McLaren-Honda MP4-30: Formel-1-Siege und Titel sind das Ziel

, 29.01.2015

Mit großen Ambitionen startet McLaren-Honda mit dem neuen MP4-30 in die Formel-1-Saison 2015: Teamverantwortliche sind voller Zuversicht

McLaren startet gemeinsam mit dem neuen (alten) Antriebspartner Honda in die Formel-1-Saison 2015. Eine große Präsentation des neuen Fahrzeuges am Standort Woking sparte man sich zum Start in die neue Ära. Der MP4-30 wurde per Twitter und Facebook in aller Welt gezeigt, per Pressemitteilung sandte man Stimmen von Fahrern und Verantwortlichen aus. Eines macht McLaren-Honda jedoch klar: Man backt keine kleinen Brötchen in der Königsklasse, sondern will ganz vorn angreifen.

"Die Partnerschaft McLaren-Honda zielt auf Performance, Technologie und Innovation ab. Dafür gibt es kein besseres Beispiel als die Ergebnisse, die wir während unserer ersten Zusammenarbeit in den 1980er- und 1990er-Jahren eingefahren haben", so McLaren-Boss Ron Dennis. "Ich war damals Teamchef und wenngleich ich normalerweise nicht zurückschaue, so waren unsere damaligen Rekorde sicherlich hilfreich, als es darum ging, wieder mit Honda zusammenzuspannen. Jetzt brennen wir darauf, das riesige Potenzial umzusetzen. Ich bin fest entschlossen, voranzukommen und künftig weitere Erfolge einzufahren."

"Wenngleich unsere Wiedervereinigung vor vielen Monaten begann, so markiert die Vorstellung des McLaren-Honda MP4-30 doch den Beginn einer langen Reise. Wir sind schon ein gutes Stück vorangekommen und das Potenzial unserer Synergien liegt auf der Hand", so Dennis. "Wir haben noch viel Arbeit vor uns, um an die Erfolge anzuknüpfen, die wir vor rund 25 Jahren gemeinsam eingefahren haben. Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam das erreichen, was wir uns vorgenommen haben: Als McLaren-Honda Grands Prix und schließlich den WM-Titel zu gewinnen."

Kein Orange, kein Rot-Weiß: McLaren-Honda in Silber

Rein äußerlich ist der McLaren-Honda MP4-30 kein großes "Aha-Erlebnis". Vor der Präsentation war vielfach über die mögliche Farbgebung spekuliert worden. Kein Orange, kein Rot-Weiß: McLaren bleibt weiterhin beim Silber mit schwarzen und roten Akzenten. Als Sponsor ist neben Honda der Langzeit-Partner Mobil1 am auffälligsten. CNN, SAP, Segafredo und KPMG teuchen nur recht dezent auf.

Der MP4-30 fällt durch einen sehr zerklüfteten Frontflügel, eine gleichmäßig weit nach unten gezogene Nase und ein sehr tailliertes Heck auf. Im Auto arbeitet der Honda-Antrieb mit der Bezeichnung RA615H. "Es ist natürlich ein sehr aufregender Tag für mich und Honda. Es kommt nicht jeden Tag vor, dass man Teil der Präsentation eines Formel-1-Autos und dem Beginn einer neuen Partnerschaft ist. Für den MP4-30 haben wir uns mit McLaren zusammengetan, um ein Auto zu erschaffen, dem es an nichts fehlt - weder an Power noch an Aerodynamik", sagt Honda-Rennleiter Yasuhisa Arai.

"Trotz der ganzen Aufregung bin ich gemeinsam mit unseren Ingenieuren in Sakura wie auch in Milton Keynes zu 100 Prozent auf die Vorbereitung für Jerez fokussiert. Wir sind zuversichtlich, dass die Technologie bereit steht, und ich freue mich darauf zu sehen, wie sie funktionieren wird", so der Japaner. "Wir stehen am Anfang einer langen Saison mit einer großen Anzahl an Herausforderungen. Honda ist jedoch entschlossen, diese anzunehmen. Wir sind schließlich hier, um die Formel-1-Technologie voranzutreiben und unseren Fans eine aufregende Zeit zu gewährleisten."

Teamchef spricht von "Zeit des Wandels"

"Der Start der Saison 2015 markiert für uns einen Punkt des Wandels - des Wandels zum Besseren", verspricht Teamchef Eric Boullier. Der Angriff auf die Spitze werde mit großem Aufwand betrieben. "Vor knapp einem Jahr kam ich nach Woking, wo Ron Dennis und Jonathan Neale die Umstrukturierungen auf den Weg gebracht hatten. Diese Anpassungen zahlen sich nun aus. Wir haben ein gestärktes, fähiges und effizientes Team, in dem alle mit vollem Engagement bei der Sache sind."

"Dass ein derart traditionsreiches Team wie McLaren an die zurückliegenden Erfolge anknüpft, ist extrem wichtig. Es wird etwas Zeit kosten, bis sich die gewünschten Erfolge einstellen, aber gemeinsam mit Honda sind wir total darauf fokussiert. Ich glaube fest daran, dass unsere Mannschaft stärker ist als jemals zuvor. Wir haben die besten Voraussetzungen, um die Entwicklung des MP4-30 konsequent vorantreiben zu können", meint der Franzose, der davon überzeugt ist, dass Team und Antriebshersteller eine Einheit bilden werden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Jenson Button und Fernando Alonso sind überzeugt von ihrem Boliden

McLarens MP4-30: Wie steil ist die Lernkurve?

Der erste große Schritt in der neuen Ära zwischen McLaren und Honda ist mit der Präsentation des neuen Boliden geschafft. Die Öffentlichkeit kennt nun den Wagen, mit dem Fernando Alonso …

McLaren startet mit Honda in eine neue Ära: Der MP4-30 kommt in Silber daher

Zurück in die Zukunft: McLaren-Honda zeigt den MP4-30

23 Jahre nachdem zuletzt ein McLaren-Honda das Licht der Öffentlichkeit erblickt hatte, präsentierte das britische Team am heutigen Donnerstag in der Unternehmenszentrale in Woking den neuen MP4-30 …

McLaren und Honda starten durch, aber wie gut ist die Paarung im ersten Jahr?

Watson glaubt: McLaren braucht "etwas Zeit"

McLaren-Honda ist zurück. Doch ob die britisch-japanische Partnerschaft gleich an die gemeinsamen Erfolge anknüpfen kann, ist ungewiss. Auch der frühere Formel-1-Pilot John Watson hat seine …

Jacques Villeneuve sieht Fernando Alonsos Rückkehr mit gemischten Gefühlen

McLaren und Alonso: Villeneuve befürchtet Chaos

Die Wechselgerüchte um Fernando Alonso und McLaren haben in den vergangenen Wochen und Monaten hohe Wellen geschlagen. Mittlerweile ist klar: Der Spanier kehrt nach Woking zurück und fährt die …

Kann wieder seinen eigenen Willen durchsetzen: McLaren-Boss Ron Dennis

Kauf von Anteilen: Dennis wieder der starke McLaren-Mann

McLaren geht mit dem neuen Antriebspartner Honda und Superstar Fernando Alonso in die Saison 2015. Aber auch im Hintergrund hat sich bei der Mannschaft aus Woking einiges getan. Man holte neue Fachleute …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo