zukunft als neuer Geschäftsführer der Rennsport-Abteilung verstärken. Wie das Team aus Woking am Donnerstag …

Ullrich ist bezüglich der Formel-1-Gerüchte nur geschmeichelt und amüsiert

Audi dementiert Red-Bull-Übernahme durch Volkswagen

Um keine Automarke ranken sich so häufig Formel-1-Einstiegsgerüchte wie um Audi. Die aktuelle Krise der Red-Bull-Mannschaft bildet nur einen weiteren Anlass für das Paddock, über einen …

Teamchef Peter Sauber und Geschäftsführerin Monisha Kaltenborn

Sauber: "Sprechen nicht mit Volkswagen"

Der kurze Flirt zwischen Formel-1-Teamchef Peter Sauber und dem Volkswagen-Konzern ist offenbar beendet. Zwischen dem zum damaligen Zeitpunkt finanziell angeschlagenen Rennstall aus Hinwil und VW vermittelte …

Peter Sauber bereitet seinen Rücktritt vor und flirtet derzeit mit Volkswagen

Peter Sauber: Sommerflirt mit Volkswagen

In fast schon regelmäßigen Abständen tauchen in den Motorsport-Medien Gerüchte auf, wonach der Volkswagen-Konzern in die Formel 1 einsteigen könnte, aber Substanz haben diese …

Der Vorstand Volkswagen wird einen Formel-1-Einstieg kommende Woche prüfen

VW vor Formel-1-Einstieg?: Neues Motorsportkonzept …

Volkswagen zeigt wieder Interesse an der Formel 1. Der Motorsportbeauftragte des VW-Konzerns, Wolfgang Dürheimer, wird dem Vorstand kommende Woche ein Konzept vorlegen, das einen Formel-1-Einstieg vorsehen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo