Mark Smith wird Technischer Direktor von Sauber

, 01.07.2015

Sauber hat die Position des Technikchefs wieder besetzt: Ex-Caterham-Designer Mark Smith nimmt in zwei Wochen seine neue Arbeit in Hiwil auf

Mark Smith wird Technischer Direktor von Sauber. Der 54jährige Brite wird am 13. Juli 2015 seine Arbeit am Hauptsitz des Teams in Hinwil aufnehmen und sich dort in die bestehenden Strukturen des Technischen Komitees einfügen. Das Technische Komitee, das die Leiter von Fahrzeug-Performance, Aerodynamik und Design bilden, wird in seiner jetzigen Form beibehalten.

Die transparente und effiziente Arbeitsweise dieser Organisationsform hat sich nach Teamangaben bewährt. Mark Smith fügt sich in diese Struktur ein. In seiner Position wird er auch übergreifende Aufgaben übernehmen und somit Freiräume für die Mitglieder des Technischen Komitees schaffen, damit diese sich wieder vollumfänglich auf ihre Bereiche fokussieren können.

"Als ich das erste Mal das Werk in Hinwil gesehen habe", sagt Mark Smith, "war mir sofort klar, was ich dort für Möglichkeiten haben würde. Der Windkanal, der Supercomputer und der Maschinenpark - alles ist auf einem sehr hohen technischen Niveau. Und nicht zu vergessen die Kompetenz dieses Teams. Das alles waren für mich triftige Gründe und schlagkräftige Argumente, um dorthin zu wechseln. Das Potenzial bei Sauber ist gross, in einer sich ständig wandelnden Welt der Formel 1 ist das keine Selbstverständlichkeit. Die Rennfabrik in Hinwil bietet alle Voraussetzungen, um in der Formel 1 konkurrenzfähig zu sein."

Mark Smith war in mehreren Formel-1-Teams als Technischer Direktor tätig: Bei Caterham (2011 bis 2014), bei Force India (2010 bis 2011), bei Red Bull (2005 bis 2008) und bei Jordan (2004 bis 2005). Derzeit bereitet der Brite seinen Umzug von der Grafschaft Oxfordshire ins Zürcher Oberland vor. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

"Nach Absprache mit dem Technischen Komitee haben wir für das Sauber F1 Team einen Technischen Direktor gesucht - und gefunden. Mit Mark Smith kommt ein Ingenieur mit sehr viel Formel-1-Erfahrung zu uns. Vor allem kennt er das Umfeld, in dem Privatteams arbeiten müssen, und die Herausforderungen, die es für sie gibt - und wie wichtig es dabei ist, Ruhe und den Überblick zu bewahren", sagt Teamchefin Monisha Kaltenborn. "Bei uns findet er technische Möglichkeiten auf einem sehr hohen Standard vor. Wir wünschen Mark Smith einen guten Start, bei dem ihm die volle Unterstützung von uns allen sicher sein wird."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Quo vadis, Formel 1? Das Ergebnis der Fanumfrage liegt nun vor

GPDA-Umfrage: Formel-1-Fans fordern mehr Purismus

Die Fahrergewerkschaft GPDA hat erste Ergebnisse der globalen Fanumfrage über die Zukunft der Formel 1 veröffentlicht, an der über 200.000 Menschen aus 194 Ländern teilgenommen haben - …

Den traditionellen Goldpokal Silverstones hätte Lewis Hamilton gerne wieder

Hamilton flucht über Siegerpokale: "Schockierend hässlich"

Staubfänger statt Schönheiten: Bei den Formel-1-Podiumszeremonien werden seit einigen Jahren allerhand Kuriositäten überreicht, ob mit Folklore verzierte "Urnen" in Ungarn, ein …

Sieht zusätzliche Zahlungen an Ferrari als gerechtfertigt an: Maurizio Arrivabene

Wie die Bayern: Ferrari und die "Mia san Mia"-Haltung

Am heutigen Mittwoch tagt die Strategiegruppe der Formel 1. In dem Gremium, das seit einigen Wochen wegen vermeintlich mangelnder Entscheidungsfähigkeit in der Kritik steht, geht es um die …

Nico Rosberg im Aufwind: In Silverstone sagt er Hamilton erneut den Kampf an

Rennvorschau Silverstone: Wird Rosberg zum Party-Crasher?

Eigentlich hatte es ihm nach dem Saisonstart kaum noch jemand zugetraut, doch nach dem Grand Prix von Österreich ist Nico Rosberg wieder zurück im Titelrennen. Und das ausgerechnet vor Lewis …

Susie Wolff darf in Silverstone im Freien Training fahren

Susie Wolff im Briefing: "Als würden sie chinesisch reden"

Am Freitag schlägt beim Grand Prix von Großbritannien in Silverstone wieder Susie Wolffs große Stunde. Im ersten Freien Training darf die Entwicklungsfahrerin des Formel-1-Teams Williams …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo