Mercedes-Piloten wittern Gefahr: Ferrari extrem schnell

, 17.04.2015

Nico Rosberg und Lewis Hamilton auf den ersten beiden Plätzen im zweiten Freien Training zum Formel-1-Grand Prix von Bahrain 2015: Ferrari auf Longruns bärenstark

Im Freitags-Klassement der Freien Trainings zum Grand Prix von Bahrain 2015 tauchen wieder einmal die beiden Mercedes an der Spitze auf. Nico Rosberg war im zweiten Durchgang in Sachir in 1:34.647 Minuten einen Hauch schneller als sein Teamkollege Lewis Hamilton (2.; +0,115 Sekunden). Mit einem Rückstand von etwas mehr als einer halben Sekunde folgten auf den Plätzen drei und vier die beiden Ferraris von Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel. Fährt Mercedes in Bahrain in einer eigenen Liga? Nein!

"Das Tempo der Ferraris macht uns einige Sorgen. Im Qualifying sollten wir wieder um ein gutes Stück schneller sein, aber im Rennen wird Ferrari stark sein", analysiert Rosberg, der die Longrun-Zeiten der Italiener mit anerkennendem Staunen zur Kenntnis nahm. "Es war insgesamt ein guter Tag. Allerdings muss man sagen, dass die erste Session nutzlos war", fasst der Deutsche seinen Freitag in Manama zusammen.

"Es war im ersten Durchgang dermaßen heiß, viel heißer als am Abend. Da gab es nicht viel zu lernen. Die Session am Abend hat viel mehr gebracht. Wir haben viele Runden abgespult, und es lief wirklich rund", so Rosberg. Mercedes hatte sich im ersten Freien Training zurückgehalten. Bei brütender Hitze mit Temperaturen um 35 Grad Celsius (Luft) und einem heißen Asphalt (über 50 Grad Celsius) konnte man keine relevanten Daten für den Rennbetrieb sammeln. Der Grand Prix in der Wüste findet bei Dunkelheit statt.

"Die Wahl der Reifen ist hier nicht weiter kompliziert, es ergibt sich von selbst. Das ist sicherlich kein interessanter Aspekt an diesem Wochenende. Es geht hier wirklich nur um das Tempo des Autos", meint Rosberg. "Das Qualifying wird sehr wichtig sein. Das haben wir schon in den vergangenen Rennen gesehen. Ich bin zuversichtlich. Ich war schnell auf eine einzelne Runde, aber auch auf einem Longrun. Es war ein guter Tag."

Etwas weniger gut verlief der Tag für Teamkollege Hamilton, der sich einmal hinter Rosberg anstellen musste. Der Rückstand hatte Gründe. "Ich habe mich vor Kurve acht etwas verbremst. Da habe ich Zeit verloren. Da wäre ganz bestimmt mehr möglich gewesen", sagt der Brite, der sich am heutigen Freitag mehrfach kleine Fahrfehler erlaubte. "Allerdings sind wir im Mittelsektor noch nicht gut genug. Insgesamt ist es aber okay, wir sind zufrieden."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Lewis Hamilton in Bahrain: So einsam ist Mercedes nicht mehr unterwegs

Druck von Ferrari: Strategiepoker bei Mercedes?

Ferrari könnte die amtierenden Champions von Mercedes auch beim anstehenden Formel-1-Grand-Prix in Bahrain gehörig unter Druck setzen. Das ist die wichtigste Erkenntnis nach den ersten beiden …

Nico Rosberg hatte am Abend in Bahrain die Nase vorn

Formel-1-Training Bahrain 2015: Mercedes- vor Ferrari-Duo

Auch das zweite Formel-1-Training zum Großen Preis von Bahrain war eine heiße Angelegenheit, obwohl bereits die Dunkelheit eingesetzt hatte. Am Ende der zweiten 90 Trainingsminuten auf dem 5,412 …

Die Sterne wollen im Dunkeln besonders hell funkeln - dank niedriger Temperaturen

Niki Lauda: Nachtrennen in Bahrain Vorteil für Mercedes

Nach der Überraschung, die die Formel 1 in der Tropenhitze Malaysias mit dem Grand-Prix-Erfolg Sebastian Vettels und Ferraris erlebte, glauben viele Experten, dass 2015 die Wetterprognose etwas …

Nico Rosberg und Lewis Hamilton tauschten mehr als böse Seitenblicke

Mercedes nach Eklat: Lieber Renntiger als zahnlose Kätzchen

Floskeln, leere Worthülsen und gute Miene zum bösen Spiel: Das ist das, was die Formel-1-Fans gewohnt sind, wenn sie nach Qualifying und Rennen den TV-Teil der FIA-Pressekonferenz sehen. Dass nach …

Nico Rosberg und Lewis Hamilton trennten auf dem Podium Welten

Mercedes: Zuckerbrot für Hamilton, Peitsche für Rosberg

Gleiches Ergebnis, gleiche Gemütslage: Wie nach dem Qualifying gab es bei Mercedes auch nach dem Rennen im Rahmen des China-Grand-Prix am Sonntag einen jubelnden Lewis Hamilton auf Platz eins und einen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo