Mehr Gehalt? Hamilton erwartet harte Vertragsverhandlungen

, 01.02.2015

Lewis Hamilton will seinen neuen Vertrag mit Mercedes selbst aushandeln - Ein Teamwechsel steht für den amtierenden Weltmeister angeblich nicht zur Debatte

Es ist allgemein bekannt, dass der Vertrag von Lewis Hamilton bei Mercedes am Ende der Formel-1-Saison 2015 ausläuft. Ebenso haben beide Seiten bereits ihre Bereitschaft signalisiert, die Zusammenarbeit um weitere Jahre zu verlängern. Nun meldet sich der amtierende Weltmeister ein weiteres Mal zu Wort und erklärt, dass er bei den Verhandlungen erstmals auf einen Manager verzichten wird. Der Brite möchte seinen Kontrakt mit den Silberpfeilen selbst unter Dach und Fach bringen.

"Ich bin jetzt 30. Ich bin mein eigener Mann und ich kenne meinen Wert", erklärt Hamilton seine Entscheidung gegenüber der 'BBC'. Ende 2014 hatte sich der Brite von seinem langjährigen Manager Simon Fuller getrennt. "Ich habe in der Vergangenheit all meine Verträge gelesen, also weiß ich, was nicht funktioniert und was ich versuchen kann zu bekommen", erklärt Hamilton.

Trotzdem ist sich der Weltmeister bewusst: "Es wird hart werden. Toto (Wolff; Anm. d. Red.) ist ein großer Geschäftsmann und kann großartig verhandeln. Er hat es mit einem Anfänger zu tun, aber ich habe gute Grundlagen." Hamilton scheint also zuversichtlich zu sein, ergänzt jedoch: "Ich kann nicht sagen, dass ich mich besonders darauf freue, aber ich bin froh, dass ich es selbst mache. Niemand hilft mir. Aber natürlich kann ich Leute um Rat bitten."

Fraglich ist allerdings noch, wann die ersten Gespräche stattfinden werden. Eigentlich wollten sich beide Seiten bereits Ende 2014 zusammensetzten, doch daraus wurde nichts. "Ich hatte das anstrengendste Saisonende aller Zeiten und als wir in der Fabrik waren, haben wir uns nicht zusammengesetzt und darüber gesprochen. Danach war ich für einige Zeit weg und kam erst Ende des Monats (Januar; Anm. d. Red.) wieder", erklärt Hamilton die Verzögerung.

Nun wolle man "relativ bald Gespräche führen." Ein Wechsel scheint für Hamilton momentan sowieso nicht im Raum zu stehen, wenn man seinen Worten Glauben schenkt. "Meine Zukunft liegt in diesem Team. Ich habe vor, noch lange hier sein", erklärt der 30-Jährige. Trotzdem sollte sich Mercedes nicht zu sicher sein, denn es wäre nicht Hamiltons erster spektakulärer Wechsel. Ende 2012 hatte er McLaren verlassen, obwohl er mit dem Team bereits seit seiner Kindheit verwurzelt gewesen war.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg fuhr am Sonntag fast 700 Kilometer

Mercedes beim Formel-1-Testauftakt: Er läuft, und …

Sebastian Vettel (Ferrari) und Marcus Ericsson (Sauber) waren zwar schneller, die großen Gewinner des ersten Tages der Wintertests im Vorfeld der Formel-1-Saison 2014 waren aber die Titelverteidiger …

Sebastian Vettel tritt in dieser Saison in Rot auf:

Vettel bei Ferrari: "Es wird nicht nur gelacht und gegessen"

Mit seiner Bestzeit am ersten Tag des Formel-1-Winters 2015 legte Sebastian Vettel einen guten Beginn seines Daseins als Ferrari-Pilot hin. Überbewertet wissen will die er die Rundenzeit aber ebenso …

Große Liebe Ferrari? Nein, große Liebe McLaren-Honda!

Alonso und der Traum McLaren-Honda: "Ein Privileg"

Fernando Alonso und Honda - das muss einfach passen. Der Spanier war der große Name, den McLaren beim Comeback mit Motorenhersteller Honda für die Saison 2015 verpflichtete. Zwar war die erste …

Sebastian Vettel fuhr an seinem ersten offiziellen Testtag für Ferrari Bestzeit

Vettel nach Bestzeit: "Motivation könnte nicht größer sein"

Gelungener Einstand für Sebastian Vettel bei seinem neuen Arbeitgeber Ferrari: Am ersten Testtag des Formel-1-Jahres 2015 markierte der viermalige Weltmeister am Steuer des brandneuen Ferrari SF15-T auf …

Lange wurde Fernando Alonso heute nicht auf der Strecke gesehen

Nur sechs Runden für Alonsos McLaren: "Kein Problem"

Groß waren die Erwartungen vor dem Testdebüt des neuen McLaren-Honda bei den Wintertestfahrten in Jerez, doch am Ende verlief der erste Tag für Fernando Alonso und seinen neuen alten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo