Horner bestätigt: Red Bull bleibt 2016 in der Formel 1!

, 12.11.2015

Der Red-Bull-Teamchef sagt der Königsklasse zu, jedoch nicht mit welchem Antrieb - Eine Entscheidung steht und soll bis zum Saisonfinale bekanntgegeben werden

Nicht nur die Piloten Daniel Ricciardo und Daniil Kwjat dürfen am Donnerstag aufatmen, sondern das gesamte Formel-1-Fahrerlager. Wie Teamchef Christian Horner bestätigt, bleibt Red Bull allen Drohungen und seines Antriebsdilemmas zum Trotz auch 2016 in der Formel 1. Der 'BBC' sagt er im Vorfeld des Brasilien-Grand-Prix über die jüngste Entwicklung im Krimi um einen möglichen Ausstieg: "Wir haben uns verpflichtet, im kommenden Jahr und in der Zukunft in der Formel 1 zu bleiben."

Mit welchen V6-Hybridmotoren das passieren soll, bleibt ein Betriebsgeheimnis in Milton Keynes. Ein Plan liegt offenbar auf dem Tisch, obwohl Horner Ross und Reiter nicht nennen will. "Wir haben alle Möglichkeiten in Betracht gezogen und haben uns auf einen entsprechenden Schluss eingestellt. Das wird uns die Möglichkeit geben, nächstes Jahr weiterzumachen", zeigt sich der Brite unverbindlich.

Wahrscheinlich ist derzeit eine "Inkognito-Belieferung" durch Renault, jedoch liegt ein Ferrari-Angebot für 2015er Triebwerke vor. Beide Varianten gelten maximal als Übergangslösung. Horner ärgert sich über Absagen von Mercedes und Honda, die die Situation heraufbeschworen hatten: "Klar ist, dass mit den Sportbehörden (der FIA; Anm. d. Red.), die einen kosteneffizienten Motor wollen, ein Konflikt schwelt. Dann gibt es Hersteller, die bestimmte Teams nicht beliefern wollen", harscht er.

"Im Reglement verpflichtet sie nichts, das zu tun. Jetzt wird klar, dass etwas getan werden muss, um die Zukunft des Sports zu sichern", so Horner. Ob mehr Kontrolle über die Motorensituation, etwa in Form eines Projekts in Eigenregie, die Antwort ist, verschweigt er aber. Klar macht Horner, dass er sich statt einer maximalen Kundenzahl in den Bestimmungen eine Mindestmarke wünscht. Auch die Kosten für die Hybride sind ihm ein Dorn im Auge: "Viel Geld, wenn man die PS bedenkt, die dabei herausspringen."

Egal mit welcher Lösung, Horner ist nach wie vor von dem Potenzial überzeugt. Trotz oder eben gerade wegen der Seuchensaison 2015: "Als Team haben wir eine der stärksten Mannschaften im Feld. Als Konstrukteur hat Red Bull einen guten Job gemacht - ob es dabei um das Rennteam, um die Boxenstopp-Mannschaft, die Produktion oder die Designer geht. Aber als unabhängiges Team bauen wir selbst keine Motoren", erklärt er.

Dass der Krimi ein gutes Ende nimmt, ist also klar. Welches steht noch in den Sternen und das könnte noch bis mindestens Ende November so bleiben. "In Melbourne", scherzt Horner über den Zeitpunkt der Bekanntgabe der Entscheidung für einen Antrieb und will sich nicht festlegen. "Ich hoffe, bis zum Ende der Saison. Es muss noch viel passieren und die Situationen verändert sich nicht täglich, sondern beinahe stündlich."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton wirkte bei seiner Ankunft im Fahrerlager von Interlagos angespannt

Fragen tabu: Rätselraten um Lewis Hamiltons Verkehrsunfall

Die Ankunft von Lewis Hamilton an der Rennstrecke von Interlagos, wo am Sonntag der Grand Prix von Brasilien ausgetragen wird, verlief anders als üblich. Erst einen Tag später als die Kollegen traf …

Sebastian Vettel will bald der Konkurrenz winken, wenn er sie hinter sich lässt

Vettel ulkt: "Niki Lauda darf man nicht alles glauben"

Die Formel-1-Welt erwartet im kommenden Jahr den Schlagabtausch zwischen Mercedes und Ferrari. Der Antrieb, so meinen viele Experten, sei der Schlüssel für die Scuderia, um die kleiner werdende …

Lewis Hamilton: In Monaco mit parkendem Auto kolidiert

Formel-1-Champion Lewis Hamilton: Verkehrsunfall in Monaco

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton war am Montagabend in Monaco in einen Verkehrsunfall verwickelt und reiste auch deshalb später nach Sao Paulo, wo am Wochenende der Grand Prix von Brasilien …

Messer zwischen den Zähnen: Nico Rosberg war 2014 schon nahe am Rekord

Rekordjagd in Sao Paulo: Bestmarke aus 2004 wackelt

Wenn die Formel-1-Autos am kommenden Freitag in das Grand-Prix-Wochenende 2015 in Brasilien starten, dann beginnt auch eine aussichtsreiche Rekordjagd. Die schnellsten Piloten werden - gute Wetterbedigungen …

In Sao Paulo bekommen die Gridgirls männliche Kollegen

Sao Paulo: Gridgirls und Gridboys in der Startaufstellung

Wird die Formel 1 zum Vorreiter für die Gleichberechtigung von Mann und Frau? Die Organisatoren des Grand Prix von Brasilien unternehmen zumindest einen Versuch in diese Richtung. Wenn die Fahrer am …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo