Räikkönen: Vettel ist anders als frühere Teamkollegen

, 09.04.2015

Sebastian Vettel ist Kimi Räikkönens insgesamt zwölfter Formel-1-Teamkollege und einer, von dem auch der Weltmeister von 2007 noch etwas lernen kann

Mit seinen 35 Jahren ist Kimi Räikkönen der älteste Fahrer im aktuellen Formel-1-Starterfeld. In puncto Grand-Prix-Teilnahmen liegt der "Iceman" in Reihen der aktiven Piloten auf Rang drei. Der wenige Monate jüngere Jenson Button und der zwei Jahre jüngere Fernando Alonso haben mehr Rennen auf dem Buckel, was unter anderem daran liegt, dass sich Räikkönen 2010 und 2011 zwei Jahre Formel-1-Auszeit gönnte.

So ist die Saison 2015, wenngleich 14 Jahre nach seinem Formel-1-Debüt für Sauber, "erst" Räikkönens 13. Nach 2007, 2008, 2009 und 2014 greift der erfahrene Finne nun im fünften Jahr ins Lenkrad eines Ferrari. Der Teamkollege aber ist neu: Sebastian Vettel. Zwar kennen sich die beiden privat seit Jahren und verstehen sich bestens, für dasselbe Team sind die beiden Ex-Champions vor 2015 aber noch nie gefahren.

Worin unterscheidet sich Vettel in den Augen Räikkönens von Fernando Alonso, Romain Grosjean, Felipe Massa, Juan Pablo Montoya, David Coulthard und Nick Heidfeld, die allesamt für längere Zeit Teamkollegen des "Iceman" waren? "Er hat seine ganz eigene Arbeitsweise. Das ist auch gut für mich, denn so kann auch ich etwas dazulernen", lobt der Weltmeister des Jahres 2007 seinen neuen Kollegen, der in den Jahren 2010 bis 2013 viermal in Folge mit Red Bull den WM-Titel gewann.

Ins Detail geht Räikkönen bezüglich Vettels Arbeitsweise nicht, kommt aber zum Schluss, dass sich dieser zwar "von meinen früheren Teamkollegen abhebt", sich verglichen zum bis Anfang des Jahres rein privaten Freundschaftsverhältnis aber nicht verändert hat: "Ich würde nicht sagen, dass er sich als Teamkollege anders benimmt."

In Summe hatte Räikkönen im Verlauf seiner bisherigen Formel-1-Karriere sogar zwölf Teamkollegen. Neben Vettel und den sechs weiteren genannten Vollzeitkollegen waren es Jerome D'Ambrosio, Giancarlo Fisichella, Luca Badoer, Pedro de la Rosa und Alexander Wurz, die allesamt kurzfristig als Ersatz für Räikkönens eigentliche Teamkollegen eingesprungen sind .

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Dietrich Mateschitz will nur mit einem siegfähigen Team in der Formel 1 bleiben

Red-Bull-Boss Mateschitz droht mit Formel-1-Ausstieg

Nachdem sich im Dauerstreit zwischen Red Bull und Motorenpartner Renault der Ton zuletzt wieder beruhigt hatte, gießt Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz nun wieder neues Öl ins Feuer. Der …

Wer hat die Nase vorn - Ferrari oder nach wie vor Mercedes?

Spannung vor Schanghai: Wankt Mercedes wirklich?

In Sepang trauten viele Fans ihren Augen nicht: Im Vorjahr hatte Ferrari gerade mal zwei Podestplätze eingefahren, und plötzlich kämpfte Sebastian Vettel erfolgreich gegen die scheinbar …

Die Vertragsgespräche von Lewis Hamilton könnten noch andauern...

Hamiltons Vertragsodyssee: Woran scheitern die 0,4 Prozent?

Ist die Tinte nun trocken oder ist sie noch im Fass? Die Vertragsverlängerung zwischen Weltmeister Lewis Hamilton und Mercedes zieht sich schon über viele Wochen hin, und noch immer scheint keine …

Alonsos Pläne sehen vor, sich bei McLaren von der Formel 1 zu verabschieden

Fernando Alonso plant Karriereende bei McLaren-Honda

Sein zweites McLaren-Abenteuer hat für Fernando Alonso alles andere als zufriedenstellend begonnen. Der Performance-Rückstand des McLaren-Honda MP4-30 bei den ersten Testfahrten in Jerez de la …

Nico Rosberg glaubt nicht, dass der WM-Zug 2015 bereits abgefahren ist

Nico Rosberg relativiert Druck: Schiebe keine Panik

Zwei Rennen der Formel-1-Saison 2015 sind vorbei, zweimal sah Lewis Hamilton die Zielflagge vor Nico Rosberg. In der WM hat der Deutsche damit bereits zehn Punkte Rückstand auf seinen …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo