Red-Bull-Boss Mateschitz droht mit Formel-1-Ausstieg

, 09.04.2015

Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz macht Renault Druck und erklärt, dass sein Team ohne konkurrenzfähigen Antrieb aus der Formel 1 aussteigen wird

Nachdem sich im Dauerstreit zwischen Red Bull und Motorenpartner Renault der Ton zuletzt wieder beruhigt hatte, gießt Red-Bull-Besitzer Dietrich Mateschitz nun wieder neues Öl ins Feuer. Der Österreicher droht erneut mit einem Ausstieg seines Teams aus der Formel 1, falls Renault keinen konkurrenzfähigen Antrieb liefern könne.

"In der Formel 1 werden wir nur bleiben, wenn wir ein wettbewerbsfähiges Team haben, dafür ist eine wettbewerbsfähige Antriebseinheit Voraussetzung", sagt Mateschitz im Interview mit der österreichischen Nachrichtenagentur 'APA'. "Wenn wir diese nicht haben, haben wir auch mit dem besten Auto und den besten Fahrern keine Chance, um den Sieg mitzufahren."

Nach dem für Red Bull enttäuschenden Saisonauftakt der Formel 1 hatte schon Motorsportchef Helmut Marko damit gedroht, der Getränkehersteller könne sein Formel-1-Engagement beenden. Von der Dauerkritik des britisch-österreichischen Teams genervt hatte im Gegenzug auch Renault mit einem Ausstieg aus der Formel 1 kokettiert.

Jetzt heizt Mateschitz die Diskussion weiter an und setzt den Motorenpartner unter Druck: "Ein sogenannter Kundenmotor ist - wie jeder weiß - auch nicht die Lösung. Also muss es uns mit Renault gelingen, an die Leistung von Ferrari und vor allem Mercedes näher heranzukommen", so der Österreicher.

Red Bull hatte die Kooperation mit Renault nach dem Problemen im vergangenen Jahr ausgebaut und übernimmt Teile der Motorenentwicklung mittlerweile selbst. Einen eigenen Antrieb werde das Team laut Mateschitz aber nicht bauen. "Ganz einfach weil wir kein Automobilhersteller sind, der diese Investitionen rechtfertigen könnte", sagt er.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Wer hat die Nase vorn - Ferrari oder nach wie vor Mercedes?

Spannung vor Schanghai: Wankt Mercedes wirklich?

In Sepang trauten viele Fans ihren Augen nicht: Im Vorjahr hatte Ferrari gerade mal zwei Podestplätze eingefahren, und plötzlich kämpfte Sebastian Vettel erfolgreich gegen die scheinbar …

Das aktuelle Ferrari-Duo Räikkönen/Vettel vereint fünf WM-Titel auf sich

Räikkönen: Vettel ist anders als frühere Teamkollegen

Mit seinen 35 Jahren ist Kimi Räikkönen der älteste Fahrer im aktuellen Formel-1-Starterfeld. In puncto Grand-Prix-Teilnahmen liegt der "Iceman" in Reihen der aktiven Piloten auf Rang drei. …

Die Vertragsgespräche von Lewis Hamilton könnten noch andauern...

Hamiltons Vertragsodyssee: Woran scheitern die 0,4 Prozent?

Ist die Tinte nun trocken oder ist sie noch im Fass? Die Vertragsverlängerung zwischen Weltmeister Lewis Hamilton und Mercedes zieht sich schon über viele Wochen hin, und noch immer scheint keine …

Alonsos Pläne sehen vor, sich bei McLaren von der Formel 1 zu verabschieden

Fernando Alonso plant Karriereende bei McLaren-Honda

Sein zweites McLaren-Abenteuer hat für Fernando Alonso alles andere als zufriedenstellend begonnen. Der Performance-Rückstand des McLaren-Honda MP4-30 bei den ersten Testfahrten in Jerez de la …

Nico Rosberg glaubt nicht, dass der WM-Zug 2015 bereits abgefahren ist

Nico Rosberg relativiert Druck: Schiebe keine Panik

Zwei Rennen der Formel-1-Saison 2015 sind vorbei, zweimal sah Lewis Hamilton die Zielflagge vor Nico Rosberg. In der WM hat der Deutsche damit bereits zehn Punkte Rückstand auf seinen …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo