Zurück in die Zukunft: McLaren-Honda zeigt den MP4-30

, 29.01.2015

McLaren-Honda präsentiert in Woking den MP4-30, mit dem Fernando Alonso und Jenson Button in der Formel-1-Saison 2015 an ruhmreiche Zeiten anknüpfen sollen

23 Jahre nachdem zuletzt ein McLaren-Honda das Licht der Öffentlichkeit erblickt hatte, präsentierte das britische Team am heutigen Donnerstag in der Unternehmenszentrale in Woking den neuen MP4-30 für die Formel-1-Saison 2015. Befeuert von einem Hybrid-Antrieb von Rückkehrer Honda und gesteuert von den beiden früheren Weltmeistern Fernando Alonso und Jenson Button soll der neue Hoffnungsträger die Durststrecke der vergangenen beiden Jahre beenden und an die ruhmreichen Zeiten Ende der 1980er-, Anfang der 1990er-Jahre anknüpfen, als McLaren-Honda die Formel 1 dominierte.

Das neue McLaren-Chassis für die Formel-1-Saison 2015 ist laut Technikchef Tim Goss ein "klarer Fortschritt". Der Brite erläutert: "Die Heckpartie konnten wir erheblich schmaler gestalten. Honda hat hervorragende Arbeit geleistet und alles auf engstem Raum untergebracht. Honda geht dieses Projekt mit sehr viel Aufwand und Leidenschaft an. In den 1990er-Jahren haben sie die Antriebe auf ein neues Level gebracht. Genau das gleiche haben sie auch jetzt wieder vor."

Der erste Blick auf den MP4-30, der bezüglich der Farbgebung im silbernen Gewand keine Überraschung parat hält, macht deutlich: Am Heck hat man vor allem im hinteren Bereich des Getriebes eine sehr schmale Form wählen können. Die Nase erinnert an die Ferrari-Lösung vom Vorjahr. McLaren selbst bezeichnet die Front als "elegant". Ron Dennis ist "sicher, dass wir in der neuen Zusammenarbeit wieder dorthin kommen, wo wir hin wollen: Grand-Prix-Siege und Meisterschaften mit McLaren-Honda."

Nach zwei, an den Maßstäben von McLaren gemessen, schlechten Jahren, in denen das Team kein Rennen gewann und nur einmal 2014 in Australien auf das Podium fuhr, soll in diesem Jahr die Trendwende eingeleitet werden. Dazu ließ Ron Dennis, der seit dem vergangenen Jahr wieder der starke Mann im Formel-1-Team ist, nichts unversucht und versöhnte sich sogar mit Fernando Alonso, der Ende 2007 das Team nach nur einer Saison im Streit verlassen und McLaren in der Spionage-Affäre ans Messer geliefert hatte.

"Ich habe mich intensiv vorbereitet", sagt Alonso. "Ich war noch nie so bereit für eine Saison wie jetzt. Wir werden allerdings eine steile Lernkurve durchlaufen müssen", so der Spanier. "Erst einmal wollen wir bei den Tests das Maximum herausholen, das Paket verstehen und das Potenzial abrufen. Einfach wird das nicht." Jenson Button ergänzt: "Ich habe die Leute in Woking noch nie dermaßen motiviert erlebt. Alle arbeiten mit voller Kraft an der Vorbereitung der Testfahrten in Jerez und an der Entwicklung des Autos."

Auch unter der Haube des MP4-30 hat sich einiges getan. Nach 20 Jahren beendete McLaren die Zusammenarbeit mit Mercedes, für die McLaren nach dem Aufbau des eigenen Werksteams nur noch ein Kunde wie jeder andere war. Stattdessen setzt man in Woking nun auf Antriebe von Honda, die nach sechs Jahren Pause wieder in die Formel 1 zurückkehren.

Dieser Schritt ist nicht ohne Risiko. Während die anderen Motorenhersteller bereits über die Erfahrung einer kompletten Saison mit den komplexen Hybrid-Antrieben verfügen, steht Honda mit der Entwicklung des Antriebs noch am Anfang - was sich beim ersten Test Ende November in Abu Dhabi mit einigen Defekten bemerkbar machte.

Gleichwohl lässt die Rückkehr von Honda zu McLaren viele Formel-1-Fans mit der Zunge schnalzen. Von 1988 bis 1992 dominierten die rot-weißen Renner mit den japanischen Motoren die Formel 1. 44 Grand-Prix-Siege durch Ayrton Senna, Alain Prost und Gerhard Berger sowie fünf Fahrer- und Konstrukteurstitel in Folge sind auch mehr als 20 Jahre später noch eine eindrucksvolle Bilanz . Ob der MP4-30 diese ruhmreiche Tradition fortführen kann, bleibt indes abzuwarten.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Jenson Button und Fernando Alonso sind überzeugt von ihrem Boliden

McLarens MP4-30: Wie steil ist die Lernkurve?

Der erste große Schritt in der neuen Ära zwischen McLaren und Honda ist mit der Präsentation des neuen Boliden geschafft. Die Öffentlichkeit kennt nun den Wagen, mit dem Fernando Alonso …

Mit dem neuen McLaren-Honda MP4-30 sollen Alonso und Button Siege einfahren

McLaren-Honda MP4-30: Formel-1-Siege und Titel sind das Ziel

McLaren startet gemeinsam mit dem neuen (alten) Antriebspartner Honda in die Formel-1-Saison 2015. Eine große Präsentation des neuen Fahrzeuges am Standort Woking sparte man sich zum Start in die …

McLaren und Honda starten durch, aber wie gut ist die Paarung im ersten Jahr?

Watson glaubt: McLaren braucht "etwas Zeit"

McLaren-Honda ist zurück. Doch ob die britisch-japanische Partnerschaft gleich an die gemeinsamen Erfolge anknüpfen kann, ist ungewiss. Auch der frühere Formel-1-Pilot John Watson hat seine …

Jacques Villeneuve sieht Fernando Alonsos Rückkehr mit gemischten Gefühlen

McLaren und Alonso: Villeneuve befürchtet Chaos

Die Wechselgerüchte um Fernando Alonso und McLaren haben in den vergangenen Wochen und Monaten hohe Wellen geschlagen. Mittlerweile ist klar: Der Spanier kehrt nach Woking zurück und fährt die …

Kann wieder seinen eigenen Willen durchsetzen: McLaren-Boss Ron Dennis

Kauf von Anteilen: Dennis wieder der starke McLaren-Mann

McLaren geht mit dem neuen Antriebspartner Honda und Superstar Fernando Alonso in die Saison 2015. Aber auch im Hintergrund hat sich bei der Mannschaft aus Woking einiges getan. Man holte neue Fachleute …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die S-Klasse ab
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die …
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 aufgedeckt
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 …
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen mit 600 PS
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen …
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras wirklich bewirken
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras …
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den Audi A4?
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo