Gerhard Berger bremst Lucas Auer: 2018 DTM statt Formel 1

, 15.10.2017

Der Force-India-Test war für den Neffen der Rennlegende Motivation und Mutmacher, aber keine Nagelprobe für ein Renncockpit: "Formel 1 war nie ein Thema"

Ex-Formel-1-Pilot Gerhard Berger glaubt an eine Chance seines Neffen Lucas Auer, sich in der Königsklasse zu etablieren. Gleichzeitig bremst er jedoch die Euphorie rund um den aktuellen DTM-Piloten, der Österreichs vielversprechendster und auf absehbare Zeit wohl auch einziger Kandidat auf einen Platz im Fahrerfeld ist. "Schaue ich seine starken Rennen an, dann null Problem. Da sieht man, welches Potenzial er hat", schwärmt Berger im Gespräch mit der 'Bild'-Zeitung von Auer.

Auch die Tatsache, dass der 23-jährige Tiroler nach seiner Zeit in der Formel-3-EM keine anderen Monoposto-Serien mehr bestritten haz, bereitet Berger keine Sorgen. "Erfahrung kann er auch in der Formel 1 sammeln", winkt er ab - um doch zu erklären, warum es nicht an der Zeit wäre, Auer in die Beletage zu reden. Da er 2017 den DTM-Titel verpasste, müsse es sein Ziel sein, ihn in der nächsten Saison zu holen. Dazu sei er vertraglich bis Ende nächsten Jahres an Mercedes gebunden.

Trotz eines Tests für Force India im August sei deshalb im Familienkreis nie über einen baldigen Einstieg in die Beletage geplaudert worden: "Formel 1 war nie das Thema", so Berger. "Als Fahrer kommt man am schnellsten in die Formel 1, wenn man seine Visitenkarte abgibt und die DTM gewinnt." Auer scheint das begriffen zu haben und versteht den Einsatz im Force India als Motivation und Vertrauensbeweis. "Als Fahrer kannst du nur mit Resultaten überzeugen, daran arbeite ich", beteuert er.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg und Lewis Hamilton lagen gewaltig über Kreuz: Es krachte im Team

Lauda: Mercedes drohte Hamilton & Rosberg mit Rauswurf

Bislang wurde über die Sache in der Formel-1-Szene nur gemunkelt. Nach weit über einem Jahr bekennt sich Mercedes' Team-Aufsichtsrat Niki Lauda aber dazu, welche weiten Kreise der Teamcrash zwischen Nico …

Toto Wolff hat große Ziele und nimmt sich den Mythos Ferrari zum Vorbild

Toto Wolff: Mercedes braucht keinen deutschen Fahrer

Mercedes-Sportchef Toto Wolff legt bei der Auswahl der Piloten seines Formel-1-Teams keinerlei Wert auf deren Nationalität. Wie er im Gespräch mit 'Auto Bild motorsport' sagt, ginge es ihm und dem …

Daniel Ricciardo und Max Verstappen haben die richtige Zapfsäule erwischt

Red Bull: Neue Spritsorten brachten einen Platz im …

Der jüngste Aufschwung der Red-Bull-Mannschaft könnte mit neuem Sprit von Zulieferer Exxon Mobil (sichtbar als Esso und Mobil 1) zu tun haben. Wie Chefingenieur Paul Monaghan 'Motorsport-Total.com' erklärt, …

2005 bis 2014 gab es in Rotterdam F1-Showruns und schon da gab es Kritik

Formel 1 in Niederlande? Absage aus Amsterdam & Rotterdam

Dieser Tage hatte es Gerüchte gegeben, wonach die Formel 1 in absehbarer Zukunft wieder einen Grand Prix der Niederlande in den Rennkalender aufnehmen könnte. Eine Rückkehr nach Zandvoort, wo die …

Mansour Ojjeh hat harte Zeiten mit McLaren hinter sich

Mansour Ojjeh über McLaren-Honda-Bruch: "War wie in Ehe"

Bis zum Schluss gab es Zweifel, ob es wirklich zur Scheidung zwischen McLaren und Honda kommen würde. Doch am Ende war der Graben zwischen den stolzen Unternehmen nach Jahren des Misserfolgs und der …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo