Nico Rosberg: Wir wollen die Formel 1 auf Jahre dominieren

, 01.02.2015

Nach der knappen Niederlage im WM-Duell gegen Lewis Hamilton geht Nico Rosberg hoch motiviert ins neue Formel-1-Jahr und will "volle Attacke" fahren

Neuer Anlauf für Nico Rosberg. Nachdem sich der Deutsche im vergangenen Jahr im Kampf um den WM-Titel in der Formel 1 seinem Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton geschlagen geben musste, sinnt der 29-Jährige in dieser Saison auf Revanche. Gut erholt will Rosberg nach der Winterpause angreifen und seinen Teil dazu beitragen, dass Mercedes in diesem Jahr genau so dominiert wie 2014.

"Es war ein großartiger Winter, der sich aus meiner Sicht allerdings sehr lang anfühlte", findet Rosberg. "Das Schöne an diesem Sport ist, dass man als Fahrer viel Ruhe zwischen zwei Saisons bekommt. Dabei kann man sich erholen, die Akkus aufladen, Zeit mit der Familie verbringen und dann wieder voll ins Training einsteigen. Jetzt bin ich heiß darauf, wieder anzufangen und mit voller Attacke in die neue Saison zu starten."

Aus den Erfolgen, aber auch der schmerzlichen Niederlage beim WM-Finale in Abu Dhabi schöpft Rosberg neue Motivation. "Aus dem vergangenen Jahr kenne ich das Gefühl zu siegen und um die Weltmeisterschaft zu kämpfen. Leider kenne ich auch das Gefühl, am Ende nicht siegreich zu sein. Das soll sich nicht wiederholen und gibt mir einen zusätzlichen Schub. Daraus ziehe ich sehr viel Motivation für das anstehende Jahr."

Im mittlerweile sechsten Jahr im Werksteam von Mercedes möchte Rosberg da weitermachen, wo das Team in der "Ich bin sehr stolz, diesen Moment mit dem Team teilen zu dürfen. Wir hatten ein fantastisches Jahr und haben die Silberpfeile wieder dahin gebracht, wo sie hingehören - an die Spitze." Rosberg weiß allerdings: "Es wird unglaublich schwer, die Ergebnisse aus der Saison 2014 zu wiederholen." Im vergangenen Jahr hatte Mercedes mit 16 Saisonsiegen und 701 Punkten in der Konstrukteurswertung neue Bestmarken in der Formel 1 aufgestellt.

"Aber wir alle wollen den Schwung mitnehmen und unseren Sport auf viele Jahre hinaus dominieren. Uns ist bewusst, dass unsere Konkurrenten nicht zurückstecken. Deshalb müssen wir weiter Vollgas geben, um uns diese Chance zu erhalten", so Rosberg. "Nichts ist gewiss, aber was auch immer geschieht, ich weiß, dass es erneut ein großartiges Duell mit Lewis wird. Dieses Jahr ist mein Rückspiel und ich gehe enorm motiviert hinein."

"Die Zeit rund um die Präsentation ist stets sehr aufregend. Ich fahre das Auto zum ersten Mal, lerne, was neu ist, wie es sich anfühlt, wie sehr ich auf Anhieb pushen kann", sagte der Deutsche vor Beginn der Tests in Jerez, bei denen er am ersten Tag im Auto sitzt. "Danach vertiefen wir uns ins Setup. Was können wir damit machen, wir nehmen erste Veränderungen vor, erhalten ein Gefühl für das Fahrzeugverhalten."

Eine Unbekannte ist der W06 für Rosberg allerdings nicht. "Aus meiner Zeit in der Fabrik weiß ich sehr viel über das neue Auto. Aber eben nur auf dem Papier. Zum ersten Mal rauszufahren und richtig damit zu testen wird ein fantastisches Gefühl sein. Dabei bauen wir unsere Erfahrungswerte und unser Wissen für das erste Rennen auf", beschreibt er die Vorgehensweise. "Es ist extrem wichtig, diese Basis richtig zu legen. Bis Melbourne ist es noch ein weiter Weg. Aber ich fühle mich gut und habe Vertrauen in mein Team und mich selbst. Ganz einfach weil sie eine super Truppe sind."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg fuhr am Sonntag fast 700 Kilometer

Mercedes beim Formel-1-Testauftakt: Er läuft, und …

Sebastian Vettel (Ferrari) und Marcus Ericsson (Sauber) waren zwar schneller, die großen Gewinner des ersten Tages der Wintertests im Vorfeld der Formel-1-Saison 2014 waren aber die Titelverteidiger …

Sebastian Vettel tritt in dieser Saison in Rot auf:

Vettel bei Ferrari: "Es wird nicht nur gelacht und gegessen"

Mit seiner Bestzeit am ersten Tag des Formel-1-Winters 2015 legte Sebastian Vettel einen guten Beginn seines Daseins als Ferrari-Pilot hin. Überbewertet wissen will die er die Rundenzeit aber ebenso …

Große Liebe Ferrari? Nein, große Liebe McLaren-Honda!

Alonso und der Traum McLaren-Honda: "Ein Privileg"

Fernando Alonso und Honda - das muss einfach passen. Der Spanier war der große Name, den McLaren beim Comeback mit Motorenhersteller Honda für die Saison 2015 verpflichtete. Zwar war die erste …

Sebastian Vettel fuhr an seinem ersten offiziellen Testtag für Ferrari Bestzeit

Vettel nach Bestzeit: "Motivation könnte nicht größer sein"

Gelungener Einstand für Sebastian Vettel bei seinem neuen Arbeitgeber Ferrari: Am ersten Testtag des Formel-1-Jahres 2015 markierte der viermalige Weltmeister am Steuer des brandneuen Ferrari SF15-T auf …

Lange wurde Fernando Alonso heute nicht auf der Strecke gesehen

Nur sechs Runden für Alonsos McLaren: "Kein Problem"

Groß waren die Erwartungen vor dem Testdebüt des neuen McLaren-Honda bei den Wintertestfahrten in Jerez, doch am Ende verlief der erste Tag für Fernando Alonso und seinen neuen alten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo