Alonso und der Traum McLaren-Honda: "Ein Privileg"

, 01.02.2015

Fernando Alonso ist glücklich, dass er die ersten Runden der neuen Ära von McLaren-Honda bestreiten durfte: Keine Gedanken an erste McLaren-Saison

Fernando Alonso und Honda - das muss einfach passen. Der Spanier war der große Name, den McLaren beim Comeback mit Motorenhersteller Honda für die Saison 2015 verpflichtete. Zwar war die erste Liaison zwischen McLaren und dem Spanier in der Saison 2007 nicht als sonderlich erfolgreich zu bezeichnen, doch der Weltmeister von 2005 und 2006 lässt keine Möglichkeit aus, um zu betonen, wie gern er mit seinem neuen Team zusammenarbeitet.

Denn schon seine Kindheit habe seine besondere Beziehung zu McLaren-Honda geprägt. Zwar habe es Ende der 80er-Jahre in Spanien keine Fernsehübertragung von der Formel 1 gegeben, dennoch verfolgte der junge Alonso die Königsklasse mit großem Interesse. "Ich war damals Fan von Ayrton Senna und hatte viele Replica zuhause. Es hing auch ein großes Bild von Ayrton und dem McLaren in meinem Zimmer", erinnert er sich.

Viele Jahre später ist er es nun selbst, der eine neue Ära begründen kann. Als erster Pilot durfte er heute die ersten Testrunden mit dem neuen Boliden drehen - und war darüber begeistert. "Ich fühle mich privilegiert, beim Comeback von McLaren-Honda nach 22 Jahren die ersten Runden zu fahren." Auch wenn es am Ende nicht viele waren. Gerade einmal sechs Runden standen nach Abschluss des Tages auf der Uhr. Für Alonso noch kein Grund zur Unruhe: "Ich glaube an das Projekt. Wir haben noch viele Dinge zu tun, gehen es aber mit einem positiven Ansatz an."

"Ich sehe viel Potenzial und bin erleichtert, dass ich mit den Jungs von Honda zusammenarbeiten kann", sagt er weiter. Besonders begeistert zeigt sich der bekennende Japan-Fan von der Leidenschaft der Asiaten: "Das betrifft nicht nur das Formel-1-Projekt, sondern auch ihren Lebensstil und ihre Kultur. Ich bin großer Fan der japanischen Kultur, und das tragen sie auch in das Leben und die Arbeit weiter. Ich denke, wenn sie etwas wollen, dann werden sie es auch erreichen."

Und wie verhält es sich mit der Zusammenarbeit mit McLaren, mit denen er 2007 im Streit auseinandergegangen war? Davon ist nichts hängengeblieben, meint Alonso: "Jetzt ist vieles anders. Ich bin auch anders. Ich war 25, als ich zum ersten Mal zu McLaren kam. Jetzt war es Zeit, wieder zurückzukehren, weil wir einige gemeinsame Ziele haben."

Mit Teamboss Ron Dennis scheint Alonsos Verhältnis wieder intakt zu sein, wie Aufnahmen aus der Box beweisen. Zudem betont der Ex-Ferrari-Mann, dass das Team mit dem von 2007 kaum noch etwas gemeinsam habe. "Mit der Ankunft von Eric (Boullier; Anm. d. Red.) ist das Team nun auch viel offener und internationaler. Wir haben Leute, die in diesem Jahr von vielen Teams zu McLaren gestoßen sind, von daher ist die Mentalität auch sehr offen. Das ganze Team glaubt an das Projekt, und der Einsatz ist sehr hoch. Es ist ein fantastisches Gefühl."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lange wurde Fernando Alonso heute nicht auf der Strecke gesehen

Nur sechs Runden für Alonsos McLaren: "Kein Problem"

Groß waren die Erwartungen vor dem Testdebüt des neuen McLaren-Honda bei den Wintertestfahrten in Jerez, doch am Ende verlief der erste Tag für Fernando Alonso und seinen neuen alten …

Sind neuerdings wieder auf Kuschelkurs: Fernando Alonso und Ron Dennis

McLaren-Star Fernando Alonso: Mercedes ist tabu?

Fernando Alonso ist nach sieben Jahren Pause wieder bei seinem Ex-Team McLaren gelandet. Gemeinsam mit dem neuen Antriebspartner Honda wollen die Briten in der Formel-1-Saison 2015 wieder ganz vorn …

Jenson Button und Fernando Alonso sind überzeugt von ihrem Boliden

McLarens MP4-30: Wie steil ist die Lernkurve?

Der erste große Schritt in der neuen Ära zwischen McLaren und Honda ist mit der Präsentation des neuen Boliden geschafft. Die Öffentlichkeit kennt nun den Wagen, mit dem Fernando Alonso …

McLaren startet mit Honda in eine neue Ära: Der MP4-30 kommt in Silber daher

Zurück in die Zukunft: McLaren-Honda zeigt den MP4-30

23 Jahre nachdem zuletzt ein McLaren-Honda das Licht der Öffentlichkeit erblickt hatte, präsentierte das britische Team am heutigen Donnerstag in der Unternehmenszentrale in Woking den neuen MP4-30 …

Mit dem neuen McLaren-Honda MP4-30 sollen Alonso und Button Siege einfahren

McLaren-Honda MP4-30: Formel-1-Siege und Titel sind das Ziel

McLaren startet gemeinsam mit dem neuen (alten) Antriebspartner Honda in die Formel-1-Saison 2015. Eine große Präsentation des neuen Fahrzeuges am Standort Woking sparte man sich zum Start in die …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die S-Klasse ab
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die …
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 aufgedeckt
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 …
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen mit 600 PS
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen …
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras wirklich bewirken
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras …
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den Audi A4?
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo