Mercedes in Gefahr? Vettel: "Da müsste einiges passieren"

, 10.04.2015

Ferrari erwies sich am Freitag in Schanghai als erster Mercedes-Jäger, Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen rechnen aber nicht mit einem erneuten Wunder

Ferrari scheint auch in Schanghai der größte Herausforderer für Mercedes zu sein, doch das Bild ist nach dem ersten Trainingstag weniger klar als in Sepang. Lewis Hamilton sicherte sich 0,443 Sekunden vor Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen die überlegene Tagesbestzeit, Sebastian Vettel folgt hinter Red-Bull-Überraschung Daniel Ricciardo auf dem vierten Rang. Dem Sieger von Sepang fehlten 1,120 Sekunden auf den Mercedes-Leader .

Vettel ist bewusst, dass sein Team Rückstand auf die Weltmeistertruppe hat: "Die Lücke nach vorne ist glaube ich ziemlich groß." Und zwar größer als die vier Zehntel, die Teamkollege Räikkönen auf Hamilton fehlten: "Wenn man sich das Gesamtbild des Tages anschaut, dann sieht es vielleicht noch ein bisschen anders aus. Der Favorit ist klar, das war auch schon vor dem Wochenende klar. Mercedes war heute in beiden Trainings und auf allen Versuchen sehr stark."

Nächster Schlag gegen Mercedes? Vettel skeptisch

Was Vettel damit sagen will: dass Ferrari vor den starken Longruns von Mercedes Respekt hat, die sich nicht im Tagesklassement niederschlagen. Vor allem Nico Rosberg, der heute "nur" Fünfter wurde, brannte mit viel Sprit an Bord hervorragende Zeiten in den Asphalt. Die Silberpfeile scheinen also im Gegensatz zu Sepang für das Rennen gut gerüstet.

Kann Ferrari Mercedes im Qualifying die Pole-Position streitig machen? "Das wird sehr eng", meint Vettel. "Für uns hat Priorität, direkt hinter ihnen zu landen. Und wenn sich die Chance bietet, sie zu bekämpfen, dann werden wir es versuchen, sonst müssen wir dafür sorgen, dass kein anderer vor uns liegt. Damit wir an ihnen vorbeiziehen können, müsste aber schon einiges passieren."

Angst vor seinem Ex-Team Red Bull, das heute mit Ricciardo überraschend den dritten Platz belegte, hat er keine: "Ich würde sagen, dass es der erste Freitag für sie war, der recht okay verlaufen ist. Es ist klar, dass es im Laufe der Saison immer härter wird, denn jeder findet langsam seinen eigenen Rhythmus."

Räikkönen trotz Problemen fleißigster Pilot

Seinen Rhythmus hat heute auch Vettel gefunden. Der SF15-T erwies sich einmal mehr als gutmütiger Bolide. "Generell fühle ich mich wohl im Auto", bestätigt Vettel. Während sein Teamkollege mit 62 Runden der fleißigste Pilot des ersten Trainingstages war, kam Vettel nur auf 48 Umläufe. "Ich wäre gerne mehr Runden gefahren, aber alles in allem war es ein solides Training für das Team. Für uns ist es das wichtigste, dass wir über Nacht einen Schritt nach vorne machen."

Ähnlich sieht dies auch Räikkönen. Es sei "schwer zu sagen", ob man am Samstag Mercedes herausfordern könne, und man müsse auf jeden Fall "noch Dinge verbessern". Im Gegensatz zu Vettel litt Räikkönen heute unter technischen Problemen: "Wir hatten ein paar Probleme heute Morgen, aber wir waren in der Lage, sie sehr rasch zu lösen. Als wir dann am Nachmittag rausgingen, da hatten wir ein Problem mit den Bremsen, die wir austauschen mussten. Die Mechaniker haben gute Arbeit geleistet."

Sein Fazit: "Wir haben im Grunde das erledigt, was wir erledigen wollten. Am Ende war es in Ordnung, obwohl es noch Luft nach oben gibt."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Wer hat die Nase vorn - Ferrari oder nach wie vor Mercedes?

Spannung vor Schanghai: Wankt Mercedes wirklich?

In Sepang trauten viele Fans ihren Augen nicht: Im Vorjahr hatte Ferrari gerade mal zwei Podestplätze eingefahren, und plötzlich kämpfte Sebastian Vettel erfolgreich gegen die scheinbar …

Das Geplänkel zwischen Sebastian Vettel und Mercedes geht in die nächste Runde

Sebastian Vettel: Keine Einladung an Mercedes-Piloten

Ferrari-Star Sebastian Vettel wird das Mercedes-Duo Nico Rosberg und Lewis Hamilton nach seinem überraschenden Sepang-Sieg nicht zum Fahrerbriefing einladen. Das hat der vierfache Weltmeister im Vorfeld …

Lewis Hamiltons Vertragsverhandlungen ziehen sich weiter in die Länge

Neuer Mercedes-Deal: Hamiltons schmerzhafte Verhandlungen

Vor wenigen Tagen hatte Lewis Hamilton den Stand im Hinblick auf einen neuen Vertrag zwischen ihm und Arbeitgeber Mercedes mit 99,6 Prozent beziffert. "Es gibt keine Verhandlungen mehr, es geht nur noch um …

Sebastian Vettel feiert, Lewis Hamilton ist geschlagen: Ein Hinweis auf die Zukunft?

Erster Fleck auf Mercedes-Weste: Zufall oder Ende einer Ära?

Das hat es in der neuen Ära der Formel 1 noch nicht gegeben: Beim gestrigen Großen Preis von Malaysia wurde Mercedes fair und ehrlich auf der Strecke geschlagen, ohne dass es zu besonderen …

Sebastian Vettel jubelt über seinen ersten Ferrari-Erfolg: Das Team freut sich mit

Wege zum Ruhm: Wie Vettel Mercedes "feddisch machte"

Als beim Malaysia-Grand-Prix am Sonntag die Ampel auf Grün sprang, sah alles nach der nächsten Galavorstellung für Mercedes und Lewis Hamilton aus. Doch keine zwei Stunden später …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo