Giftpfeil gegen Rosberg: Lewis Hamilton kann's nicht lassen...

, 27.03.2017

Lewis Hamilton streut seinem vermuteten WM-Gegner Sebastian Vettel und Fernando Alonso Rosen und tritt zwischen den Zeilen gegen Nico Rosberg nach

Nach seinem zweiten Platz beim Grand Prix von Australien in Melbourne ging Lewis Hamilton seiner alten Gewohnheit nach, Giftpfeile in Richtung Nico Rosberg zu feuern. Denn 2017 kämpfen seiner Meinung nach endlich die besten Fahrer der Formel 1 um die Weltmeisterschaft - was impliziert, dass das 2016 nicht der Fall war und er Rosberg nicht zu den besten Fahrern zählt.

Schon als der Journalist nach dem Rennen im Albert Park nur seine Frage formuliert und dabei erklärt, dass Sebastian Vettel für viele Experten eher zu den besten Fahrern zählt als Rosberg, nickt Hamilton: "Ja." Und führt aus: "Dieses Jahr kämpfen die Besten der Besten an der Spitze gegeneinander. Es wäre klasse, Fernando auch noch dabei zu haben, aber danach sieht es nicht aus."

"Sebastian mit seinen vier Titeln" werde "noch viele Jahre eine Macht in der Formel 1" sein, unterstreicht Hamilton: "Ich bin wirklich dankbar für diesen Fight gegen ihn und gegen Ferrari, das nächstbeste Team. Er ist ein Topfahrer. Großartig!"

Über Rosberg: in diesem Kontext keine Silbe. Stattdessen scheint Hamilton mit der neuen Situation, dass sein vermutlich größter Gegner nicht mehr im gleichen Auto sitzt, ganz happy zu sein: "Es macht viel mehr Spaß, wenn der Gegner aus einem anderen Team kommt. Viel mehr Spaß!", unterstreicht er doppelt.

Immerhin attestiert er, dass der Fight gegen Rosberg in den vergangenen drei Jahren "fantastisch" gewesen sein, ohne allerdings seinen Ex-Teamkollegen namentlich zu erwähnen. Der Stachel der Niederlage von 2016 - das war schon bei der Weltmeister-Pressekonferenz im Dezember in Wien zu spüren - sitzt tief. Aber genau der treibt Hamilton jetzt zu neuen Höchstleistungen an.

"Ich will diese Weltmeisterschaft gewinnen, mehr denn je", stellt der 32-Jährige klar. "Vergangenes Jahr dachte ich, dass ich gar nicht mehr hungriger werden kann - aber jetzt ist dieser Hunger in mir verflucht nochmal doppelt so groß! Ich bin fit, ich bin bereit. Ich glaube daran, dass ich gewinnen kann."

Und dafür scheint er sogar seinen Party-Lifestyle etwas zurückzuschrauben. Hamilton ist direkt nach Melbourne nach Hause geflogen statt nach Südostasien, wo er sich in den vergangenen Jahren stets akklimatisiert hat. In Monaco will er trainieren und seinen Fokus schärfen. 2017 übrigens ohne eigenen Coach: Sein Training nimmt der Mercedes-Star neuerdings selbst in die Hand.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Randale in Rosa: Force India hatte in Australien das lauteste Auto

Musik für die Ohren: Force India brüllt am lautesten

Seit der Einführung der 1,6-Liter-V6-Turbomotoren in der Formel 1 ist der Sound der Königsklasse immer wieder ein Thema. Die neuen Aggregate sind weit weg vom kreischenden Klang der ehemaligen …

Vor den Augen Laudas feiert Sebastian Vettel den Triumph mit Chef Arrivabene

Nach Auftaktsieg in Melbourne: Ist Ferrari wirklich …

Sieben Jahre ist es her, dass Ferrari zum letzten Mal den Saisonauftakt in Melbourne gewann. Eine Zahl, die die schicksalgläubigen Italiener nun träumen lässt: Denn es war das letzte Mal, dass …

Telefonieren Eric Boullier und Yusuke Hasegawa längst mit neuen Partnern?

McLaren, Honda, Sauber & Mercedes: Was ist da im Busch?

Nach dem desaströsen Auftakt in die Formel-1-Saison 2017 ist bei McLaren-Honda Feuer am Dach. Jetzt beginnt auch die Gerüchteküche zu brodeln: Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' …

Lewis Hamilton muss heute anerkennen, dass Sebastian Vettel besser war

Strategiepatzer: Mercedes knickt vor Vettels Druck ein

Die Roten sind zurück! Gut 1,5 Jahre nach dem bislang letzten Triumph Ferraris in der Formel 1 strahlt Sebastian Vettel wieder einmal von ganz oben auf dem Podest. Der Heppenheimer sicherte sich in …

Gelungener Saisonstart für Sebastian Vettel und Ferrari: Sieg in Melbourne!

Formel 1 Australien 2017: Sebastian Vettel siegt vor …

Sebastian Vettel heißt der Sieger des Auftaktrennens zur Formel-1-Saison 2017. Der Ferrari-Fahrer schnappte sich dank einer perfekten Boxenstopp-Taktik im Albert Park von Melbourne die Führung und …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo