Offiziell: Honda beliefert ab 2018 das Sauber-Team

, 30.04.2017

Die Katze ist aus dem Sack: Neben McLaren wird Honda ab 2018 auch Sauber beliefern - Monisha Kaltenborn: "Es ist eine Ehre für uns"

Eben war es noch ein heißes Gerücht, nun ist die Katze offiziell aus dem Sack: Das Schweizer Sauber-Team wird ab der Saison 2018 mit Honda-Motoren in der Formel 1 an den Start gehen. Das wurde am Sonntagmorgen im Rahmen des Grand Prix von Russland in Sotschi offiziell bekannt gegeben.

"Es ist eine große Ehre für uns, in den nächsten Jahren mit Honda zusammenzuarbeiten", erklärt Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn. "Unsere Neuausrichtung ist nicht nur durch unsere neuen Eigentümer sichtbar, sondern jetzt auch durch die neue technologische Partnerschaft mit Honda." Die Österreicherin spricht in diesem Zusammenhang von einem "Meilenstein" und hofft auf eine "erfolgreiche Zukunft, sowohl in strategischer wie auch in technologischer Hinsicht. Wir danken Honda dafür, diese Partnerschaft möglich gemacht zu haben."

Über die Vertragsmodalitäten wurde zwischen den beiden Parteien Stillschweigen vereinbart. Anzunehmen ist, dass es sich dabei für Sauber um ein wesentlich günstigeres wirtschaftliches Modell handelt als bisher mit Ferrari, was die Kosten betrifft. Die Laufzeit soll drei Jahre betragen. Außerdem gibt es Gerüchte, dass auch von McLaren Technologie nach Hinwil fließen könnte. Offiziell bestätigt ist das nicht.

Katsuhide Moriyama, im Honda-Konzern für die Markenkommunikation verantwortlich, steckt ehrgeizige Ziele ab: "In Ergänzung zur Partnerschaft mit McLaren, die 2015 begann, wird Honda vom nächsten Jahr an Antriebstränge für Sauber als Kundenteam bereitstellen. Dies stellt für Honda eine neue Herausforderung bei seinen Formel-1-Aktivitäten dar."

"Um von den Synergien, die aus der Unterstützung beider Teams entstehen, in einem maximalen Ausmaß profitieren zu können, werden wir die Prozesse und Ressourcen unserer beiden Entwicklungsbetriebe - HRD Sakura und das Unternehmen in Milton Keynes - stärken. Wir werden weiter hart daran arbeiten, um unseren Anforderungen gerecht zu werden und unseren Fans so bald wie möglich eine dominierende Stärke präsentieren zu können", sagt er.

Auf Seiten des bestehenden Honda-Partners McLaren wird die Nachricht übrigens begrüßt: "Das sind gute Neuigkeiten für das Team", schreibt McLaren auf Twitter. Man sehe die Sauber-Kooperation als Chance, die Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten von 2018 an zu verdoppeln.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Valtteri Bottas war in Sotschi schon seit 2014 immer eine Klasse für sich

Bottas deklassiert Hamilton: Wahrlich keine Überraschung!

Viele Experten zeigten sich nach dem Qualifying zum Grand Prix von Russland in Sotschi überrascht darüber, dass Valtteri Bottas zum zweiten Mal hintereinander schneller war als Teamkollege Lewis Hamilton, …

Lewis Hamilton und Valtteri Bottas müssen sich Platz machen - unter Umständen

Jetzt doch Stallregie: Mercedes zollt Vettel und …

Die Mercedes-Mannschaft schließt eine Stallregie nicht mehr kategorisch aus, sondern will einen maßvollen Umgang mit Anweisungen im Zweikampf der Silberpfeil-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas …

Für Fernando Alonso gibt es mit seinem Auto nichts zu gewinnen

Alonso bedient: "Verlieren drei Sekunden auf den Geraden"

Viele Zuschauer dürften sich verwundert die Ohren gerieben haben, als Fernando Alonso am Ende von Q1 sein Dienstgefährt lobte: "Das Auto fühlte sich gut an, sehr gut. Viel Grip, gute Balance, und die Runde …

Valtteri Bottas, Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen: Ein Deutscher, zwei Finnen

Formel 1 Sotschi 2017: Vettel auf Pole, Mercedes ohne Chance

"Grazie!" und gefühlt ein Dutzend Mal "Yes!" am Boxenfunk: Sebastian Vettel realisiert immer mehr, dass er 2017 ein Auto hat, mit dem er Weltmeister werden kann. In einem bis zum Schluss packenden Qualifying …

Sebastian Vettel gibt beim Grand Prix von Russland bislang den Ton an

Formel 1 Russland 2017: Mercedes gegen Ferrari chancenlos

Seit Monaco 2016 (Daniel Ricciardo) hat Mercedes kein Qualifying mehr verloren, aber beim Grand Prix von Russland in Sotschi deutet alles auf einen nicht silbernen Polesetter hin. Denn nach der überragenden …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo