Räikkönen optimistisch: Sebastian Vettel kann Ferrari helfen

, 06.02.2015

Schafft es Ferrari mit dem Fahrerduo Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel 2015 wieder zurück an die Spitze? Der Finne ist zuversichtlich, dass es klappen kann

Die ersten Testfahrten in Jerez dürften durchaus Mut gemacht haben. Sebastian Vettel und Teamkollege Kimi Räikkönen waren in Ferraris neuem SF15-T stets vorne mit dabei, der Finne legte sogar die schnellste Runde der gesamten Woche hin. Das sollte man zwar nicht überbewerten, als Erfolg ist der Test für die Scuderia allerdings trotzdem zu werten. Räikkönen ist sich derweil sicher, dass das Team in der Formel-1-Saison 2015 vor allem von Vettels Verpflichtung profitieren wird.

"Ich denke schon, dass es dem Team hilft, wenn beide Fahrer einen ähnlichen Fahrstil und eine ähnliche Arbeitsweise haben", erklärt der Weltmeister von 2007 im Gespräch mit 'ferrari.com', fügt jedoch hinzu: "Doch wir stehen erst am Anfang. Warten wir mal ab." Fakt ist allerdings, dass Vettels Fahrtstil dem des Finnen deutlich ähnlicher ist, als der von Ex-Teamkollege Fernando Alonso, der sich in Richtung McLaren-Honda verabschiedet hat.

"Unser Ziel ist es natürlich, wieder ein starkes Team zu stellen", erklärt Räikkönen weiter und fügt hinzu: "Wir müssen an einem Strang ziehen und Ferrari wieder dorthin bringen, wo dieses Team hingehört. Wir haben uns als Team verbessert, aber es ist noch ein weiter Weg. Ich bin mir sicher, dass wir es schaffen werden." Ferraris letzter Sieg liegt mittlerweile fast 21 Monate zurück. Im Mai 2013 gewann Fernando Alonso den Großen Preis von Spanien.

Anschließend folgten zwar weitere Podiumsplätze durch den Spanier, siegfähig war die Scuderia in der kompletten vergangenen Saison allerdings nicht. Diese Durststrecke möchten die Roten nun endlich beenden. Räikkönen selbst fährt 2015 außerdem um einen neuen Vertrag bei den Italiener, denn sein Kontrakt läuft am Ende des Jahres aus.

"Die Entscheidung liegt natürlich bei Ferrari. Ich mache mir darüber aber nicht allzu viele Gedanken. Ich versuche, eine starke Saison zu fahren. Dann werden wir sehen, was passiert", erklärt der Finne und antwortet auf die Frage, was 2015 seine größte Motivation sei: "Zum einen natürlich, gut abzuschneiden. Zum anderen, Spaß dabei zu haben." Dieser Spaß schien Räikkönen in der vergangenen Saison teilweise zu fehlen. Es ist allerdings gut möglich, dass er wieder zurückkommt, wenn auch die Ergebnisse wieder besser werden.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Kimi Räikkönen unterbot die bisherige Wochenbestzeit von Teamkollege Vettel

Formel-1-Tests 2015 Jerez: Zwei Ferraris an der Spitze

Kimi Räikkönen (Ferrari) sicherte sich die Bestzeit am vierten und letzten Tag der ersten Formel-1-Testfahrten 2015 in Jerez, Spanien . Nach Bestzeiten von Räikkönens Sebastian Vettel am …

Mit FloViz-Farbe an der Seite: Kimi Räikkönen im neuen Ferrari SF15-T

Kimi Räikkönen froh: Neuer Formel-1-Ferrari ein Fortschritt

Ferrari überzeugt bei den aktuellen Formel-1-Testfahrten in Jerez. Neuzugang Sebastian Vettel hatte an den ersten beiden Tagen jeweils die Bestzeit markiert, Teamkollege Kimi Räikkönen reihte …

Sebastian Vettel scheint Ferrari zurück zu alter Stärke zu führen

Wieder Bestzeit: Sebastian Vettel erlebt rotes …

Mit so viel Sebastian-Vettel-Effekt hätten wohl selbst die treuesten Ferrari-Fans und die kühnsten Optimisten nicht gerechnet: Bei den Testfahrten in Jerez gelang dem Heppenheimer am Montag die …

Sebastian Vettel tritt in dieser Saison in Rot auf:

Vettel bei Ferrari: "Es wird nicht nur gelacht und gegessen"

Mit seiner Bestzeit am ersten Tag des Formel-1-Winters 2015 legte Sebastian Vettel einen guten Beginn seines Daseins als Ferrari-Pilot hin. Überbewertet wissen will die er die Rundenzeit aber ebenso …

In der Diskussion um Motorensound einig: Maurizio Arrivabene und Bernie Ecclestone

Diskussion um Formel-1-Sound: Ferrari fordert Revolution

Mit der Einführung des neuen Antriebsreglements zur Formel-1-Saison 2014 hat sich die Königsklasse bezüglich der Soundkulisse in eine ganz neue Richtung bewegt. Die aktuellen Boliden …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo