NASCAR-Star staunt: "Formel-1-Autos sind Raumschiffe"

, 13.08.2017

NASCAR-Pilot Clint Bowyer zwischen Bewunderung und Unverständnis: So sieht ein amerikanischer Motorsportstar die europäisch geprägte Formel 1

Die neuen Formel-1-Besitzer von Liberty Media wollen die Königsklasse endlich besser in den USA positionieren. Der Grand-Prix-Sport leidet seit vielen Jahren unter mangelnder Akzeptanz im Land von NASCAR und IndyCars. US-Motorsporthelden könnten der Schlüssel zu mehr öffentlicher Wahrnehmung der Formel 1 sein. Gaststarts erscheinen ausgeschlossen, aber allein schon Testfahrten bringen viel Aufmerksamkeit. Das hat unter anderem der Formel-1-Test von Jeff Gordon 2003 gezeigt.

Während Formel-1-Piloten wie Romain Grosjean oder Kevin Magnussen eine große Faszination für die NASCAR-Szene empfinden, geht es einigen amerikanischen Vollgashelden umgekehrt ähnlich. "Ich würde es zu gern mal ausprobieren", sagt Clint Bowyer gegenüber 'USA Today'. Die Erfahrungsberichte von Ex-NASCAR-Superstar Jeff Gordon hätten ihn fasziniert. "Es ist einfach unglaublich, was die Formel-1-Autos können."

Der 38-Jährige aus dem beschaulichen Ort Emporia in Kansas sitzt für eine mögliche Testfahrt nahezu an der Quelle. Bowyer fährt in der NASCAR-Szene für das Team Stewart/Haas. Bei der Mannschaft ist Formel-1-Teambesitzer Gene Haas als Mehrheitseigner engagiert. Ob es zu solchen Testfahrten kommen wird, ist allerdings fraglich. "Die Formel-1-Autos sind ohnehin eher Raumschiffe, wenn man mich fragt", schmunzelt Bowyer und fügt lachend an: "Ich bin in Kansas aufgewachsen, da gab es so etwas nicht!"

In der Heimat des NASCAR-Stars spielte die Formel 1 in der öffentlichen Wahrnehmung nahezu gar keine Rolle. "Wir konnten nicht einmal bei uns zu Hause den Sender empfangen, der die Rennen überträgt. Und selbst wenn: Ich hätte gar nichts von dem verstanden, was mir der Kommentator hätte sagen wollen", meint der 38-Jährige. "Ganz ehrlich: Ich schaffe es auch einfach nicht, so früh aufzustehen, um die Rennen zu verfolgen. Wie schlimm wäre es erst, wenn ich dort mitfahren sollte?"

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Adrian Newey bringt sich wieder etwas mehr in das Thema Formel 1 ein

Red Bull: Adrian Newey mit angezogener Handbremse

Red Bull will den Anschluss an die Formel-1-Topteams Ferrari und Mercedes endlich schaffen. Mit aller Macht arbeitet das britisch-österreichische Team an Updates für die Aerodynamik, um trotz des …

Warten auf den großen Sprung: Yusuke Hasegawa und Teamchef Eric Boullier

McLaren: Honda bezüglich Antriebsupdates noch unsicher

Honda will McLaren mit weiteren Updates am Formel-1-Antrieb möglichst schnell auf die Sprünge helfen. Die Japaner, die zum Grand Prix von Aserbaidschan in Baku die dritte Ausbaustufe mit sichtbarem Erfolg …

Besonders zu Saisonbeginn war der neue Honda-Motor extrem fehleranfällig

Honda: Fünf Monate später erst auf dem erhofften Testniveau

Nachdem die Formel-1-Saisons 2015 und 2016 nicht nach Plan verliefen, warf Honda das alte Konzept über Bord und entwickelte für 2017 einen komplett neuen Motor. Die ersten Rennen des neuen Jahres gerieten …

Lewis Hamiltons Popularität ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen

Beliebtester Formel-1-Fahrer 2017: Hamilton löst …

Lewis Hamilton ist momentan der beliebteste Formel-1-Pilot. Das hat eine weltweite Umfrage unter den Fans der Königsklasse ergeben. 20,7 Prozent der Teilnehmer - also mehr als jeder Fünfte - gaben dabei an, …

Wird Ex-McLaren-Boss Ron Dennis unter anderem mit Boliden ausbezahlt?

Ron Dennis: 13 legendäre McLaren-Boliden als Auszahlung?

Ex-McLaren-Boss Ron Dennis hat seine Anteile an der McLaren-Gruppe verkauft. Wird er dafür unter anderem mit legendären Formel-1-Boliden aus seiner großen Zeit als Teamchef belohnt? Das ist keineswegs …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo