McLaren-Honda MP4-30: Formel-1-Siege und Titel sind das Ziel

, 29.01.2015

Mit großen Ambitionen startet McLaren-Honda mit dem neuen MP4-30 in die Formel-1-Saison 2015: Teamverantwortliche sind voller Zuversicht

McLaren startet gemeinsam mit dem neuen (alten) Antriebspartner Honda in die Formel-1-Saison 2015. Eine große Präsentation des neuen Fahrzeuges am Standort Woking sparte man sich zum Start in die neue Ära. Der MP4-30 wurde per Twitter und Facebook in aller Welt gezeigt, per Pressemitteilung sandte man Stimmen von Fahrern und Verantwortlichen aus. Eines macht McLaren-Honda jedoch klar: Man backt keine kleinen Brötchen in der Königsklasse, sondern will ganz vorn angreifen.

"Die Partnerschaft McLaren-Honda zielt auf Performance, Technologie und Innovation ab. Dafür gibt es kein besseres Beispiel als die Ergebnisse, die wir während unserer ersten Zusammenarbeit in den 1980er- und 1990er-Jahren eingefahren haben", so McLaren-Boss Ron Dennis. "Ich war damals Teamchef und wenngleich ich normalerweise nicht zurückschaue, so waren unsere damaligen Rekorde sicherlich hilfreich, als es darum ging, wieder mit Honda zusammenzuspannen. Jetzt brennen wir darauf, das riesige Potenzial umzusetzen. Ich bin fest entschlossen, voranzukommen und künftig weitere Erfolge einzufahren."

"Wenngleich unsere Wiedervereinigung vor vielen Monaten begann, so markiert die Vorstellung des McLaren-Honda MP4-30 doch den Beginn einer langen Reise. Wir sind schon ein gutes Stück vorangekommen und das Potenzial unserer Synergien liegt auf der Hand", so Dennis. "Wir haben noch viel Arbeit vor uns, um an die Erfolge anzuknüpfen, die wir vor rund 25 Jahren gemeinsam eingefahren haben. Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam das erreichen, was wir uns vorgenommen haben: Als McLaren-Honda Grands Prix und schließlich den WM-Titel zu gewinnen."

Kein Orange, kein Rot-Weiß: McLaren-Honda in Silber

Rein äußerlich ist der McLaren-Honda MP4-30 kein großes "Aha-Erlebnis". Vor der Präsentation war vielfach über die mögliche Farbgebung spekuliert worden. Kein Orange, kein Rot-Weiß: McLaren bleibt weiterhin beim Silber mit schwarzen und roten Akzenten. Als Sponsor ist neben Honda der Langzeit-Partner Mobil1 am auffälligsten. CNN, SAP, Segafredo und KPMG teuchen nur recht dezent auf.

Der MP4-30 fällt durch einen sehr zerklüfteten Frontflügel, eine gleichmäßig weit nach unten gezogene Nase und ein sehr tailliertes Heck auf. Im Auto arbeitet der Honda-Antrieb mit der Bezeichnung RA615H. "Es ist natürlich ein sehr aufregender Tag für mich und Honda. Es kommt nicht jeden Tag vor, dass man Teil der Präsentation eines Formel-1-Autos und dem Beginn einer neuen Partnerschaft ist. Für den MP4-30 haben wir uns mit McLaren zusammengetan, um ein Auto zu erschaffen, dem es an nichts fehlt - weder an Power noch an Aerodynamik", sagt Honda-Rennleiter Yasuhisa Arai.

"Trotz der ganzen Aufregung bin ich gemeinsam mit unseren Ingenieuren in Sakura wie auch in Milton Keynes zu 100 Prozent auf die Vorbereitung für Jerez fokussiert. Wir sind zuversichtlich, dass die Technologie bereit steht, und ich freue mich darauf zu sehen, wie sie funktionieren wird", so der Japaner. "Wir stehen am Anfang einer langen Saison mit einer großen Anzahl an Herausforderungen. Honda ist jedoch entschlossen, diese anzunehmen. Wir sind schließlich hier, um die Formel-1-Technologie voranzutreiben und unseren Fans eine aufregende Zeit zu gewährleisten."

Teamchef spricht von "Zeit des Wandels"

"Der Start der Saison 2015 markiert für uns einen Punkt des Wandels - des Wandels zum Besseren", verspricht Teamchef Eric Boullier. Der Angriff auf die Spitze werde mit großem Aufwand betrieben. "Vor knapp einem Jahr kam ich nach Woking, wo Ron Dennis und Jonathan Neale die Umstrukturierungen auf den Weg gebracht hatten. Diese Anpassungen zahlen sich nun aus. Wir haben ein gestärktes, fähiges und effizientes Team, in dem alle mit vollem Engagement bei der Sache sind."

"Dass ein derart traditionsreiches Team wie McLaren an die zurückliegenden Erfolge anknüpft, ist extrem wichtig. Es wird etwas Zeit kosten, bis sich die gewünschten Erfolge einstellen, aber gemeinsam mit Honda sind wir total darauf fokussiert. Ich glaube fest daran, dass unsere Mannschaft stärker ist als jemals zuvor. Wir haben die besten Voraussetzungen, um die Entwicklung des MP4-30 konsequent vorantreiben zu können", meint der Franzose, der davon überzeugt ist, dass Team und Antriebshersteller eine Einheit bilden werden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

McLaren-Boss Dennis und Honda-Motorsportchef Arai verfolgen dasselbe Ziel

Honda versichert: "Werden bis zur letzten Minute nachlegen"

McLaren und Honda sind bereit für die Reise zurück in die Zukunft. Das langfristige Ziel der alten, neuen Zusammenarbeit ist es, an jene großen Erfolge anzuknüpfen, die man Ende der …

McLaren startet mit Honda in eine neue Ära: Der MP4-30 kommt in Silber daher

Zurück in die Zukunft: McLaren-Honda zeigt den MP4-30

23 Jahre nachdem zuletzt ein McLaren-Honda das Licht der Öffentlichkeit erblickt hatte, präsentierte das britische Team am heutigen Donnerstag in der Unternehmenszentrale in Woking den neuen MP4-30 …

McLaren-Honda kann auf eine gewisse Entwicklung bei den Motoren hoffen

Erster Sieg für Honda: Entwicklung auch 2015 möglich

Neueinsteiger Honda hat einen ersten Sieg im Kampf um mehr Freiheiten bei der Motorenentwicklung errungen. Wie die 'BBC' berichtet, so soll es nun auch den Japanern gestattet sein, ihren Antrieb über …

Stoffel Vandoorne konnte am Dienstag keine drei vollen Runden fahren

Abu-Dhabi-Test: Holpriges Honda-Debüt, Bottas Schnellster

Während Lewis Hamilton in Großbritannien Weltmeister-Interviews gab, waren einige seiner Kollegen in Abu Dhabi im Einsatz. Am Dienstag und Mittwoch finden auf dem Yas Marina Circuit die letzten …

Am Dienstag und Mittwoch findet in Abu Dhabi der letzte Test 2014 statt

Abu-Dhabi-Test: McLaren-Honda im Fokus

Im Anschluss an das WM-Finale in Abu Dhabi findet am Dienstag und Mittwoch der letzte Test der Formel-1-Saison 2014 statt. Im Mittelpunkt des Interesses steht der erste öffentliche Auftritt von …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo